Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 24.02.2020 00:13 - Der Kardinal warnt die Kirche davor, in die götzendienerische Anbetung von Mutter Erde zu verfallen
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Der Kardinal warnt die Kirche davor, in die götzendienerische Anbetung von Mutter Erde zu verfallen



Der Kardinal warnt die Kirche davor, in die götzendienerische Anbetung von Mutter Erde zu verfallen

Card. Paul Josef Cordes, ehemaliger Vorsitzender des Päpstlichen Rates Cor Unum, veröffentlichte einen Artikel, in dem er die Beziehung zwischen Gott und allem, was er geschaffen hat, kommentiert. Die Hierarchie achtet besonders auf Erde, Raum und Tiere. Gleichzeitig warnt er im Rahmen der Amazonas-Synode die gesamte Kirche davor, in die götzendienerische Anbetung von Mutter Erde - Gaia - zu verfallen.

"Das Licht der Offenbarung widerspricht stark jeder Anbetung, die nicht gegen Gott gerichtet ist", schrieb Kardinal Paul Josef Cordes, in der Vergangenheit ein Verteidiger der Hierarchen, der sich auf den Papst bezog Dubia.

Zu Beginn seiner Analyse stellt der Hierarch fest, dass bereits mit Hilfe vieler biblischer Quellen, insbesondere der Lehre des hl. Paweł, man kann sagen, dass die Schöpfung, die ursprünglich in Gottes Augen "gut" war, nach dem Fall des Menschen verwundet wurde und Erbsünde auf sich brachte. "In St. Der Kontrast des Paulus zwischen Gott und dem Kosmos ist sichtbar. Der Apostel schreibt dies der Sünde zu, die durch den Ersten Menschen geboren wurde ", schreibt der Hierarch.

Der 85-jährige Kardinal weist darauf hin, dass diese "kurze biblische Rezension für jede Mystik der Natur von entscheidender Bedeutung ist. "Homogene planetare Religionen, Esoterik und Schamanismus weisen den Weg. Das Licht der Offenbarung widersetzt sich entschieden jeder Anbetung, die nicht gegen Gott gerichtet ist ", fügt er hinzu.

"Kosmische Kräfte nicht anzubeten, sondern sie zu befreien, ist eine biblische Botschaft. Das Kommen Christi verursacht dies "- schreibt Kardinal Paul Josef Cordes. Er fügt hinzu, dass "Mutter Erde" nicht immer Pachamama heißt, sondern auch unter anderen Namen erscheint. Die Hierarchie betont, dass "Mutter Erde" manchmal ein Gegenstand der Anbetung wird, eine Art "Göttin".

Der Kommentar hebt hervor, wie das Neue Testament mit "Erde" umgeht. Herr Jesus sagt in "Bergpredigt" über seine Vergänglichkeit. "Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen" (Mt 24,35).

Ähnliche Wörter finden sich auch im Brief an die Hebräer. "Du, Herr, stell die Erde am Anfang, der Himmel ist das Werk deiner Hände. Sie werden vergehen, aber du wirst
bleiben und alles wird alt werden, wie ein Mantel, es aufrollen, wie Kleidung und sich ändern. Du bist derselbe und deine Jahre werden nicht enden “(Hebr 1: 10-11).

Die Hierarchie weist darauf hin, dass die größte Warnung vor dem Kult der Mutter Erde - Gaia - das Evangelium des hl. John. "Wenn du von der Welt wärst, würde die Welt dich als ihre eigene lieben. Aber weil du nicht von der Welt bist, weil ich dich aus der Welt erwählt habe, hasst dich die Welt deshalb "(Joh 15,19). "Jetzt wird diese Welt beurteilt. Jetzt wird der Herrscher dieser Welt ausgestoßen werden “(Joh 12,31).

"Diese kurze biblische Rezension ist für alle Mystik der Natur von entscheidender Bedeutung. Homogene planetarische Religionen, Esoterik und Schamanismus weisen den Weg. Das Licht der Offenbarung widersetzt sich entschieden jeder Anbetung, die nicht gegen Gott gerichtet ist. In der Wüste versucht, antwortet der Herr dem Teufel mit einem alttestamentlichen Zitat: "Du wirst dich nicht vor anderen Göttern verneigen und dich nicht dazu verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott "- lesen wir in dem Artikel von Kardinal Paul Josef Cordes.

"Kosmische Kräfte nicht anzubeten, sondern sie zu befreien, ist eine biblische Botschaft. Christus kommt. Benedikt XVI. Lehrt dies, indem er sich auf den Apostel Paulus bezieht. Er warnt vor "falscher Lehre ... die sich auf die Elementarkräfte der Welt bezieht, nicht auf Christus. Es sind nicht die Elemente des Kosmos, die "Gott sind, zu dem man beten kann", fügt er hinzu.

"Es wäre jedoch schrecklich, wenn wir den Schöpfer im Lichte der Schöpfung vergessen würden, der sich dem Werk anstelle seines Autors beugt. Heute kann man mehr denn je sagen: "Unsere Staatsbürgerschaft ist im Himmel", fasst die deutsche Hierarchie zusammen.

Quelle: LifeSiteNews.com
DATUM: 24/02/2020 07:24

GUTER TEXT

Read more: http://www.pch24.pl/kardynal-ostrzega-ko...l#ixzz6EqxFf97m



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der Kardinal warnt die Kirche davor, in die götzendienerische Anbetung von Mutter Erde zu verfallen" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz