Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 27.01.2020 00:17 - Gabriele Kuby: "Der synodale Prozess wurde entwickelt, um das Bewusstsein der Gläubigen zu manipulieren."
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Gabriele Kuby: "Der synodale Prozess wurde entwickelt, um das Bewusstsein der Gläubigen zu manipulieren."



https://infovaticana.com/2020/01/26/hoy-...alabra-de-dios/

Von INFOVATICANA | 26. Januar 2020
Der katholische Schriftsteller sagt, dass "wir weise wie Schlangen und unschuldig wie Tauben sein müssen"
( NCR ) - Rund 130 Laien Gäste nahmen an einer Demonstration von stillen Gebet in München am vergangenen Wochenende, Papst Francisco und Bischöfe in Deutschland „Klarheit und Konsistenz“ und das Ende der „Verschleierung und Täuschung fragen "

Eine der Personen, die an der Veranstaltung teilnahmen, die anlässlich des Beginns eines umstrittenen zweijährigen Synodenpfades in der deutschen Kirche stattfinden sollte, war die deutsche katholische Schriftstellerin, Soziologin und Expertin für geschlechterideologische Probleme, Gabriele Kuby .

In diesem Interview mit dem Register vom 18. Januar erklärt Kuby, wie wichtig die Demonstration für Deutschland war, warum er es für wichtig hält, den gegenwärtigen Veränderungen zu widerstehen, und dass Opfer gebracht werden müssen, um die Kirche vor denen zu verteidigen, die von innen heraus - und seiner meinung nach kümmern sie sich hauptsächlich nur um die macht.


Wie beurteilen Sie die Acies Ordinata (die Demonstration am 18. Januar) in München?

Ich bin sehr zufrieden mit dieser Veranstaltung. Es ist wie eine Blutinfusion in Deutschland von Menschen, die keine Angst haben, die Wahrheit zu sagen. Sie sind nicht durch politische Korrektheit und Angst - " Deutsche Angst " - gelähmt, und es gibt nichts, was sie davon abhält, an vorderster Front zu stehen und die Wahrheit zu sagen.

Wie soll dieses Engagement aussehen?

Was der österreichische katholische Aktivist Alexander Tschugguel gesagt hat, ist richtig: Wir müssen uns bewusst sein, dass wir Opfer bringen müssen. Wir werden nichts ändern, solange wir versuchen, uns zu schützen. Und wenn wir immer hinter der Front bleiben, um gewalttätige Reaktionen zu vermeiden - auch wenn es etwas hinter der Front liegt - bedeutet dies, dass der Gegner vorwärts gehen kann.

Mit anderen Worten, sollten die Gläubigen bereit sein, ihre Köpfe auf der Brüstung zu erheben?

Richtig. Natürlich, aber nicht blind. Wir alle haben eine Rolle und eine Position, von der aus wir reden und handeln können. Wie Jesus sagt, müssen wir weise wie Schlangen und unschuldig wie Tauben sein. Obwohl ich diese Veranstaltung voll und ganz unterstützt habe, sind ein oder zwei Teilnehmer in ihrer Rhetorik zu aggressiv geworden, und dies ist eine weitere Gefahr, die wir vermeiden sollten.

Was für eine Auswirkung wird es Ihrer Meinung nach haben?

Ich weiß es nicht Wir sind jenseits des Ortes, an dem gute Argumente einen entscheidenden Einfluss haben können. Leider geht es nur um Macht und Geld, nicht nur in der Politik, sondern auch oft in der Kirche. Der Synodenprozess wurde sorgfältig ausgearbeitet, um das Gewissen der Gläubigen zu manipulieren und eine neue Kirche zu akzeptieren, die sich den Anforderungen der sexuellen Revolution anpasst.

Die Bischöfe haben dem Zentralkomitee der Deutschen Katholiken, das seit meiner Erinnerung auf Liberalismus gedrängt hat, 50% ihrer Entscheidungsbefugnis eingeräumt . Da die meisten Bischöfe auch "Marxisten" sind [Unterstützer des deutschen Kardinals Reinhard Marx], wird das Ergebnis erwartungsgemäß sein: Änderung der ewigen Lehre der Kirche in Fragen des Priestertums - Zölibat und der Weihe von Frauen - und sexuelle Moral. Wir sind jenseits des Staates, in dem wir eine Agora haben, in der wir wirklich gemeinsam die Wahrheit suchen können.

Was kann der nächste Schritt sein, wenn die Argumente und Proteste nicht ausreichen?

Ich bin kein Stratege. Ich bin nur eine Person, die versucht, die Wahrheit zu sagen. Ich glaube, dass jeder Mensch seinen Platz und seine Rolle hat; Wir alle haben Talente, bestimmte Positionen in der Gesellschaft und wir müssen gehorsam auf den Heiligen Geist hören.

Was sagen Sie zu denen, die argumentieren, dass es die Demonstranten in München sind, die mehr auf den Heiligen Geist hören müssen, und die die Kirche zu einer „synodaleren“ Kirche führen, die mehr auf die Welt hört?

Ehrlich gesagt, höre ich lieber das unveränderliche Wort Christi und der Heiligen. Diese Art von scheinbar spirituellem Rat ist eine Manipulation, um Verwirrung zu stiften.

Veröffentlicht von Edward Pentin im National Catholic Register.

Veröffentlicht von Verbum Caro für InfoVaticana.
https://infovaticana.com/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Gabriele Kuby: "Der synodale Prozess wurde entwickelt, um das Bewusstsein der Gläubigen zu manipulieren."" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz