Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 20.02.2019 00:55 - Nur der Teufel kann das Zeug machen Louie 20. Februar 2019
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Nur der Teufel kann das Zeug machen Louie 20. Februar 2019 Keine Kommentare
Dies war eine Bannerwoche für You-Can't-Make-This-Stuff-Up- Nachrichten.



Am vergangenen Donnerstag ernannte Francis Kardinal Kevin Farrell zum Camerlengo der Holy Roman Church. Das heißt, wenn Jorge barmherzig (für uns) diese Welt verlässt, wird es Farrell sein, der während des Interregnums bestimmte Pflichten ausübt, die zum nächsten Konklave führen. Zum Beispiel:

[Er] muss offiziell den Tod des Papstes feststellen… [und] muss auch das Papsttier und das Schlafzimmer mit Siegeln versehen… den Apostolischen Palast im Vatikan in Besitz nehmen… die Lateranpaläste und Castel Gandolfo… haben die Pflicht die Sicherung und Verwaltung der Waren und der zeitlichen Rechte des Heiligen Stuhls. (vgl. Universi Dominici Gregis )

Die Ernennung, die Farrells hohes Ansehen im Bergoglianischen Regime demonstriert, fand nur wenige Tage vor der Laizisierung von Farrells altem, geräumigem Onkel Ted McCarrick statt, der laut den Angaben der früheren Behauptung keine Anzeichen einer perversen Vorliebe für Päderastie zeigte. Recht!

Nach Angaben von Universi Dominici Gregis:

Der Kardinal Camerlengo und die drei Kardinalassistenten sind verpflichtet, besonders darauf zu achten, dass in Bezug auf die Vorkommnisse in der Sixtinischen Kapelle, in der die Abstimmung stattfindet, und in den angrenzenden Gebieten keinerlei Geheimhaltungspflicht besteht sowie während und nach der Abstimmung. (ebd.)

Vielleicht wurde Farrell deshalb gewählt; Ich meine, er ist mehr als bewiesen, dass er Geheimnisse hat, oder?

Dann gab es die Nachrichten, dass unter den Referenten, die auf dem bevorstehenden Dog-n-Pony-Gipfeltreffen des Vatikan über sexuellen Missbrauch von Klerikern zu sehen waren, solide Pro-Homo-Kleriker wie Cardinals Blase Cupich aus Chicago und Reinhard Marx aus Deutschland sein werden. Das ist, als würde man Michael Milkin und Bernard Madoff zu einer Task Force ernennen, die mit der Bekämpfung des Problems von Finanzbetrug und Sicherheitsverletzungen beauftragt wurde.

Das Treffen wird unter dem Titel "Der Schutz von Minderjährigen in der Kirche" einberufen. Viele fragen sich, warum Missbrauch, der "verletzliche Erwachsene" einbezieht (wie Onkel Ted's Seminaristen), offenbar ignoriert wird.

Der Grund liegt auf der Hand. Das Thema ist verboten, weil die Fehltritte zwischen Erwachsenen die heutige Vatikanzeit ist.

So unwirklich absurd diese Geschichten auch sein mögen , handelt es sich bei der lächerlichsten Nachricht der Woche um einen Offenen Brief, den die beiden verbliebenen Dubia Brothers - Cardinals Walter Brandmüller an die Teilnehmer des oben genannten Gipfels geschickt haben und Raymond Burke.

Wie zu erwarten war, beginnt der Brief mit einem herrlich ohnmächtigen Wimmern: "Wir wenden uns mit tiefer Not an Sie!"

Ist es nicht inspirierend, wenn ältere Kirchenmänner - der Vater ist in Autoritätspositionen - nicht der Gelegenheit gewachsen sind, wenn die Angeklagten einer klaren und gegenwärtigen Gefahr ausgesetzt sind und über ihre eigenen Leiden anderen, ebenso erbärmlichen Prälaten jammern?

Nachdem er einige Schlagzeilen gemacht hatte, indem er zu Recht auf "die Plage der homosexuellen Agenda innerhalb der Kirche" hingewiesen hatte, ermutigt durch die "sogar öffentliche Ablehnung, durch Worte und Taten, des göttlichen und des Naturgesetzes ..., die bestimmte Kreise in der Kirche verderben", Burke und Brandmüller hatten die unverfälschte Kühnheit zu schreiben:

Angesichts dieser Situation schweigen Kardinäle und Bischöfe. Wirst du auch anlässlich des Treffens, das am 21. Februar im Vatikan einberufen wurde, schweigen?

Die schiere Heuchelei, die hier gezeigt wird, ist unglaublich!

Burke ist nun seit mehr als zwei Jahren stumm, nachdem er zunächst versprochen hatte, eine "formale Korrekturmaßnahme" zu veröffentlichen, angesichts der unbestrittenen Ablehnung der göttlichen und natürlichen Gesetze durch Bergoglio in Amoris Laetitia . Und stellt sich irgendwie vor, dass er die moralische Autorität hat, andere dazu zu drängen, nicht zu schweigen?

Er schreibt:

Sexueller Missbrauch wird dem Klerikalismus vorgeworfen. Die erste und primäre Schuld des Klerus beruht jedoch nicht auf dem Missbrauch der Macht, sondern darauf, dass er von der Wahrheit des Evangeliums abgewichen ist.

Auch im Rahmen eines Co-Autor Offenen Briefes, Leo der Löwe kann das nicht beschwören c - ccc-Mut die einfache Tatsache zu erklären , dass es Bergoglio selbst ist , der die Klerikalismus Ausrede erfunden.

Anstatt sich für die Rücksichtslosigkeit zu schämen, indem sie ihre Geschichten zwischen den Beinen steckten und wegliefen, als Jorge klarstellte, dass er nicht die Absicht hatte, auf die Dubia zu antworten, prahlen Burke & Brandmüller tatsächlich mit diesen Ereignissen, als wären sie ein Abzeichen davon Ehre:

Wir gehören zu denjenigen, die dem Heiligen Vater im Jahr 2016 einige Fragen gestellt haben, „Dubia“, die die Kirche nach den Schlussfolgerungen der Synode über die Familie spalteten. Heute haben diese „Dubien“ nicht nur keine Antwort erhalten, sondern sind Teil einer allgemeineren Glaubenskrise. Deshalb ermutigen wir Sie, Ihre Stimme zu erheben, um die Integrität der Lehre der Kirche zu wahren und zu verkünden… Eine entscheidende Handlung ist jetzt dringend und notwendig.

Ein entscheidender Akt, um die Lehre der Kirche zu schützen; wie der "formale Korrekturakt", vielleicht?

Seien wir ehrlich, Leute, es gibt nicht einmal ein Mitglied des Episkopats - einschließlich derjenigen, die zwar recht geweiht sind, aber keine formale Gerichtsbarkeit haben - mit dem Glauben des Senfkorns, um die eine entscheidende Handlung durchzuführen, die am dringendsten zum Schutz der Lehre der Kirche notwendig ist Glaube heute

Kevin Farrell, Blase Cupich, Reinhard Marx, Walter Brandmüller, Raymond Burke…

Dies sind die Arten von Männern, auf die einige katholische Katholiken warten, um ihnen zu sagen, was ihre Augen bereits deutlich erkennen können: Jorge Mario Bergoglio ist ein formeller Ketzer und Abtrünniger, der sich aus eigenem Antrieb vom Leib Christi getrennt hat - die heilige katholische Kirche, deren Mitglied er nicht mehr ist; viel weniger seinen Kopf auf Erden.

Dies ist eher wie ein erwachsener Mann, der mitten in einem Gewitter erwischt wird, sich aber nicht dazu bringen kann, den Niederschlag anzuerkennen, geschweige denn seine Angehörigen von der Situation zu warnen, bis der Wettermann erklärt, dass es regnet; trotz der Tatsache, dass er klitschnass ist, klingelt, nass.

Und das ist vielleicht die größte You-can not Make-This-Stuff-Up Geschichte unseres Lebens.
https://akacatholic.com/only-the-devil-c...-this-stuff-up/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Nur der Teufel kann das Zeug machen Louie 20. Februar 2019" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz