Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.03.2019 00:48 - Bischof Schneider nennt vier Hauptursachen für die Krise des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Bischof Schneider nennt vier Hauptursachen für die Krise des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche
Athanasius Schneider , Katholik , Klerus Sexualmissbrauchsskandal , Homosexualität , Relativismus , Seminarbildung , Sexualmissbrauchkrise In Der Katholischen Kirche

8. März 2019 ( LifeSiteNews ) - In einem Exklusivinterview mit LifeSiteNews, das gestern veröffentlicht wurde, hat der kasachische Bischof Athanasius Schneider die Ursachen der sexuellen Missbrauchskrise in der katholischen Kirche aufgeführt. Bischof Schneider sprach mit Diane Montagna von LifeSite in Rom nach seinem letzten Treffen mit Papst Franziskus. Er sagte, für ein riesiges Problem wie die Missbrauchskrise "müssen wir immer an die tiefsten Wurzeln gehen, wie es jeder gute Arzt und jeder Arzt tut."

Hier ist seine Darstellung der vier Wurzeln der Krise und seine Erklärung.

1 Hom#osexualität unter den Geistlichen


Eine der offensichtlichen, beobachtbaren und tiefsten Wurzeln des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen ist die Homosexualität unter den Geistlichen . Natürlich werde ich nicht sagen, dass alle Homosexuellen Kinder notwendigerweise missbrauchen. Das wäre ungerecht und unwahr. Wir sprechen jedoch über Missbrauch in der Kirche, und deshalb müssen wir uns auf diese Krankheit konzentrieren.

Es ist erwiesen, dass mehr als 80 Prozent der Opfer postpubertäre Männer waren. Es liegt daher auf der Hand, dass die Mehrheit der Misshandlungen homosexuelle Handlungen betraf. Wir müssen betonen, dass dies eine der Hauptwurzeln ist.

# 2 Relativismus der Lehre

Die andere Hauptwurzel der Missb
rauchskrise ist der Relativismus bezüglich der Sittenlehre, der nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil begann. Seitdem leben wir in einer tiefen Krise des Lehrrelativismus, nicht nur der Dogmatik, sondern auch der Moral - des Moralgesetzes Gottes.


Moral wurde in den letzten 50 Jahren in Seminaren nicht eindeutig gelehrt; Oft wurde in Seminaren und theologischen Fähigkeiten nicht klar gelehrt, dass eine Sünde gegen das sechste Gebot eine schwere Sünde ist. Subjektiv kann es mildernde Umstände geben, aber objektiv ist es eine schwere Sünde. Jede sexuelle Handlung außerhalb einer gültigen Ehe ist gegen den Willen Gottes. Es beleidigt Gott und ist eine schwere Sünde, eine Todsünde.

Diese Lehre wurde so relativiert ... Wir müssen dies betonen ... den Relativismus der Sittenlehre, speziell im sechsten Gebot.

# 3 Mangel an Ascesis in den Seminaren

Eine weitere tiefe Ursache ist das Fehlen einer echten, ernsthaften und authentischen Ausbildung von Seminaristen. Im Leben und in der Ausbildung der Seminaristen fehlte die Ascesis.

Seit zweitausend Jahren und durch die menschliche Natur ist es bewiesen, dass es ohne körperliche Eingriffe wie Fasten, Beten und sogar andere Formen der körperlichen Abtötung unmöglich ist, ohne sterbliche Sünde ein beständiges Leben zu führen. Aufgrund der tiefen Wunde der Erbsünde und der immer noch aktiven Concupiscence in jedem Menschen brauchen wir körperliche Abtötung.

Der heilige Paulus sagt: „Kümmere dich nicht um das Fleisch, um seine Wünsche zu befriedigen.“ (Röm. 13,14) Wir können diese Worte umschreiben und sagen: Nimm dein Fleisch nicht zu sehr auf, sonst wird dich die Concupiscence beherrschen. Und genau das passierte oft in den Seminaren. Seminaristen und Priester pflegten das Fleisch durch ein bequemes Leben ohne Asse, ohne Fasten und andere körperliche und spirituelle Qualen.

# 4 Vor allem das Fehlen einer tiefen und wahren Liebe zu Christus

Für mich ist die tiefste Ursache der klerikalen sexuellen Missbrauchskrise das Fehlen einer tiefen und persönlichen Beziehung zu Jesus Christus . Wenn ein Seminarist oder ein Priester keine tiefe persönliche Beziehung zu Jesus Christus hat, in ständiger Treue zu einem Gebetsleben und einer wirklich persönlichen Liebe zu Jesus, ist er eine leichte Beute für die Versuchungen des Fleisches und anderer Last.

Wenn Sie eine tiefe und persönliche Liebe zu Christus haben, können Sie nicht absichtlich eine entsetzliche Sünde begehen. Gelegentlich könnte ein Priester oder Seminarist wegen der Schwäche der menschlichen Natur eine Todsünde gegen Reinheit begehen. Aber im selben Moment ist er zutiefst bereut und beschließt, die nächste Sünde um jeden Preis zu vermeiden. Dies ist eine Manifestation einer wahren Liebe Christi. Aber es ist für mich völlig ausgeschlossen, dass jemand, der Christus zutiefst liebt, Minderjährige sexuell missbrauchen kann. Es ist für mich unmöglich. Meiner Meinung nach schließt eine tiefe Liebe zu Christus dies aus.
https://www.lifesitenews.com/news/bishop...catholic-church
+
https://www.lifesitenews.com/news/bishop...catholic-church



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Bischof Schneider nennt vier Hauptursachen für die Krise des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz