Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 28.10.2016 00:00 - Luther in den Schatten des Papstes...Ist die Reformation tatsächlich vorbei?
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Stefan Gustavsson: Luther in den Schatten des Papstes
Ist die Reformation tatsächlich vorbei? Meine Antwort ist nein. Er schreibt Stefan Gustavsson, Generalsekretär des schwedischen Evangelischen Allianz.

https://www.lifesitenews.com/news/watch-...sy-of-all-times
https://translate.google.de/translate?sl...t=url...deutsch

Der Papst ist nach Schweden kommt , ist Spaß und es ist wirklich nicht schwer , Freude an einem so besonderen Menschen zu fühlen. In kurzer Zeit - er Papst März 2013 gewählt wurde - hat Francis Bescheidenheit, Wärme und seine Sorge um das Leiden tiefe Spuren hinterlassen. Papst Bedeutung als Person jemand sein kann - Katholiken und Protestanten - einig.

Wenn Katholiken und Lutheranern zusammen kommen in Lund am 31. Oktober erklärt, dass es "erkennt" den 500. Jahrestag der Reformation. Der Wortlaut der Schwedischen Kirche Website ist bekannt; es ist natürlich nicht so häufig klagen oder Reformation feiern.

Viele Stimmen haben bereits auf die Reformation angehoben worden ist vorbei, eine Behauptung, die wir oft in den kommenden Wochen zu hören. Aber es ist sachlich richtig? Meine Antwort ist nein.

Katholiken und Protestanten treffen ist gut und die Notwendigkeit, den Dialog und die Beziehung ist offensichtlich. Es hat zu erheblichen Fortschritte, wie Sie sehen einander an und wie die theologischen Unterschiede zu verstehen, und wir sollten dankbar sein. Aber zugleich entscheidenden Fragen bleiben.

Für Katholiken, die Entscheidungen auf dem Konzil von Trient in den 1500er Jahren, die die katholische Kirche als Reaktion auf die Reformation war, bindend. Nichts hat sich im Hinblick auf die entscheidende Frage der Autorität (die Schrift allein oder Schrift und Tradition, wie durch die Magisterium interpretiert) geschehen. Ebenso wenig ist die Frage der Rechtfertigung durch den Glauben - trotz der Klarstellungen in der Gemeinsamen Erklärung von 1999 - durch einen langen Schuss locker. Und neue Streitigkeiten haben durch die römisch-katholische Kirche drei neue Lehrentscheidungen von der Jungfrau Maria Unbefleckte Empfängnis entstanden (1854), des Papstes Unfehlbarkeit (1870) und der Jungfrau Maria Himmelfahrt (1950).

Katholiken und Protestanten stehen zusammen in der so viele Fragen wie möglich wichtig ist. In der schwedischen Evangelischen Allianz haben wir in vielen Fragen im Zusammenhang mit der Religionsfreiheit, der Ethik, gesellschaftliches Engagement und Diakonie die Freude mit Katholiken hatten. Und wir freuen uns darauf, zu tun, um fortzusetzen. Aber ebenso klar ist, dass es andere Themen, bei denen wir nicht zusammen, weil wir ehrlich stehen kann - von beiden Seiten - die Noten, die wir den gleichen Glauben nicht teilen, und haben nicht den gleichen Inhalt des Glaubens.

Die Frage ist nicht , wer ein Christ ist , aber was ist der ursprüngliche Inhalt des christlichen Glaubens. Es gibt offensichtlich wiedergeborenen Christen in der römisch-katholischen Kirche und dem Namen der Christen und Heuchler unter den Protestanten - und umgekehrt. Die Frage ist, statt über den Inhalt des Glaubens. In der gegenwärtigen ökumenischen Klima scheint die Frage nach der sichtbaren Einheit übergeordnete Frage nach dem Inhalt des Glaubens. Es ist ein Kontrast, der nicht nachhaltig ist. Jesus betete in Johannes 17 sowohl über die Einheit und Wahrheit.

Die Frage ist, über die Haltung, die wir unsere Differenzen haben: Probleme auf den Tisch zu legen oder sie sollten unter den Teppich gekehrt werden? Eine ökumenische monokulare - Einheit auf Kosten der Wahrheit - führt uns die Probleme zu beiseite schieben.

Dies ist der Hintergrund , dass ich, zusammen mit vielen evangelikale Führer weltweit, haben das Dokument unterzeichnet hat : "Ist die Reformation vorbei? Eine Erklärung der evangelischen Verurteilungen" (www.isthereformationover.com). Es besteht aus einer Analyse der wichtigsten theologischen Spaltungen zwischen römisch-katholisch und evangelisch.

"In all seinen Variationen und manchmal widersprüchlichen Tendenzen, war die protestantische Reformation schließlich einen Aufruf (1) zur Wiederherstellung der Autorität der Bibel über die Kirche und (2) erneut zu schätzen die Tatsache, dass das Heil uns durch den Glauben kommt allein."

Eine schwedische Übersetzung des Textes auf der www.sea.nu

Luthers vernichtende Kritik des Ablasses Handel markierte den Beginn der Reformation. Als ich im letzten Sommer besucht, Petersdom in Rom wurden durch Zeichen zeigt den Weg zu einer heiligen Tür traf, für die Pilger geöffnet. Der Papst kündigte im Dezember 2015 eine Gnade Jubiläum, mit dem Angebot von nur Ablässe. Für diejenigen mit der richtigen Einstellung durch das Tor gemildert Buße gehen, und die Zeit im Fegefeuer abnimmt.

Evangelische Glaube ist dieser Fremde, und betont, dass die Reformation nicht vorbei ist. Es geht um mehr als eine einzige Lehr Formulierung; es ist ein kohärentes System von Überzeugungen. Die Lehre des Ablasses ist auf der Doktrin, dass die Kirche als Institution zu teilen, die Gnade besitzt.

Es besteht kein Zweifel, die von Luther und dem Papst, der das meiste Licht auf in den kommenden Wochen bekommen. Es gibt keine Anklage gegen den Papst. Vielmehr ist die geringe Selbstachtung des Erben des Reformators.
Stefan Gustavsson, Generalsekretär des schwedischen Evangelischen Allianz

https://translate.google.de/translate?sl...t-text=&act=url



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Luther in den Schatten des Papstes...Ist die Reformation tatsächlich vorbei?" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz