Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 16.02.2020 00:55 - Der Vatikan kündigt an, wann die nächste Bischofssynode gefeiert wird
von esther10 in Kategorie Allgemein.

15. Februar 2020, 7:20 Uhr
Der Vatikan kündigt an, wann die nächste Bischofssynode gefeiert wird

von esther10 in Kategorie Allgemein.
15. Februar 2020, 7:20 Uhr
Der Vatikan kündigt an, wann die nächste Bischofssynode gefeiert wird


Papst Franziskus Foto: Vatikanische Medien



Papst Franziskus Foto: Vatikanische Medien

Papst Franziskus Foto: Vatikanische Medien
Die nächste Bischofssynode wird im Herbst 2022 stattfinden, wie das Pressebüro des Heiligen Stuhls in einer Erklärung berichtet, und Papst Franziskus hat bereits eine Liste möglicher Themen auf dem Tisch.

Der Papst nahm diesen Beschluss auf der ersten Sitzung des XV. Ordentlichen Rates des Generalsekretariats der Bischofssynode am 6. und 7. Februar im Vatikan an, deren Hauptziel es war, eine Reihe möglicher Themen für die XVI. Ordentliche Generalversammlung vorzustellen der Bischofssynode.

Das gewählte Datum wird es ermöglichen, "eine stärkere Einbeziehung der gesamten Kirche in die Vorbereitung und Feier der nächsten ordentlichen Synode sicherzustellen".

In dieser ersten Sitzung des XV. Ordentlichen Rates sprach er auch über die Arbeit, die vom Generalsekretariat nach der letzten Ordentlichen Generalversammlung der Synode, die 2018 über junge Menschen stattfand, entwickelt wurde, und über die Resonanz der postapostolischen Ermahnung -Synodal Christus vivit.

Zu Beginn der Diskussionen stellte der Generalsekretär der Bischofssynode, Kardinal Lorenzo Baldisseri, die Ergebnisse der vom Generalsekretariat durchgeführten Konsultationen zu möglichen Themen für die nächste Synode vor.

Diese Konsultationen fanden das ganze Jahr 2019 über in den verschiedenen Bischofskonferenzen, in den Synoden der ostkatholischen Kirchen sui iuris, in den Dikasterien der Römischen Kurie und in der Union der Generaloberen statt.

Papst Franziskus leitete am Donnerstag, dem 6. Februar, die Plenarsitzung am Nachmittag, bei der ihm mögliche Themen für die nächste Synode vorgestellt wurden. Jetzt ist es der Papst, der die Macht hat, die endgültige Ausgabe zu wählen.

Erzwungene Migration

Im Verlauf der Diskussionen wurde die Notwendigkeit betont, „dringend Solidarität mit den Brüdern und Schwestern auszudrücken, die vom Drama der Zwangsmigration betroffen sind“.

In diesem Sinne widmete der XV. Ordentliche Rat des Generalsekretariats der Bischofssynode einen Teil ihrer Arbeit der Reflexion der Folgen des Phänomens der aktiven Migration in verschiedenen Regionen des Planeten.

In einer Botschaft des Ordentlichen Rates wird bedauert, dass „aufgrund von Kriegen, wirtschaftlichen Ungleichheiten, der Suche nach Arbeit und fruchtbarerem Land, religiösen Verfolgungen, Terrorismus, der ökologischen Krise usw. viele Menschen dazu gezwungen sind von einem Land in ein anderes ziehen “.

Infolgedessen "sind die Menschen desorientiert, Familien werden zerstört, junge Menschen werden traumatisiert und diejenigen, die zu Hause bleiben, werden zur Verzweiflung getrieben."

Manchmal „werden diese Menschen in Flüchtlingslagern reduziert und einige landen auch im Gefängnis. Frauen und Jugendliche sind gezwungen, sich zu prostituieren; Sie werden körperlich, sozial und sexuell missbraucht. Kinder werden von ihren Eltern getrennt und des Rechts beraubt, in der Sicherheit einer vereinten Familie zu wachsen. “

Angesichts dieses Dramas "möchte der Synodenrat daran denken, dass die Kirche zwar die Gründe bedauert, die diese massive Bewegung von Menschen verursachen, aber aufgerufen ist, allen, die auf die eine oder andere Weise leiden, Trost und Willkommen zu bieten."

Die Kirche "identifiziert sich mit den Armen, dem Kleinen und dem Ausländer und betrachtet einen Teil ihrer prophetischen Mission als die Verpflichtung, die Stimme gegen Ungerechtigkeit, Ausbeutung und Leiden zu erheben."

Gleichzeitig „schätzt die Kirche Regierungen und Nichtregierungsorganisationen, die Interesse zeigen und sich dafür einsetzen, denen zu helfen, die zur Migration gezwungen sind. Unterstützen Sie diejenigen, die versuchen, eine Politik zu fördern, die für die Aufnahme dieser Menschen in ihrer Gemeinde günstig ist. “

Es fordert auch die lokalen Regierungen auf, sich mit den Ursachen zu befassen, die die Menschen dazu zwingen, ihre Häuser zu verlassen. Fordert Wachsamkeit gegen Menschenhandel und Engagement, um das Ende von Konflikten zu fördern, die so viel Leid verursachen. “

Das Kommuniqué des Rates der Bischofssynode überträgt schließlich alle von der Zwangsmigration Betroffenen an Maria: „Mutter der Menschheit, die den Schmerz kannte, ihre Heimat und ihr Land zusammen mit ihrer Familie auf der Suche nach Sicherheit und Sicherheit verlassen zu müssen Frieden. "
https://www.aciprensa.com/noticias/el-va...s-obispos-95217
Tags: Vatikan , Papst Franziskus , Migrantendrama



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der Vatikan kündigt an, wann die nächste Bischofssynode gefeiert wird" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz