Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 22.04.2019 00:34 - Horror in Sri Lanka geht weiter! Die Zahl der Opfer stieg auf 290 Personen. Die Dienste entwaffneten eine weitere Bombe
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Horror in Sri Lanka geht weiter! Die Zahl der Opfer stieg auf 290 Personen. Die Dienste entwaffneten eine weitere Bombe



Horror in Sri Lanka geht weiter! Die Zahl der Opfer stieg auf 290 Personen. Die Dienste entwaffneten eine weitere Bombe

"Bis 290 haben sich die Opfer der Bombenanschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka am Großen Sonntag getötet. Die Zahl der Verletzten beträgt 500 ", teilte Ruwan Gunasekera, ein Polizeisprecher in Sri Lanka, am Sonntagabend vom Montag mit. Bisher wurden 24 Personen festgenommen, die im Verdacht standen, an dem Angriff beteiligt zu sein. Keine Organisation hat zugestanden, sie auszuführen.



Gunasekera betonte, dass dies nicht das endgültige Gleichgewicht der Oster-Tragödie in Sri Lanka sei. Er fügte hinzu, dass die Identifizierung der Opfer Wochen oder sogar Monate dauern kann, da ihre Körper massakriert werden. Unter den Ermordeten befanden sich mindestens 35 Ausländer.



Die Polizei in Sri Lanka fand am Sonntagabend einen Lieferwagen, mit dem die Bomber höchstwahrscheinlich nach Colombo kamen. Es gelang ihnen auch, die Räumlichkeiten zu sichern, in denen sich die Mörder vor der Sonntagsschlachtung versteckten.



Dies ist jedoch nicht alles. Die Offiziere fanden eine weitere hausgemachte Bombe, die sie auf der Straße zum internationalen Flughafen Colombo zur Explosion bringen sollten. Dank des schnellen Eingreifens der Sappern gelang es, sie zu entwaffnen und zu neutralisieren, sodass niemand verletzt wurde.



Nach Angaben der Agentur Reuters "eröffnete die Polizei eine Untersuchung über die Nichteinhaltung der Verfahren und Fehler des Nachrichtendienstes, die Bombenattentate an neun Orten gleichzeitig erlaubten - in Kirchen und Luxushotels".



"Einige Geheimdienstler wussten von den Anschlägen, die sie vorbereiteten, aber ihre Warnungen verzögerten sich. Es müssen besondere Schritte unternommen werden, um zu erklären, warum diese Warnungen ignoriert wurden ", schrieb Telin Fernando, Leiter der Telekommunikationsabteilung in Sri Lanka, auf Twitter. Der Minister für nationale Integration, Amtssprachen und Hinduismus - Mano Geneshan sagte, dass Sicherheitsagenten, die für sein Ministerium arbeiten, "von der Ermordung wussten".



Der stellvertretende Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene sagte, die meisten Explosionen seien Selbstmordattentate. Bis jetzt hat niemand zugegeben, sie auszuführen, aber laut dem stellvertretenden Minister tragen die religiösen Extremisten die Schuld.

Qelle: rmf24.pl

CT
DATUM: 2019-04-22 08:54

Read more: http://www.pch24.pl/horror-na-sri-lance-...l#ixzz5loqcJiq5




Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs