Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.02.2017 00:42 - Vatikan ernennt Medjugorje zum Pastoralgesandten Vatikanstadt , 11. Februar 2017 EWTN Nachrichten / CNA
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Vatikan ernennt Medjugorje zum Pastoralgesandten
Vatikanstadt , 11. Februar 2017 / 11:21 Uhr ( EWTN Nachrichten / CNA


Medjugorj

Papst Francis am Samstag ernannte Erzbischof Henryk Hoser von Warszawa-Praga als Delegierter des Heiligen Stuhls, um die pastorale Situation in Medjugore, die Website der angeblichen Marian Erscheinungen in Bosnien und Herzegowina.

"Die Mission hat das Ziel, ein tieferes Wissen über die pastorale Situation dort und vor allem über die Bedürfnisse der Gläubigen zu erlangen, die dort auf Pilgerreise gehen, und auf dieser Grundlage mögliche pastorale Initiativen für die Zukunft vorzuschlagen" Ein Kommunique vom 11. Februar des Staatssekretariats.

"Die Sendung wird daher einen ausschließlich pastoralen Charakter haben", fügte er hinzu.

Greg Burke, der Pressesprecher des Heiligen Stuhls, wiederholte erneut die pastorale und nicht doktrinale Natur der Mission des Erzbischofs Hoser, während er auf einer Pressekonferenz sprach.

"Der Sondergesandte wird nicht in die Substanz der Marienerscheinungen eindringen, was eine doktrinale Frage in der Kompetenz der Glaubenskongregation ist", sagte er.

Die angeblichen Erscheinungen starteten ursprünglich am 24. Juni 1981, als sechs Kinder in Medjugorje, einer Stadt im heutigen Bosnien und Herzegowina, begannen, Phänomene zu erleben, die sie als Erscheinungen der seligen Jungfrau Maria beanspruchten.

Nach diesen sechs "Sehern" enthielten die Erscheinungen eine Botschaft des Friedens für die Welt, einen Aufruf zur Bekehrung, zum Gebet und Fasten sowie bestimmte Geheimnisse, die die Ereignisse, die in der Zukunft erfüllt werden sollen, betreffen.

Diese Erscheinungen sollen sich seit ihrem ersten Auftreten fast täglich behaupten, denn drei der ursprünglichen sechs Kinder, die jetzt junge Erwachsene sind, erhalten jeden Nachmittag weiterhin Erscheinungen, weil nicht alle für sie bestimmten "Geheimnisse" aufgedeckt wurden.

Seit ihrer Entstehung sind die angeblichen Erscheinungen eine Quelle der Kontroverse und der Bekehrung, mit vielen Beflockungen in die Stadt für Wallfahrt und Gebet, und einige behaupten, Wunder auf der Website erlebt haben, während viele andere behaupten, die Visionen sind nicht glaubwürdig.

Im April 1991 stellten die Bischöfe des ehemaligen Jugoslawiens fest: "Auf der Grundlage der Untersuchungen ist es nicht möglich zu sagen, dass es Erscheinungen oder übernatürliche Offenbarungen gibt."

Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse ist die Kongregation für die Lehre Des Glaubens im Oktober 2013, dass Kleriker und Gläubige "nicht an Tagungen, Konferenzen oder öffentlichen Feiern teilnehmen dürfen, an denen die Glaubwürdigkeit solcher" Erscheinungen "als selbstverständlich angesehen werden soll."

Im Januar 2014 schloss eine Vatikanische Kommission eine Die Lehre und die Disziplinarität der vermeintlichen Erscheinungen zu untersuchen und ihre Erkenntnisse der Kongregation für die Glaubenslehre zu übermitteln.

Wenn die Kongregation für die Glaubenslehre die Ergebnisse der Kommission analysiert hat, wird sie ein Dokument über Medjugorge fertig stellen, das dem Papst unterbreitet wird, der eine endgültige Entscheidung treffen wird.

Papst Francis besuchte im Juni 2015 Bosnien und Herzegowina, weigerte sich aber, während seiner Reise in Medjugorje zu stoppen.

Auf seinem Rückflug nach Rom zeigte er an, dass der Untersuchungsprozess in den Erscheinungen nahezu vollständig war.

Als Journalisten diesen Punkt bei der Pressekonferenz am Samstag vermerkten, antwortete Burke, dass die doktrinäre Frage der angeblichen Erscheinungen "noch untersucht wird ... das ist weder eine Anerkennung noch ein negatives Urteil. Das ist immer eine von diesem pastorale Lehre. Wenn ihr [das Kommunique] lest, könnt ihr in der pastoralen Ernennung von Erzbischof Hoser kein Lehreurteil lesen.

Anstatt sich in die Lehrfragen einzubringen, ist die Mission von Erzbischof Hoser eine Frage der "Bedürfnisse der Menschen", betont Burke: "pastorales Leben, Liturgie, Katechese, Sakramente und die Erfahrung der Hingabe dort", aber nicht die Verwaltung der örtlichen Pfarreien .

"Es ist wichtig zu beachten, dass es keine apostolische Visitation ist", schloss Burke. "Sieh dir die Worte an. Das ist mehr "für" als "gegen". Es ist für das Leben der Pilger, die dorthin gehen. "
Erzbischof Hoser wird Bischof von Warschau-Praga bleiben und wird voraussichtlich seine Rolle in Medjugorje durch den Sommer vervollständig
http://www.ewtnnews.com/catholic-news/Vatican.php?id=15029



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Vatikan ernennt Medjugorje zum Pastoralgesandten Vatikanstadt , 11. Februar 2017 EWTN Nachrichten / CNA" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz