Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 26.08.2016 00:51 - Der wahre Grund für Berufungen sinken rapide in Deutschland
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Der wahre Grund für Berufungen sinken rapide in Deutschland


25. August 2016 ( Lifesitenews ) - Jedes Jahr werden in Deutschland die Zahl der jungen Männer zu den heiligen Weihen ordiniert des Priestertums schwindet. Im Jahr 2015 nur 58 Männer wurden in den 27 Diözesen in Deutschland

im Vergleich zu 2013 (98 Männer) und 2014 (75 Männer) ordiniert. Diese sinkende Zahl gehen Hand in Hand mit der schrumpfende Zahl der Katholiken in Deutschland insgesamt: 29% der Bevölkerung (rund 28 Millionen von 80+ Mio.) sich an die Kirche. Dennoch nur etwa ein Drittel dieser 28 Millionen üben und regelmäßig auf die Kirche zu gehen. Die Situation ist schrecklich.

Die Missbrauchsskandale, ein Verlust an Glaubwürdigkeit, und eine angebliche antiquiert Kirche sind drei von vielen falschen Behauptungen gegeben, den Rückgang zu erklären. Allerdings ist der eigentliche Grund für den Mangel an Priestern: die Kirche in Deutschland ist nicht interessiert an Berufungen. In der Tat ist sie überhaupt in der geistigen Führer nicht interessiert. Seit Jahren ist die Umstrukturierung der Kirche gewesen in vollem Gange. Obwohl Pfarreien größer erhalten, erhalten Berufungen weniger. Diejenigen Bewerber, die das Seminar suchen - trotz des Hauptstroms Antikatholizismus, ungeachtet ihrer Freunde Spott und vielleicht ihre Eltern Ablehnung - für was auch immer den Glauben und das Interesse an der Wahrheit, die sie in der sehr Kirche Struktur angezeigt werden gemobbt. Allzu häufig Kandidaten werden aus dem Seminar direkt vor ihrer Ordination auf fiktive und falsche Begründung abgewiesen, während in Wahrheit, es ihren frommen Glauben ist, dass ein Dorn in den Augen derer, die Vorbereitung der Kirche für das neue Zeitalter zu sein scheint.

Die Hauptaufgabe der Pfarrer in der Pfarrei ist der Diener Gottes zu sein, die Verwaltung der Sakramente und die Konzentration auf das geistige Wohl der ihm anvertrauten Seelen. der Priester mit administrativen Funktionen zu überlasten ist ein allgemeiner Trend in der heutigen Deutschland - aber nicht nur das. Der Priester an einen Administrator reduziert wird, betonte eine Rolle mehr, auch durch die Schaffung von sogenannten "Cluster Pfarreien." Diese Konglomerate von Gemeinden über einen weiten Bereich erstrecken, so dass es schwierig für einzelne Priester zu dienen sie alle. Viele Priester heute, die auch nur vor ein paar Jahren auf ihre eigenen individuellen Gemeinde konzentrieren konnte und Anleihen mit der lokalen katholischen Bevölkerung zu stärken, finden sich heute mehr Zeit im Auto pro Tag zu verbringen als ihre geistige Berufung ausüben. Die katholische Bischofskonferenz von Deutschland (DBK) ist stolz auf die Tatsache, dass im Jahr 2014 10.911 Pfarreien im Vergleich zu 1990 existierte (13.313). Doch ab 2014 gibt es ein wenig mehr als 14.000 Priester in Deutschland - genug, um jede Gemeinde zu dienen, wenn das ist, was gewünscht wird.

Aber wer ist auf dem antiquierten Rolle der Hausmeister der Seelen zu nehmen? Die Antwort liegt auf der Hand: die Laien. Die Pläne der neuen Diözese und Pfarrei Struktur nicht einmal Priester nennen, oder wenn, dann nur als marginal Fußnoten. Es ist nicht selten, dass die tägliche Messe - wenn man noch existiert - hat Weg für eine zu machen "göttliche Liturgie", eine blasse Nachahmung der Messe in dem ein oder zwei von den Laien lesen Lesungen - oft Frauen - wird durch die Verteilung gefolgt der in der Wohnung vor der Sonntag gespeichert Kommunion. Ein Priester hat die liturgische "Hausordnung" der einzelnen Gemeinde zu gehorchen, wenn er die Messe zu feiern kommt: weibliche Ministranten, außergewöhnliche Händler von Kommunion, und Dozenten von ihren Platz in einem festgelegten Zeitplan ermächtigt fühlen ihr "Recht" zu üben zu nehmen die Phase, in der Liturgie. Nur wenige sind durch einen Geist des Dienens angetrieben. Wenn der Priester-Objekte, dann wird der Bischof informiert, und er nimmt oft die Seite der Laien Aktivisten statt seiner eigenen Presbyter.

In der Diözese Limburg ist diese Bewegung im Gange. Als deutsche Veröffentlichung Notizen, spricht das Programm der Umstrukturierung etwa zusammen mit der "Gleichstellung der Geschlechter" und "einen neuen Anfang zu riskieren" "Teilnahme." Die vermeintliche Wirkung ist, dass die Gemeinde "Kontakt mit der modernen Realität des Lebens der Menschen zu stärken." "der Priester nicht in der Art und Weise der Veränderungen sein kann", ein bekannter Co-Autor dieses neuen Programms sagte in den Medien. Als Alexander Kissler prächtig kommentierte: "Die abnehmende Kirche in Deutschland wird eine Basis orientierte Gemeinschaft der verpflichtet werden."

Da alle diese Laien Funktionäre einen Gehaltsscheck, die Bedingung der Möglichkeit für die Laienübernahme erhalten, ist der Reichtum der Kirche. Mit 1,2 Millionen Beschäftigten ist die katholische Kirche der zweitgrößte Arbeitgeber in Deutschland, an zweiter Stelle an den Staat selbst. Mit mehr als 82 Milliarden Euro Umsatz, mit Punkten übertroffen die Kirche sogar elektronische Riesen wie Siemens. Es steht zu fragen, wie viel von dem Engagement der engagierten Laien bleiben würde, wenn die Geldbeutel angezogen wurden?
https://www.lifesitenews.com/opinion/the...ting-in-germany
So ist es nicht verwunderlich, dass immer weniger junge Männer auf die Idee, sich angezogen werden, für den Rest ihres Lebens dieser Art auf eine Struktur vorlegen

Deutsch
https://translate.google.com/translate?h...ting-in-germany


.



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der wahre Grund für Berufungen sinken rapide in Deutschland" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs