Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 06.08.2019 00:32 - Eine kalkulierte Medienkampagne beleuchtet die Welt im Hinblick auf Transgender-Wahnsinn
von esther10 in Kategorie Allgemein.


JONATHON VAN MAREN
Von der Front der Kulturkriege



Eine kalkulierte Medienkampagne beleuchtet die Welt im Hinblick auf Transgender-Wahnsinn
Medien , Medienbias , Propaganda , Transgenderismus

https://www.lifesitenews.com/

6. August 2019 ( LifeSiteNews ) - Während sich die Kulturkriege zwischen der amerikanischen Linken und der Rechten verschärfen , greifen progressive Journalisten zunehmend auf eine kraftvolle und prägnante Aussage zurück, um die Öffentlichkeit in eine Nostalgie für die Obama-Jahre zu treiben: Das ist nicht normal . Nichts davon, schreiben und twittern sie und bloggen endlos, ist „normal“: Nicht die unberechenbaren Präsidenten-Tweets, nicht der kriegerische Präsidententon und nicht das, was sie für Trumps „verräterisches“ Verhalten halten. Ich bin nicht unzufrieden mit vielen Argumenten über Höflichkeit, Anstand und den Rest der Dinge, die George Will nachts wach halten. Aber ich denke, dass die Medien sich in der Zwischenzeit auf ein ausgeklügeltes Gaslichtspiel einlassen.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/media+bias

Was die Medien tun, während sie über unsere verschwindenden Normen der Normalität kreischen, ist, einen umfassenden Krieg gegen die Idee der männlich-weiblichen Geschlechtsbinärität selbst zu führen. Während sie die Abnormalität eines Präsidenten hervorheben, der spontane Politik tweet, schieben sie Drag Queens und Transgender-Kinder sowie schwangere „Männer“ und „Frauen“ mit Penissen, als ob diese Dinge nicht absolut wären revolutionärer Angriff auf das soziale Gefüge des Westens. Wir sollen glauben, dass ein Präsident, der die Medien angreift, ein katastrophaler Angriff auf The Way Things Were ist, und eine Drag Queen als Kind ist ein Symbol unserer Befreiung.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/propaganda

Wenn ich über die neuesten Manifestationen der Transgender-Ideologie schreibe, stellen einige Leute eine sehr vernünftige Frage: Warum können wir all diese Dinge nicht einfach ignorieren? Für viele, im Anschluss an den seltsamen „human interest“ Medien Geschichten über Bruce / Caitlyn Jenner Gefühl „broody“ und wollen Kinder mit einem Partner ein halbes Jahrhundert jünger wie Jerry scheint voyeurism Springer-Stil. Und in vielerlei Hinsicht ist es das, was es ist. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die Medien die Besessenheit der USA mit dem trüben Leben von Prominenten ausnutzen, um den Transgenderismus zu normalisieren. Ziemlich bald werden Dinge, die die Leute einmal zum Keuchen gebracht haben, sie zucken lassen. Das fängt schon an zu passieren. Menschen, die einst über Drag Queen Storytime und Gender-Ideologie in Schulen empört waren, werden desensibilisiert.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/transgenderism

Die Medien überschwemmen die Luftwellen mit ununterbrochenen Geschichten, die vor einem Jahrzehnt undenkbar gewesen wären. Die Pasadena Star News grübelte darüber , ob die Stadt offen sein könnte , eine Transgender - Rose Queen, eine Geschichte fast nominieren erstellt von den Medien (Journalist fragt einen Beamten , ob es in Betracht gezogen werden könnte, die offiziellen mit mehrdeutiger Sprache reagiert, und es ist Ihre transgender Geschichte ). In einer anderen Geschichte wurde die Tatsache umrissen, dass eine „Spermaproduktion für Transgender-Frauen“ noch möglich sein könnte, während Victoria's Secret bekannt gab, dass sie ein Transgender-Dessous-Modell angeheuert hatten - ein biologischer Mann, der sich als Frau präsentiert. Ein Ehepaar in Berkeley, Kalifornien, kam heraus, um dies mitzuteilendass ihre beiden Kinder im Alter von vier und acht Jahren Transgender waren und an die Öffentlichkeit gingen, um Hormonblocker und den Rest der verheerenden „Behandlungen“, die die Pubertät als Bedrohung ansehen, zu „normalisieren“.

https://www.lifesitenews.com/blogs

Es vergeht kein Tag, an dem die eine oder andere Medienagentur eine Geschichte vorantreibt, die die Transgender-Ideologie als Tatsache behandelt. Ich bin mir nicht sicher, wann genau sich die Medienmogule hinter verschlossenen Türen trafen und gemeinsam beschlossen, Redewendungen wie „ihren Penis“ und „seine Brüste“ zu verwenden, aber ein kurzer Blick auf einen Artikel, der sich mit dem Thema Transgender befasst, beweist in letzter Zeit, dass solche Treffen und solche Direktiven sind tatsächlich geschehen. Was wir mit dieser kalkulierten Medienkampagne sehen - selbst mit den verrückten Transgender-Promi-Geschichten - ist eine Anstrengung, ein skeptisches Publikum zu überladen, bis sie vom Zurückweichen zum Verdrehen der Augen übergehen. Die Politik ist jedoch der Kultur nachgeordnet, und die LGBT-Bewegung strebt nicht nur nach Akzeptanz, sondern fordert eine besonders totalitäre Machtform .

Ich schreibe nicht gern über den Transgender-Wahnsinn, der den Westen erfasst, besonders nicht, wenn es darum geht, mit solchen Geschichten Schritt zu halten. Aber es ist wichtig, dass wir erkennen, was hier vor sich geht. Während sie über Trumps Tweets toben und für eine Rückkehr zur „Normalität“ eintreten, versucht die Linke, eine Ideologie zu normalisieren, die unser Verständnis von Familie, Geschlecht, Gesellschaft und Menschlichkeit selbst grundlegend verbessert. Dies ist nichts weniger als eine Revolution, und die Folgen dieser Revolution werden die Zerstörung unserer Gesellschaft sein, wie wir sie jetzt kennen. Wie sich herausstellt, kann es immer schlimmer werden.
https://www.lifesitenews.com/blogs/a-cal...gender-insanity
+++

Folgen Sie Jonathon ...
Jonathon Van Maren ist ein öffentlicher Redner, Schriftsteller und Pro-Life-Aktivist. Sein Kommentar wurde in mehr als acht Sprachen übersetzt und online sowie in Print-Zeitungen wie Jewish Independent , National Post , Hamilton Spectator und anderen veröffentlicht. Von der jüdischen Organisation B'nai Brith erhielt er eine Auszeichnung für die Bekämpfung des Antisemitismus in gedruckter Form. Sein Kommentar wurde bei CTV Primetime, Global News, EWTN und CBC sowie bei Dutzenden von Radiosendern und Nachrichtensendern in Kanada und den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Er spricht über eine Vielzahl von kulturellen Themen in Nordamerika an Universitäten, Gymnasien, Kirchen und anderen Veranstaltungen. Einige dieser Themen umfassen Abtreibung, Pornografie, die sexuelle Revolution und Sterbehilfe. Jonathon hat einen Bachelor of Arts in Geschichte von der Simon Fraser University und ist Kommunikationsdirektor des kanadischen Zentrums für bioethische Reformen.

Jonathons erstes Buch, The Culture War , wurde 2016 veröffentlicht.




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Eine kalkulierte Medienkampagne beleuchtet die Welt im Hinblick auf Transgender-Wahnsinn" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs