Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 27.08.2019 00:58 - «Der Amazonas ist nicht mehr katholisch»
von esther10 in Kategorie Allgemein.

«Der Amazonas ist nicht mehr katholisch»

Von Carlos Esteban | 25. August 2019



Emeritierter Bischof von Marajó: Der Amazonas ist nicht mehr katholisch, sondern protestantisch

Das Arbeitsdokument der Amazonas-Synode ist „weit von der Realität entfernt“ und enthält „falsche Projektionen“, versicherte ACI Digital José Luis Azcona, emeritierter Bischof von Marajó, im Amazonas-Delta.

Bei der Lektüre des Instrumentum laboris der Amazonas-Synode, die nächsten Oktober in Rom stattfinden wird, scheint es, dass die Ureinwohner der riesigen Region kein anderes Problem hatten als das einer westlichen Zivilisation, die ihre idyllische und tiefgreifende Lebensweise bedroht Stammesspiritualität, von der die Kirche lernen muss und die sie auf irgendeine Weise einbeziehen muss; eine „Kirche mit amazonischem Gesicht“, weil sie in den letzten Wochen einen sehr wiederholten Ausdruck verwendet hat.


Für den Missionar José Luis Azcona ist dies jedoch ein völlig verzerrtes Bild der Realität. Als bereits pensionierter Bischof aus einer Diözese des Flussdeltas, Marajó, weiß er, wovon er spricht, wenn er sagt, dass das Arbeitsdokument der Synode ein idyllisches Porträt eines Amazonas darstellt, das es nicht gibt.

Zunächst ist der große "Rivale" des Katholizismus in vielen Kontaktbereichen nicht gerade die traditionelle indigene Religion mit ihren Waldgeistern, sondern etwas Modernes wie der Protestantismus in seiner Pfingstversion. In diesen Gebieten, sagt Azcona, erreicht die Pfingstbewegung 80% der Ureinwohner und zerstört Kulturen und Identitäten. "Das ist das wahre Gesicht des Amazonas", sagt Azcona. "Der Amazonas ist nicht mehr katholisch."

Es ist nicht so, dass es sich um ein exklusives Problem dieser Region handelt. Evangelische Kirchen evangelisieren in ganz Lateinamerika mit enormer Effizienz und Aggressivität, auch als Reaktion auf einen katholischen Klerus, der in großer Zahl die Glaubensbotschaft durch eine politische Botschaft ersetzt hat.

Ein weiterer Aspekt, der das utopische Bild des Arbeitsdokuments übersieht, hat seltsamerweise viel mit demselben Problem zu tun, das letzten Februar in Rom zu einem Gipfel geführt hat: Pädophilie. Laut Azcona ist der Missbrauch von Minderjährigen unter den Indigenen absolut weit verbreitet. Dieses Problem scheint die Organisatoren der Synode nicht zu interessieren. "Allein im Bundesstaat Pará wurden in einem Jahr 25.000 Straftaten dieser Art gemeldet", erinnert sich Azcona daran, dass für jeden gemeldeten Fall mindestens vier Straftaten nicht gemeldet wurden. "Sind diese Kinder nicht ein Teil des amazonischen Gesichts zerstört?"
https://infovaticana.com/2019/08/25/la-a...no-es-catolica/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "«Der Amazonas ist nicht mehr katholisch»" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs