Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.09.2019 00:14 - Kardinal Marx wird im Oktober an der Amazonas-Synode teilnehmen
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Kardinal Marx wird im Oktober an der Amazonas-Synode teilnehmen
Amazonensynode , Katholisch , Deutsche Bischöfe , Deutsche Bischofskonferenz , Verheiratete Priester , Reinhard Marx

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/amazon+synod


10. September 2019 ( LifeSiteNews ) - Kardinal Reinhard Marx, der Präsident der Deutschen Bischofskonferenz, hat ein neues Interview gegeben, in dem er sich zum ersten Mal offener für verheiratete Priester angesichts des bevorstehenden Amazonas zeigt Synode. Dieses Interview kommt zusammen mit der Nachricht, dass Papst Franziskus ihn zur Teilnahme an der Pan-Amazonas-Synode vom 6. bis 27. Oktober ernannt hat.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/german+bishops

LifeSiteNews konnte mit dem Pressesprecher der deutschen Bischöfe, Matthias Kopp, bestätigen, dass diese Nachricht korrekt ist. Kopp konnte jedoch keine Erklärung geben, warum Marx ausgewählt wurde, da er nicht aus der Amazonasregion stammt.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/married+priest

Bisher teilte das Sekretariat der Bischofssynode mit, dass vor allem Bischöfe aus der Amazonasregion zusammen mit einigen Vertretern der römischen Kurie an der Amazonas-Synode teilnehmen werden. Wie der Korrespondent von Rom, Edward Pentin , im Juni 2019 berichtete, wird die Amazonas-Synode „alle Bischöfe aus der riesigen Region Bolivien, Brasilien, Ecuador, Peru, Kolumbien, Venezuela, Französisch-Guyana, Guyana und Surinam sowie Experten umfassen der zuständigen kurialen Abteilungen und mehrerer päpstlicher Beauftragter. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/reinhard+marx

Kardinal Marx sagte gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung , er könne sich "gut vorstellen, dass man zu dem Schluss kommen kann, dass es gut ist, verheiratete Priester in bestimmten Regionen unter bestimmten Bedingungen aufzunehmen".

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ge...hops+conference
Parallel zur Amazonas-Synode in Rom wird auch in Deutschland über den priesterlichen Zölibat diskutiert. Die deutschen Bischöfe beschlossen im März 2019, einen „verbindlichen synodalen Weg“ einzuschlagen, der das Zölibat der Priester, die Lehre der Kirche über Sexualität und die Rolle der Frauen in Frage stellen sollte.

„Es geht nicht nur um das Zölibat“, sagte Marx im neuen Interview, „sondern um die Zukunft der priesterlichen Lebensform.“ Für ihn ist es wichtig zu sehen, „ob und wie das Zölibat so gelebt wird, dass ... gibt ein positives Zeichen und dass es Priestern in ihrem Leben keinen Schaden zufügt. “

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/ge...hops+conference

Er sprach diese Worte auch im Lichte der schweren Krise des sexuellen Missbrauchs in Deutschland, nachdem im September 2018 ein nationaler, von der Kirche finanzierter Bericht zahlreiche Fälle von sexuellem Missbrauch aufgedeckt hatte.

Kritiker des deutschen Synodenweges wie Kardinal Gerhard Müller und Bischof Rudolf Voderholzer befürchten, dass die Diskussionen in Deutschland zu einem " Weg der Zerstörung " oder nach Kardinal Rainer Woelkis Worten zu "Schisma" führen. Zdarsa nannte diesen synodalen Weg sogar einen „Labelbetrug“. Er bestand darauf, dass er nicht für dieses neue Projekt in Deutschland gestimmt habe.

Erzbischof Georg Gänswein, Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI. Und Präfekt des päpstlichen Haushalts, sagte im April 2019 vor einer Audienz: „Wer eine neue Kirche erfinden will und an der sogenannten DNA [der Kirche] basteln will ], ist auf dem falschen Weg und missbraucht seine spirituelle Autorität. “

Die neuen Worte von Kardinal Marx zur Unterstützung des verheirateten Priestertums stoßen bei manchen Beobachtern auf Überraschung, da dieser Prälat vor nur zwei Jahren angeblich sehr darum bemüht war, mit dem priesterlichen Zölibat zu basteln. Auf einer Pressekonferenz der deutschen Bischöfe im März 2017 sagte Kardinal Marx über die Idee, den obligatorischen Zölibat zu lockern: „Ich war immer skeptisch, ich habe immer gesagt, man kann diese Form des Lebens nicht auf spielerische Weise behandeln. Dies ist ein schwerwiegender Schnitt und eine Läsion. “In Marx 'Augen ging es um die„ Geschichte und Spiritualität der Kirche “.

Er warf auch die Frage nach den möglichen Auswirkungen einer solchen Reform auf die derzeit in seiner Diözese lebenden Seminaristen und Priester auf, für die diese Debatte „ein verheerendes Signal“ sein könnte. Diese Debatte sollte laut Marx keine „Relativierung“ bewirken Der Kardinal schloss diese Ausführungen mit den Worten, dass die Universalkirche über diese Angelegenheiten entscheiden müsse und dass „ich in der Kirche keine Entwicklung des Willens sehe, dieses [priesterliche Zölibat] zu ändern.“

Es bleibt abzuwarten, was auf der bevorstehenden Amazonas-Synode in Bezug auf das verheiratete Priestertum entschieden wird. Die Tatsache, dass Kardinal Marx diese Idee immer deutlicher unterstützt, könnte uns hier einige Hinweise geben, insbesondere angesichts der Tatsache, dass die Deutsche Bischofskonferenz die Vorbereitungen für diese Synode in hohem Maße finanziert hat .
https://www.lifesitenews.com/blogs/cardi...married-priests



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Kardinal Marx wird im Oktober an der Amazonas-Synode teilnehmen" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs