Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 18.05.2019 00:45 - Deutschland: Eine Reihe von Bischöfen unterstützt den Frauenstreik in der Kirche. Aufhebung des Zölibats rückt näher?
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Deutschland: Eine Reihe von Bischöfen unterstützt den Frauenstreik in der Kirche. Aufhebung des Zölibats rückt näher?



Deutschland: Eine Reihe von Bischöfen unterstützt den Frauenstreik in der Kirche. Aufhebung des Zölibats rückt näher?

Deutsche weltliche Frauen haben einen "Kirchenstreik" ausgerufen. Eine Woche lang gehen sie nicht in die Kirche oder geben sich nicht kirchlichen Organisationen und Institutionen hin. Sie fordern unter anderem die Zulassung zur Ordination. Eine Reihe deutscher Bischöfe unterstützen diese Aktivitäten.



Am Samstag, den 11. Mai, starteten die "katholischen" Laienkreise in Deutschland einen "Kirchenstreik". Im Rahmen der Initiative Maria 2.0 gaben Progressive bekannt, dass sie für eine Woche die Grenzen der Kirchen nicht überschreiten würden - auch die Sonntagsmesse wurde aufgegeben. Darüber hinaus geben sie ihren Dienst in kirchlichen Organisationen und Institutionen wie der Caritas auf. Auf diese Weise wollen sie zeigen, wie die Kirche ohne Frau aussehen würde.



Die Forderungen der Maria 2.0-Bewegung, die im Januar dieses Jahres geboren wurde, sind im Wesentlichen eine tiefe Unterwerfung der Kirche unter den Zeitgeist. Im "Kirchenstreik" wurde die Aufnahme von Frauen in alle kirchlichen Ämter und Ministerien vom Diakonat über das Presbyterium bis zum Episkopat vorangetrieben. Die Initiatoren des Streiks hoffen, dass sich Frauen auf der ganzen Welt ihnen anschließen.



Auffallende katholische Mädchen argumentieren, dass sie sich für das Wohl der Kirche einsetzen, um sexuellem Missbrauch entgegenzuwirken und die volle Gleichstellung der Frauen in der Kirche zu erreichen.



In Deutschland wird die Sache organisatorisch von der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (KFD) und der Deutschen Vereinigung katholischer Frauen (KDFB) unterstützt. Wie sagte Maria Flachsbarth, Präsident KDFB, kommt es mit einer „tiefen Krise der katholischen Kirche“, die Übertragung überwunden werden muss, „Männer und Frauen ... die gleiche Verantwortung.“



Viele Männer unterstützten auch die Initiative; Den Veranstaltern zufolge gibt es sogar Priester, die von der Feier der Messe zurücktreten, um Solidarität mit den Streikenden zu zeigen.



Der Streik wurde vom konservativen Forum der deutschen Katholiken verurteilt, das unter anderem mit Card in Verbindung stand. Gerhard Müller. Die Website "Maria 1.0" erschien im Internet und wurde von der bayerischen Lehrerin Johanna Stöhr gegründet; Wie die Initiatorin argumentiert, möchte sie, dass diese Seite eine Plattform für alle ist, die sich für die treue Bewahrung des katholischen Glaubens interessieren. Auch Bischof Stephan Ackermann aus Trier kritisierte die Sache; Er gab zu, dass er die Frustration von Frauen verstand, wählte jedoch die von ihm gewählten Vorgehensweisen als "nicht hilfreich" in der Debatte.



Was ist die Deutsche Bischofskonferenz? Ihr Sprecher, Fr. Matthias Klopp behauptete, dass die Bischöfe "die Angst und das Bedürfnis nach Veränderung verstehen"; er sagte jedoch, dass der Streik nicht die richtige Form des Handelns sei und dass Reformen nur schrittweise durchgeführt werden können. Wir haben es hier nicht mit der Verurteilung von Postulaten zu tun, sondern nur mit einem Aufruf zur Geduld. Die Website des Bischofs informierte auch über den Streik und verwies interessierte Leser auf die Facebook-Seite der Veranstaltung.



In einem noch wärmeren Ton des Streiks , sagte der Vizepräsident des Episkopats, Bischof Franz-Josef Bode, der in der Episkopat Committee. Frauen auch der Kopf ist. - Ich denke , dass eine gute Aktion ist, die für eine stärkere Beteiligung von Frauen in der katholischen Kirche stehen ist - bewertet.



Die Hierarchie betonte, dass es für ihn schwierig sei, die Entscheidung der Streikenden zu akzeptieren, die heilige Messe zu boykottieren, aber er gab zu, dass er ihre Gefühle perfekt verstehe. - Man muss die Ungeduld vieler Frauen in der katholischen Kirche ernst nehmen. Dahinter steckt eine tiefe Verletzung, weil sie sich in der Kirche nicht akzeptiert fühlen, wie es ihrer Beteiligung entsprechen würde - sagte er. Er bat nur, die Eucharistie nicht zu instrumentalisieren und nicht zu einem Werkzeug des Protests zu machen.



Darüber hinaus betonte er, dass nach seiner Einschätzung die Zulassung von Frauen zur Diakonatsweihe möglich sei; die ordination des presbyterats ist seiner meinung nach ausgeschlossen - vorerst.



Auf der Streikwelle ergreift auch der Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr das Wort und argumentiert, es sei "theologisch denkbar", Frauenbefehle zu erteilen.



Die Forderung der Streikenden wurde auch von der wichtigsten Laienvereinigung in der Oder, dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken, unterstützt. In der Plenarsitzung am Samstag hat der Vorsitzende des ZdK, prof. Thomas Sternberg betonte die angebliche Notwendigkeit einer Veränderung in der Kirche und gab zu, dass er unter den Bischöfen "den echten Willen zur Reform" wahrnimmt. Die stellvertretende ZdK Claudia Lücing-Michel forderte inzwischen "die Aufnahme von Frauen in alle kirchlichen Ämter"; Ihrer Ansicht nach müssen Frauen Geistliche werden, was die Kirche "vielfältiger" machen wird.



Bei der ZDK-Sitzung sprach auch der Hamburger Erzbischof Stefan Hesse. Wie er betonte, begann das deutsche Episkopat vor kurzem, dem "Synodenweg" zu folgen; In diesem Prozess geht es um Macht, Zölibat, Sexualmoral und die Rolle der Frau in der Kirche. Der Hierarch hat die Laien ermutigt, sich aktiv an der Debatte zu beteiligen und gemeinsam "voranzukommen".



In einer späteren Stellungnahme lobte dieselbe Hierarche die Aktion von Maria 2.0, die sie als "Impuls zum Dialog" bezeichnete, der als Teil des "synodalen Pfades" stattfinden soll.



Bischof Franz Jung aus Würzburg erklärte seinerseits, er verstehe "den Protest ... als Ausdruck einer echten Sorge um eine gute Weiterentwicklung der katholischen Kirche, die die Stellung der Frauen betreffe."



Pach

DATUM: 2019-05-17 20:10


Read more: http://www.pch24.pl/niemcy--szereg-bisku...l#ixzz5oGR76wK5




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Deutschland: Eine Reihe von Bischöfen unterstützt den Frauenstreik in der Kirche. Aufhebung des Zölibats rückt näher?" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs