Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 29.03.2019 00:09 - Die Synode deckt die Karten auf: Sie wird über verheiratete Priester entscheiden
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Die Synode deckt die Karten auf: Sie wird über verheiratete Priester entscheiden
EINGESTELLT 29. März 2019



Kardinal Claudio Hummes, bereits Präfekt des Klerus und heute verantwortlich für den Amazonasgebiet Brasiliens, räumt in einem Interview ein, dass die Oktober-Synode den verheirateten Priestern ein Ja oder ein Nein sagen muss. Aber die Orientierung ist, es unter gewissen Bedingungen zu gewähren.

von Marco Tosatti (29.03.2014)

Kardinal Claudio Hummes steht kurz vor dem Abschluss eines vor vielen Jahren konzipierten und beharrlich durchgeführten Projekts: Erlaubnis vom Vatikan zu bestellen, ad experimentum , verheiratete Männer eines bestimmten Alters (eine Hypothese ist dabei: 50 Jahre), um den Priestermangel in den weit entfernten Amazonienzentren auszugleichen. Es war seine Idee, als er als Präfekt der Kongregation für den Klerus nach Rom kam, und er gab es nie auf; und er sah es als eine echte Möglichkeit nach der Wahl des Papstes an, den er so geschickt organisiert und vorbereitet hat.

Dies wird von der Synode auf dem Amazonas diskutiert, die vom 6. bis 27. Oktober 2019 in Rom stattfindet. Und dies ist bereits ein wichtiges Zeichen der Gunst; Da es sich um eine "lokale" Synode handelt, ist die Tatsache, dass sie in Rom stattfindet, auch wenn der Amazonasgebiet mehrere Länder umfasst, ein Beweis für die vorbildliche Bedeutung, die sie ihr geben soll. Und in der Tat gibt es bereits in anderen Teilen der Welt, wie in Deutschland, Bischöfe, die die sogenannten viri probati anordnen wollen , um den Mangel an Priesterweihen auszugleichen.

Die Synode wird Amazonia zum Thema haben : neue Wege für die Kirche und für eine ganzheitliche Ökologie . Das Hauptziel des Papstes für die Synode ist es, "neue Wege zu finden, um diesen Teil des Volkes Gottes, besonders der indigenen Völker, zu vergessen, die oft vergessen werden und ohne die Aussicht auf eine friedliche Zukunft, auch wegen der Amazonas-Waldkrise, eine Lunge von grundlegender Bedeutung für unseren Planeten “.

Teilnehmende Bischöfe aus verschiedenen Regionen der Welt werden teilnehmen, um zu bestätigen, dass alle Bischöfe an der hierarchischen Gemeinschaft der Veranstaltung teilnehmen. Das Panamazzonia besteht aus neun Ländern: Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Ecuador, Peru, Venezuela, Surinam, Guyana und Französisch-Guyana. Es ist eine Region, in der 34 Millionen Menschen leben, eine wichtige Sauerstoffquelle für den gesamten Planeten. Es gibt 20% nicht gefrorenes Süßwasser auf dem Planeten.

"Etwa 70 Prozent der Gemeinden" (dell'Amazzonia, ed) erklärten die Karte. Claudio Hummes in einem Interview mit Estadao "erhalten die Sakramente der Eucharistie, die Buße und die Salbung der Kranken wegen des Priestermangels nicht" . Hummes, seit einiger Zeit im Ruhestand, ist verantwortlich für den Amazonas für die brasilianische Bischofskonferenz. Die mögliche Lösung ist die der viri probati, und offiziell legt der Kardinal seine Hände vor und sagt, dass die endgültige Entscheidung Papst Bergoglio obliegt. Die Synode ist eine beratende Versammlung, und die Bischöfe vertrauen sie nach der Abstimmung der Schlußfolgerungen dem Papst als Räte an, der, wenn er möchte, ein Schlussdokument veröffentlicht."Der Papst spricht von neuen Straßen. Auf dieser Suche nach neuen Wegen gibt es eine Diskussion über Ministerien - sagt Hummes. Derzeit hat die Kirche nicht genügend Priester für die Gemeinden. Die Priester fehlen. Er ist der Priester, der die Messe feiert, gesteht und die Salbung der Kranken gibt ".

Auf die Frage, ob die Ordination verheirateter, weltlicher Männer möglich sei, antwortete der Kardinal: "Die Synode sagt ja oder nicht. Aber nach dem, was wir bisher in der Vorbereitung gesehen haben, wird es notwendig sein, diese Frage der Ministerien in der Kirche des Amazonas in besonderer Weise zu diskutieren. Es bedeutet nicht, dass es für die ganze Welt ist, sondern für diese Situation der extremen Notwendigkeit. "

Es ist nicht schwer zu vermuten, dass von einer Situation extremer Notwendigkeit auf einem Kontinent oder in einer bestimmten Region die Möglichkeit besteht, zu einer Situation extremer Notwendigkeit oder eines Mangels anderswo zu wechseln. nicht mehr im Regenwald, sondern im Dschungel des westlichen Säkularismus.

"Und kann das gleiche Kriterium auf Frauen angewandt werden?", Fragte der Interviewer und sprach über das Priestertum oder das weibliche Diakonat. Aber Hummes antwortete: "Das ist viel weiter entfernt . " Statt dessen zu behaupten, dass für die viri probati eine günstige Entscheidung viel wahrscheinlicher und näher ist.

(Quelle: lanuovabq.it )
https://anticattocomunismo.wordpress.com...-preti-sposati/

Der Kommentar von prof. Roberto de Mattei auf der nächsten Synode und zu "integraler Ökologie"

Die Synode deckt die Karten auf

http://lanuovabq.it/it/il-sinodo-svela-l...i-preti-sposati
+
https://www.corrispondenzaromana.it/il-t...uoi-protettori/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Die Synode deckt die Karten auf: Sie wird über verheiratete Priester entscheiden" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz