Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 08.08.2016 00:12 - Kardinal Burke: Die Kirche sollte wirklich Angst haben, "der Islam
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Kardinal Burke: Die Kirche sollte wirklich Angst haben, "der Islam

Katholisch , Islam , den Islamischen Terrorismus , Raymond Burke
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/islam
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/islamic+terrorism
https://www.lifesitenews.com/tags/tag/raymond+burke


22. Juli 2016 ( Lifesitenews ) - Die Kirche "wirklich fürchten sollte" des Islam und seine Unfähigkeit , mit anderen Religionen friedlich koexistieren, Kardinal Raymond Burke warnt in einem neuen Buch langen Interview.

In Hoffnung für die Welt: Alle Aktivitäten in Christus vereinigen , Burke, der der ehemalige Präfekt der Apostolischen Signatur und dient derzeit als Patron des Souveränen Malteser - Ritterordens, befasst sich eine Vielzahl von Themen , die für die katholische Kirche und die modernen Welt, wie Liturgie, Ehe und Familie, und die pro-Leben führen. In Hoffnung für die Welt und kürzlich in einem Interview mit Religion News Service, sagte Burke , dass der Islam eine Bedrohung für die Christen und die westliche Zivilisation darstellt.

"Es ist keine Frage , dass der Islam will die Welt regieren" , sagte Burke. Er berichtete , die Schlacht von Lepanto im Jahr 1571 und die Schlacht von Wien im Jahre 1683 , um den Kampf gegen den islamischen Extremismus in der Neuzeit. Die Schlacht von Lepanto verhinderte die Expansion des Osmanischen Reiches in Teilen Europas. Die Schlacht von Wien wird oft betrachtet als der Beginn des Verfalls des Osmanischen Reiches.

"Wenn [die Muslime] eine Mehrheit in jedem Land werden dann sie die religiöse Verpflichtung haben, das Land zu regieren", sagte er. "Wenn das, was die Bürger einer Nation wollen, na ja, dann sollten sie erlauben nur diese auf zu gehen. Aber wenn das nicht das, was sie wollen, dann müssen sie einen Weg finden, damit umzugehen. "

"Es gibt keinen Platz für andere Religionen ... so lange , wie der Islam nicht gelungen ist , seine Souveränität über die Nationen und über die Welt zu etablieren" , sagte Burke in Hoffnung für die Welt .

"Es ist wichtig für die Christen, die radikalen Unterschiede zwischen Islam und Christentum in Angelegenheiten ihrer Lehre über Gott, über das Gewissen zu realisieren, usw.", sagte Burke. "Wenn Sie wirklich Islam verstehen, verstehen Sie, dass die Kirche es wirklich Angst sein sollte."

"Der Islam ist eine Religion, die, nach eigenen Interpretation, auch der Staat werden muss", fuhr er fort.

Burke sagte, die angemessene Antwort auf diese wachsende Bedrohung "ist über den christlichen Ursprung unserer eigenen Nation fest sein, und sicherlich in Europa, und die christlichen Fundamente der Regierung, und diejenigen zu stärken."

Er sprengte auch katholische Führer, die glauben, der Islam sei "eine Religion wie den katholischen Glauben oder jüdischen Glaubens."

"Das ist einfach nicht objektiv der Fall", sagte er.

https://www.lifesitenews.com/news/cardin...afraid-of-islam
Burke ist nicht die einzige katholische Kardinal, der sich besorgt über die Ausbreitung des Islam zum Ausdruck gebracht hat. Im Juni, Kardinal Robert Sarah, der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst, den islamischen Fundamentalismus genannt eine "dämonische" und "apokalyptische" Tier zusammen mit dem "Abgötterei der westlichen Freiheit."




Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs