Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 10.05.2019 00:44 - Erzbischof Schneider: Franziskus muss formal korrigieren, dass Gott eine falsche Religion will
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Erzbischof Schneider: Franziskus muss formal korrigieren, dass Gott eine falsche Religion will

EINGESTELLT 10. Mai 2019



In einem mutigen Interview in deutscher Sprache auf dem Gloria.TV- Portal bat Bischof Athanasius Schneider Papst Franziskus, die Erklärung des von Papst Bergoglio unterzeichneten Dokuments über die Bruderschaft der Menschen und die "Vielfalt der Religionen" für die gesamte Kirche zu widerrufen oder zu präzisieren "Ist" von Gott gewollt. Der Bericht des Vatikan-Experten Marco Tosatti.

von Marco Tosatti (10-05-2019)

Während der Diskussion in den sozialen Medien und nicht nur des Aufrufschreibens an die Bischöfe (das die achtzig Unterschriften der Theologen übertraf) kam das Tempo der üblichen Korifanti der Bergoglio-Pressegruppe - eine mutige Aussage von Bischof Athanasius Schneider zu gegeben Gloria.TV und aufgenommen Lifesitenews . darin fragt der Prälat den Papst zu widerrufen oder offiziell für die ganze Kirche ein Dokument über die Erklärung menschliche Bruderschaft unterzeichnet von Papst Bergoglio und dall'iman von Al-Azhar klarstellen, dass die "Vielfalt der Religionen" ist "von Gott gewollt" .

Nun ist es jedem mit einem Minimum an Logik klar, dass eine Religion so gut ist wie eine andere, wenn die Vielfalt der Religionen von Gott gewollt wird; und dann kann man nicht verstehen, warum man katholisch und nicht muslimisch oder buddhistisch sein muss. Und warum sollte es Bischöfe oder einen Papst geben?

Am 1. März hatte Bischof Schneider in einer Audienz bei den Bischöfen seines Landes den Papst um Klarstellung gebeten (siehe nebenstehendes Foto ), der ihn auf dem Gebiet der Verschiedenartigkeit der bestehenden Religionen von "Gottes freizügigem Willen" ansprach. Wie überzeugend das sein kann, kann jeder selbst beurteilen. Trotzdem war es eine private Erklärung und daher nicht ausreichend. Die Affirmation von Abu Dhabi "ist immer noch gültig" , und so sagt Schneider, "wird ein neues Evangelium verkündet, ein Evangelium, das nicht das ist, was das inkarnierte Wort Gottes lehrt, das von den Aposteln getreu gepredigt und in der Kirche weitergegeben wurde. "

"Es kann keinen Zweifel geben", erklärt Schneider, "dass der heilige Paulus heute über diese umstrittene Formulierung in der Erklärung von Abu Dhabi sagen würde." Aber selbst wenn wir, selbst wenn ein Engel vom Himmel, Ihnen ein anderes Evangelium verkünden als Sie Wir haben angekündigt, er sei ein Gräuel. Wie wir bereits gesagt haben, wiederhole ich es jetzt noch einmal: Wenn Ihnen jemand ein anderes Evangelium verkündet als das, das Sie erhalten haben, sei er ein Gräuel. "(Galater 1: 8-9).

Papst Franziskus unterzeichnete am 4. Februar 2019 gemeinsam mit dem Großen Imam Ahmad el-Tayeb in Abu Dhabi das umstrittene Dokument über die menschliche Brüderlichkeit für Frieden und Koexistenz in der Welt . „Bisher haben weder der Papst noch ein Amt des Heiligen Stuhls mit ihm gesprochen sein Name, hat eine öffentliche Korrektur mit direktem Bezug auf die zweifelhafte Passage über die ‚‘ Vielfalt der Religionen ‚‘ gemacht in der Erklärung von Abu Dhabi, sagt Bischof Schneider. "Deshalb", schließt er, "ist der Wortlaut über die Verschiedenartigkeit der Religionen immer noch gültig".

Im Interview geht Bischof Schneider auf die verschiedenen Entwicklungen seiner Diskussion mit Papst Franziskus über diese Erklärung von Abu Dhabi ein.

Er besteht darauf, dass die Berichtigung, die ihm der Papst während einer Anhörung am 1. März gegeben hat, nur "privaten Charakter" hat , und erklärt, dass er dem Papst am selben Tag einen Brief überreicht hat, in dem er ihn auffordert, die Formulierung "Vielfalt" "aufzuheben" der Religionen “. Papst Franziskus antwortete am 5. März in einem Brief an Bischof Schneider, dass der Ausdruck "von Gott gewollt" im Abu Dhabi-Dokument den "nachgiebigen Willen Gottes" bedeute .

"Also habe ich am 25. März einen weiteren persönlichen Brief geschrieben", erklärt Schneider. In diesem Brief fragte er den Papst, ob er "öffentlich für die ganze Kirche" wiederholen dürfe, was der Papst privat an Schneider geschrieben und gesagt habe. Schneider bat ihn , es zu tun „wegen der Verwirrung in der Kirche täglich über die Wahrheit wächst der Glaube an Jesus Christus als den einzigen Erlöser der Menschheit ist die einzige Religion direkt und positiv von Gott gewollt“.

Gefragt nach der Tatsache, dass Papst Franziskus während der allgemeinen Audienz am 3. April explizit über den "permissiven Willen Gottes" in Bezug auf die Vielfalt der Religionen sprach und der Papst das Problem nicht "beseitigt" hat , sagt Bischof Schneider : "Mit dieser Formulierung nimmt Papst Franziskus nicht direkt auf die viel diskutierte Passage der Erklärung von Abu Dhabi Bezug . " Darüber hinaus gibt es keine ausdrückliche Lehre, die besagt, dass der Glaube an Jesus Christus "die einzige Religion ist, die von Gott positiv gewünscht wird".

Bischof Schneider erinnert daran, dass Papst Franziskus ihm persönlich eine Kopie dieser Erklärung vom 3. März während der allgemeinen Audienz geschickt hat. Aber er fährt fort und sagt, dass, während diese Erklärung vom 3. März ein "kleiner Schritt nach vorne" sein könnte , die Tatsache bleibt, dass "die Aussage, die an sich falsch ist und wie im Abu Dhabi-Dokument zu finden ist, weiterhin ohne eine klare und authentische Korrektur bleibt innerhalb der Kirche " und das " verbreitet sich immer noch mit seiner objektiv falschen Formulierung " .

Denken Sie daran , dass der Päpstliche Rat für den Interreligiösen Dialog einen Brief 21, Februar 2019 gesendet „ um alle der Kirche“ Universitäten mit der ausdrücklichen Bitte um Hilfe disseminate, auf allen Ebenen, die Grundsätze , die in dem Dokument Abu Dhabi. In diesem Brief wird auch die umstrittene Passage über die Vielfalt der Religionen erwähnt. „Auf diese Weise“ , sagt der Bischof Schneider, „die Wahrheit über die Einzigartigkeit von Jesus Christus als Erlöser der Menschheit und später den Glauben an ihn als die einzige Religion von Gott gewollt, relativiert. Auf diese Weise wächst die Gefahr, dass das Wesen des gesamten Evangeliums und damit des Depositum Fidei (Glaubensdepot) geleugnet wird, immer mehr.

Angesichts der zunehmenden Relativierung der "Einzigartigkeit unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus" , erklärt der Prälat, ist es jetzt umso wichtiger, dass "die gesamte Kirche und vor allem Papst Franziskus" offen über diese Frage sprechen. "Das Dokument von Abu Dhabi war jedoch im Hinblick auf die Hauptaufgabe der Kirche nicht hilfreich."

Bischof Schneider spricht über die Folgen der weiteren Verbreitung des falschen Dokuments von Abu Dhabi und betont, dass es "die Einzigartigkeit unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus und damit auch die Essenz des Evangeliums und der göttlichen Offenbarung weiter relativieren wird".
http://www.marcotosatti.com/2019/05/10/s...utta-la-chiesa/
+
https://anticattocomunismo.wordpress.com...alse-religione/
(Quelle: marcotosatti.com )
+++++++++++++++++++++++

Heute ist der 25. Tag, an dem der regierende Papst noch nicht geantwortet hat.
Wann hast du gehört, dass McCarrick ein böser Mann ist, ein Serien-Homosexueller?

Es ist wahr oder es ist nicht wahr, dass Msgr. Hat Viganò Sie am 23. Juni 2013 gewarnt?

Joseph Fessio, sj: "Sei ein Mann. Steh auf und antworte ".

Dieser Blog ist die natürliche Fortsetzung von San Pietro e Dintorni, der auf "La Stampa" präsent war, bis er zu lästig war. Für diejenigen, die sich für die bereits geleistete Arbeit interessieren, ist hier der Link zu San Pietro e Dintorni.
Wenn Sie neue Blog-Artikel erhalten möchten, schreiben Sie Ihre E-Mail in das nebenstehende Fenster.
Hat Sie der Artikel interessiert? Teilen Sie es, wenn Sie möchten, in sozialen Netzwerken mit den folgenden Tools.
Wenn Sie stattdessen Priestern in Schwierigkeiten helfen möchten, finden Sie hier die Stätten der Gesellschaft San Martino di Tours und San Pio di Pietrelcina
BÜCHER VON MARCO TOSATTI
http://www.marcotosatti.com/2019/05/10/s...utta-la-chiesa/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Erzbischof Schneider: Franziskus muss formal korrigieren, dass Gott eine falsche Religion will" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs