Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 05.11.2016 00:18 - Frankreich: Muslimische Migranten in Flüchtlingslager bedroht vom Islam zum Christentum zu töten konvertieren
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Frankreich: Muslimische Migranten in Flüchtlingslager bedroht vom Islam zum Christentum zu töten konvertieren
4. NOVEMBER 2016 3.54VON CHRISTINE WILLIAMS 11 KOMMENTARE

Ein kurdischer Kirchenführer nach Großbritannien geschmuggelt, sagt er Morddrohungen erhalten - für das Christentum verlassen Islam mit - während in provisorischen Lagern in Nordfrankreich leben.

Der Flüchtling wollte nicht identifiziert werden , da er in der islamischen Theologie als Abtrünnige betrachtet. Der Preis für die vom Islam zum Christentum zu bekehren , ist der Tod in Scharia - Staaten auf, alle über den Nahen Osten und Nordafrika.

Es ist nicht überraschend, dass diese Konvertiten wurde in den Straßen in Kurdistan verhaftet und geschlagen; er war auch dort in einer Moschee gepredigt, und sein Vater versuchte, ihn zu töten.

"In der Moschee die Imame über mich gesprochen, und mein Vater, und mein kleiner Bruder, der auch ein Christ wurde ... Der Imam sprach über uns -" sie sind kafir [Ungläubige], müssen sie sterben, "von der Bühne, in die Moschee Mikrofon. Mein Vater [ein Muslim] mit Scham erfüllt war ", sagte er. "Sie waren schlechte Dinge über uns in der Moschee gelehrt:". Die Christen kafir sind ' Natürlich haben sie [auch] sagen Sie Sklaven zu Israel sind, an das amerikanische Volk. "

Der Konvertit sollte auf westlichen Boden sicher sein. Aber er ist nicht, angesichts der indoktriniert anti-West, antichristlich, antijüdischen und anti Pluralismus Mentalität, dass der Westen im Namen der in sein Land ist erlaubt "Vielfalt".



"Christian convert in Französisch Flüchtlingslager sagte:" Wir werden dich töten ' ", World Watch - Monitor , 2. November 2016:

Ein kurdischer Kirchenführer nach Großbritannien geschmuggelt, sagt er Morddrohungen erhalten - für das Christentum verlassen Islam mit - während in provisorischen Lagern in Nordfrankreich leben.

Die Kirchenführer, der nicht genannt werden wollte, verbrachte neun Monate in Lagern außerhalb der Französisch Städte von Calais und Dünkirchen leben. Er sagte World Watch-Monitor, dass kurdische Muslime in beiden Lagern ihm antagonisiert.

"In Calais, die Schmuggler [sah] mein Kreuz [um meinen Hals], und sagte:" Sie sind kurdisch und Sie sind ein Christ? Schämt euch ' ", erinnert er sich. "Ich sagte Warum? Ich bin in Europa, ich bin frei, ich in einem freien Land bin. " Sie sagten: "Nein, du bist nicht frei, Sie sind im Dschungel. Der Dschungel hat kurdische Regel hier - das Lager verlassen. " Die Schmuggler waren aus dem Inneren des Lagers, und waren Kurdisch. Sie sagten zu mir: "Wir werden die Algerier erzählen und Marokkaner, dich zu töten."

Die Kirchenführer, der die Kunst lehrte in seinem Haus in Irakisch-Kurdistan, sowie dazu beitragen, dort eine Kirche zu führen, sagte er weiter Bedrohungen im Lager außerhalb Dünkirchen erhalten. "Sie [set] Feuer [to] mein Zelt", sagte er.

Er sagte, er von der sogenannten "Jungle" Camp in Calais zur Grande-Synthe Lager in der Nähe von Dünkirchen nach einer der Menschen-Schmuggler bewegt sagte ihm: "Du bist ein kurdisch Pastor? Ich habe von dir gehört. "

"Er war wirklich gefährlich, wie ein Gangster. Ich hatte wirklich Angst ", fügte er hinzu.

Die Schmuggler sah das Kreuz um den Hals und sagte: "Sie sind kurdisch und Sie sind ein Christ? Schäm dich.' Sie sagten zu mir: "Wir werden die Algerier erzählen und Marokkaner, dich zu töten."

Ein Konvertit zum Christentum von einer frommen muslimischen Familie, verließ er Kurdistan nach Morddrohungen erhalten hatte. Er sagte, er wurde von der Polizei verhaftet und geschlagen in den Straßen zu predigen, und zweimal Briefe erhalten ihn zu warnen, dass er getötet werden würde, wenn er nicht zum Islam zurückgekommen.

"In der Moschee die Imame über mich gesprochen, und mein Vater, und mein kleiner Bruder, der auch ein Christ wurde ... Der Imam sprach über uns -" sie sind kafir [Ungläubige], müssen sie sterben, "von der Bühne, in die Moschee Mikrofon. Mein Vater [ein Muslim] mit Scham erfüllt war ", sagte er. "Sie waren schlechte Dinge über uns in der Moschee gelehrt:". Die Christen kafir sind ' Natürlich haben sie [auch] sagen Sie Sklaven zu Israel sind, an das amerikanische Volk. "

Innerhalb seiner Familie, fünf seiner nahen Verwandten wurden Christen auch, sagte er. Dies belastet einige Beziehungen, einschließlich der mit seinem Vater und zwei Brüder, die Imame sind. Er sagte, einer seiner Brüder ISIS unterstützt, die, sagte er, hat "definitiv, definitiv" Schläferzellen in Kurdistan erstellt.

Er sagte, sein alter Vater auch versucht, ihn zu töten, sein Schlafzimmer eine Nacht mit einem Messer eingeben. Er verließ das Haus am Abend, dass vier Männer, die er als mit langen Bärten beschrieben und der Zugehörigkeit zu IS, kam nach Hause zu seiner Familie und fragte, wo er war. Er hörte seine Mutter liegen für ihn und sagte, er nicht zu Hause war, und entkam durch die Hintertür, ohne die Möglichkeit, sie zu verabschieden.

Er sagte, er aus Kurdistan in die Türkei geflogen war und zahlten rund 10.000 US $ auf das Mittelmeer in den Boden eines Bootes mit 56 anderen gepackt zu überqueren, darunter Frauen und Kinder. Er sagte auch, Freundlichkeit erlebt er hatte, als er und ein Freund ihren Weg durch Europa von Griechenland gemacht, durch Mazedonien, Serbien und Kroatien. Sie reisten mit dem Bus und Zug und gingen andere Strecken der Reise.

"Die Leute waren sehr freundlich und einige Leute, als sie uns sahen, riefen sie. Ich weinte auch. Ich weinte die ganze Zeit, weil ich meine Familie und mein Land verpasst ", sagte er. "Wir gingen nach Serbien. Wir waren sehr müde; Wir haben nicht eine Dusche für eine lange Zeit. Ich erinnere mich nicht, wie lange, aber wir waren wirklich schmutzig. Mein ganzer Körper roch wirklich schlecht.

"Als ich in Österreich war ... diese Familie sagte:" mit uns in unserem Haus bleiben. " Sie sind ein sehr, sehr nette Familie. Wir [er wurde mit einem weiteren Kurde reist] nahm eine Dusche und wir sprachen über unsere Situation. Ich bin immer noch in Kontakt mit ihnen jetzt. "

Er fügte hinzu, dass die Hilfe, die sie erhalten haben, wie Nahrung zu teilen, war, was er für die syrischen Flüchtlinge getan hatte, die nach Kurdistan nach dem Ausbruch des Bürgerkrieges strömten.

Er sagte, eine evangelische Kirche in Frankreich ihm zur Verfügung gestellt hatte mit Wasser, Heizung und Kleidung und bezahlt hatte für ihn eine Weile in einem Hotel zu bleiben.

Er sagte, ein Grund, warum er wollte Großbritannien zu erreichen, und nicht in Frankreich bleiben, war jedoch, dass er nach dem grausamen Mord an Pater hatte Angst Jacques Hamel im Norden Frankreichs im Juli in den Händen von zwei jungen Männern, die Treue zu verpfändet hatte.

Jetzt Asyl in Großbritannien zu suchen, sagte er, dass, wenn er die Erlaubnis zur Arbeit bekommt, würde er wie ein Missionar zu sein und eine kurdische Kirche in Großbritannien führen. Seine Gemeinde in Kurdistan, die sich aus Konvertiten aus dem Islam gemacht wurde, wurde von den Behörden geschlossen, aber er sagte, dass er jetzt sicher fühlt in Großbritannien .
https://www.jihadwatch.org/2016/11/franc...to-christianity
http://www.online-translator.com/siteTra...to-christianity



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Frankreich: Muslimische Migranten in Flüchtlingslager bedroht vom Islam zum Christentum zu töten konvertieren" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz