Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.05.2016 00:38 - Fortsetzung und Ende der Rede über die Krise in der Kirche, die Roberto De Mattei im Life-Forum gehalten hat;
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Mittwoch, 11. Mai 2016
Die Krise der Kirche, Primat & Unfehlbarkeit des Papstes, Unzerstörbarkeit der Kirche und Pflicht zum Widertand. Teil 4 der Rede Roberto De Matteis.
Fortsetzung und Ende der Rede über die Krise in der Kirche, die Roberto De Mattei im Life-Forum gehalten hat;

"Der Papst ist nicht wie Jesus Christus, ein Menschen-Gott. In ihm ist keine Göttlichkeit, die sein Menschsein aufnimmt. Er hat keine zwei Naturen, eine menschliche und eine göttliche in einer Person. Der Papst hat nur eine Natur und ein Person, eine menschliche, er trägt die ... der Ursünde und zur Zeit seiner Wahl nicht in der Gnade bestätigt. Er kann sündigen und Fehler machen, wie jeder Mensch, aber seine Sünde und Irrtümer sind schwerwiegender als die aller anderen Menschen, nicht nur wegen der größeren Konsequenzen, sondern auch weil jede Handlung, die nicht mit der Göttlichen Gnade übereinstimmt, so viel größer ist, weil die Hilfe, die er vom Hl. Geist bekommt größer ist.

Die Kirche ist unzerstörbar und dennoch- in ihrem menschlichen Teil kann sie Irrtümer begehen und diese Irrtümer, dieses Leiden kann durch ihre Kinder und sogar durch ihre Diener verursacht werden.
Die Institution wird mit den Menschen verwechselt, die sie repräsentieren.

Der Papst ist weder Jorge Bergoglio noch Joseph Ratzinger. Er ist-vor allem anderen-wie es uns der Katechismus lehrt- der Nachfolger Petri und der Vikar Jesu Christi auf Erden.

Wenn Jesus sagt, daß die Pforten der Hölle sie nicht überwinden werden, hat er nicht versprochen, daß es keine Angriffe von Seiten der Hölle auf sie geben werde . Er möchte lieber, daß wir einen Blick auf die heftige Schlacht werfen.

Es wird kein Fernbleiben von diesem Kampf geben, aber es wird auch keine Niederlage geben. Die Kirche wird triumphieren.

Die Hauptarbeit der Hölle ist die Häresie. Die Häresie wird nicht über den Glauben der Kirche siegen.


Der Satz "Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwinden" ist das selbe wie "Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren" das unsere Liebe Frau von Fatima verkündet hat. Ein Ereignis, das sich dieses Jahr zum 99-mal jährt.

Am 3. Januar 1944 richtete Unsere Liebe Frau prophetische Worte an Schwester Lucy, die vor dem Tabernakel betete. Schwester Lucy erzählt:
"Ich fühlte meinen Geist durch ein Lichtmysterium, das Gott ist, überflutet und in IHM sah und hörte ich die Spitze einer Lanze wie eine Flamme die Erdachse berühren und sie bebte: Berge, Städte und Dörfer mit ihren Bewohnern werden begraben. Das Meer, die Flüsse und Wolken überschreiten ihre Grenzen, sie überfluten und reißen in einem Strudel unzählige Häuser und Menschen mit sich: das ist die Reinigung der Welt von der Sünde, die sie überschwemmen.

Haß, Ehrgeiz provozieren den zerstörerischen Krieg: Nachdem ich mein Herz rasen fühlte sagte eine sanfte Stimme in meinem Geist: In der Zeit: ein Glaube, eine Taufe, eine Kirche, Heilig, Katholisch, Apostolisch. In der Ewigkeit : der Himmel." Dieses Wort Himmel füllte mein Herz mit Frieden und Glück so sehr, daß ich- ohne mir dessen bewußt zu sein, lange Zeit wiederholte "Himmel, Himmel"

hier geht es weiter
http://beiboot-petri.blogspot.de/2016/05...che-primat.html



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Fortsetzung und Ende der Rede über die Krise in der Kirche, die Roberto De Mattei im Life-Forum gehalten hat;" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs