Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 24.05.2019 00:37 - In der Krise des sexuellen Missbrauchs in der US-katholischen Kirche geht es um Homosexualität und nicht um Pädophilie: EWTN-Gremium
von esther10 in Kategorie Allgemein.




https://thewandererpress.com/saints/cath...-walter-ciszek/

In der Krise des sexuellen Missbrauchs in der US-katholischen Kirche geht es um Homosexualität und nicht um Pädophilie: EWTN-Gremium
Brad Miner , Katholik , Geistlicher Sexueller Missbrauch , Elizabeth Yore , Ewtn , Homosexualität , Raymond Arroyo , Krise Des Sexuellen Missbrauchs In Der Katholischen Kirche , Theodore McCarrick

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

WASHINGTON, DC, 17. August 2018 ( LifeSiteNews ) - Die Anwältin und internationale Anwältin für Kinderrechte Liz Yore und die Chefredakteurin von The Catholic Thing Brad Miner machten Raymond Arroyo in The World am Donnerstagabend klar, dass die Krise des Sexualmissbrauchs in der katholischen Kirche eine Rolle spielt direkte Verbindung zur Homosexualität.

Kardinal Wuerl muss zurücktreten. Unterschreiben Sie die Petition hier.

Die beiden diskutierten mit Arroyo über die Tatsache, dass während der gesamten Krise des sexuellen Missbrauchs in der Kirche hauptsächlich Jungen und Männer im Teenageralter dem Missbrauch ausgesetzt waren.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/clergy+sexual+abuse

"Es ist größtenteils keine pädophile Krise", sagte Yore. „Aus dem John Jay-Bericht wissen wir, dass 81 Prozent der Opfer Männer waren, hauptsächlich Teenager. Und wir wissen, dass unsere Unterklasse der Raubtiere ausschließlich aus Männern besteht. Dies ist ein Verbrechen zwischen Männern und Männern, und zwar hauptsächlich mit Teenagern zwischen 14 und 17 Jahren. Das sind die Opfer. “


"Der Bericht der Grand Jury hat dies ebenfalls hervorgehoben", sagte sie. "Seminaristen, die älter als einverstanden sind und auch Opfer waren, sind dennoch Verbrechen, alle, einige Bundesverbrechen, einige Staatsverbrechen."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/elizabeth+yore

Arroyo befragte seine Gäste zu Kardinal Donald Wuerl aus Washington, DC, der in den Bericht der Jury verwickelt war, weil er während seiner Amtszeit als Bischof von Pittsburgh Raubtierpriester zu verschiedenen Aufgaben verholfen hatte. Arroyo stellte fest, dass Wuerl während seines Aufenthalts in Pittsburgh einige Maßnahmen ergriffen hatte, um dem Missbrauch entgegenzuwirken, der auch im Bericht vermerkt war.

"Die Grand Jury merkte an, dass er die guten Dinge, die er getan hat, auch zum Schutz der Raubtierpriester und zu deren Fortbewegung verwendet hat, und tat die Dinge, die sie immer getan haben", antwortete Miner. "Diese Website (The Wuerl Record) kam sehr schnell herunter und das lag zum Teil daran, dass sehr viele sensible Katholiken erkannten, dass ein Kardinal der Kirche die Krise des sexuellen Missbrauchs erneut als ein Problem der Öffentlichkeitsarbeit behandelte ."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/homosexuality

"Es ist kein Problem der Öffentlichkeitsarbeit", fügte er hinzu, "es ist ein Problem der Kriminalität."

Miner fuhr fort und wies auf das homosexuelle Element des Missbrauchsskandals hin, während er den pro-LGBT-Jesuitenpriester und den Berater des Vatikans, Pater Dr. James Martin dafür, dass er das Problem des Missbrauchs in Seminaren heruntergespielt hat .

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ewtn

"Und es ist auch, wenn ich sagen darf, und dies ist etwas, das die Leute nicht hören wollen", sagte er, "und mit Sicherheit will James Martin es nicht hören - es ist ein homosexuelles Problem."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/raymond+arroyo

„Die Zahlen belegen, dass, auch wenn die Autoren des John Jay-Berichts vorgeschlagen haben, dass es sich nicht wirklich um ein homosexuelles Problem handelt, das haben die Leute in Spotlight vom Boston Globe gesagt. Es ist kein homosexuelles Problem. Tut mir leid.

Unter Bezugnahme auf das Dokument des Vatikans von 2005 unter Papst Benedikt XVI., Das erklärte homosexuelle Männer für das Seminar verbietet, sagte Miner weiter. "Warum hätte er das getan, wenn er nicht verstanden hätte, dass es ein homosexuelles Problem ist, nicht nur ein Raubtierproblem?"

Miner zitierte den kürzlich verstorbenen Soziologen und Klerusmissbrauchsexperten Richard Sipe mit der Begründung, dass mindestens 30% der katholischen Priester homosexuell orientiert seien. Miner glaubte, die Zahl sei ebenfalls auf 50-60% geschätzt worden, sagte aber, er wisse es nicht genau.

"Aber ich weiß, dass das Problem, trotz der Aussagen von James Martin, genau das ist", sagte Miner. „Und er (Martin) hat uns heute kritisiert, Leute wie mich, weil wir vermutet haben, dass es ein homosexuelles Problem ist . Er sagt, wir sind einfach gemeine Leute, die unnötig schwule Priester und die LGBT-Gemeinschaft angreifen. “

Yore und Miner wiederholten den Gedanken vieler Laien, dass schuldhafte Bischöfe rechtlich für jede Rolle verantwortlich gemacht werden müssen, die sie bei dem Missbrauch gespielt haben.

Yore fügte hinzu, dass wir uns als Kirche darauf konzentrieren müssen, was die Ursache dafür ist, dass diese Kinder, Jugendlichen und Seminaristen ständig von räuberischen Priestern missbraucht werden - und genau das müssen wir aufhören.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/se...catholic+church

"Und eine der Möglichkeiten, dies zu tun, ist die Disziplinierung, die Entlassung von Bischöfen, die sie seit Jahrzehnten beschützen", sagte sie. "Und dieses homosexuelle Netzwerk, das seine eigenen schützt und fördert, ist der Grund für diesen ständigen Missbrauchszyklus in den Seminaren, Pfarrhäusern, Sakristerien und Schulen."

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/se...catholic+church

Die am Donnerstag veröffentlichte Erklärung der USCCB mit einem Drei-Punkte-Plan zur Untersuchung der Handlungen von MCcarrick, zur Straffung der Berichterstattung über die Verfehlungen der Bischöfe und zur Verfeinerung des Prozesses der Einreichung von Beschwerden gegen die Bischöfe sei nicht ausreichend, um die Krise anzugehen, sagte Miner.

"Es kommt nicht einmal in die Nähe", sagte er. „Wir begegnen dieser Krise so, wie Pennsylvania sie angegangen ist. Wir brauchen 50 weitere Untersuchungen der Grand Jury. [...] Erst dann werden wir den Umfang des Problems erkennen, sagte Miner.

Yore fügte hinzu, dass es sich bei der Lösung um umfassende Untersuchungen von Bundes- und Landesbehörden handelt.

„Nur so können Laien herausfinden, was wirklich in der Kirche vor sich geht“, sagte sie, „und die Opfer müssen das Recht haben, mit den Strafverfolgungsbehörden sprechen zu können. Das ist ein Strafverfolgungsproblem. “

"Das, was jetzt passiert, ist, dass die Leute zu Recht wütend sind, schrecklich wütend, dass die Leute auf diesen Informationen saßen, dass keine Maßnahmen ergriffen wurden, dass Priester wieder in Umlauf gebracht wurden", sagte Miner.

"Ich denke, es ist ein Tag der Abrechnung für die Kirche", sagte Yore, und die Dinge sind dahin gekommen, wo die Kirche "jeden disziplinieren muss, der sich an der Vertuschung oder Beute junger Menschen beteiligt hat".

Kommende Jugendsynode
Die Diskussionsteilnehmer warnten, dass die bevorstehende Jugendsynode Kinder ausbeutet, um die Lehre der Kirche so zu ändern, dass genau das Verhalten berücksichtigt wird, das die Tür zum Missbrauchsskandal geöffnet hat.

"Weil es im Vorfeld, in diesem Instrumentum laboris , eine Sprache gibt, die Änderungen vorschlägt", erklärte Miner, "und sie sind keine guten Änderungen."

"Und deshalb hoffe ich, dass dieser Horror aus Pennsylvania und die McCarrick-Geschichte und alles, was wir die ganze Zeit über gewusst haben, die guten Leute wieder auf den Kampf konzentrieren, auf die Nähe zum Evangelium", sagte er. und nicht die Lehre zu ändern. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/theodore+mccarrick

Yore bemerkte die Unvorsichtigkeit des Vatikans, in dem in diesem Herbst Hunderte von Kindern und Jugendlichen im Alter von 16 bis 29 Jahren in Rom untergebracht waren, um mit den Bischöfen über Jugend, Glauben und Berufung zu diskutieren, unter Berücksichtigung dessen, was kürzlich im Missbrauchsskandal der Kirche zutage getreten ist.

"Wir haben dieses Problem noch nicht einmal gelöst", sagte sie. "Und wir werden Kinder bei der Synode der Jugend ausbeuten, um die Lehre der Kirche in Bezug auf Homosexualität zu erweitern."

"Das ist, was los ist; es muss gestoppt werden, es ist eine Gefahr für Kinder, es ist eine Gefahr für die Kirche und es ist eine Gefahr für den Glauben “, sagte Yore. "Und ziehen Sie den Vorhang zurück - das ist, was los ist."

In der Zeit vor der Synode gab es anhaltende Bedenken, dass die Synode manipuliert werden könnte , um Homosexualität zu fördern .

https://www.lifesitenews.com/news/sex-ab...y-not-pedophili



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "In der Krise des sexuellen Missbrauchs in der US-katholischen Kirche geht es um Homosexualität und nicht um Pädophilie: EWTN-Gremium" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs