Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 06.07.2017 00:38 - ]Für den Rekord: Kardinal Müller's Brief an Bischof Fellay über die notwendigen Voraussetzungen für die "vollständige Wiederherstellung der Kommunion" mit der SSPX
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Für den Rekord: Kardinal Müller's Brief an Bischof Fellay über die notwendigen Voraussetzungen für die "vollständige Wiederherstellung der Kommunion" mit der SSPX



https://rorate-caeli.blogspot.com/search...0Pope%20Francis

Am vergangenen Wochenende, als Gerüchte von Kardinal Müllers drohender Entlassung von seinem Posten als Präfekt der CDF, die französische Website Medias-Presse.Info veröffentlicht, was es behauptete, ein Auszug aus einem wichtigen Brief von der Kardinal an Bischof Bernard Fellay über die Bedingungen für ein Abkommen zwischen dem Vatikan und dem SSPX. Heute veröffentlichte der Remnant eine englische Übersetzung dieses Auszugs; Wir vervielfältigen den ganzen Restgegenstand unten, gefolgt von einer Notiz über die 1988 erwähnte Professio Fidei . Rorates eigene Quellen haben die Echtheit dieses Textes bestätigt.


Kardinal Müllers Brief an Bischof Fellay

Von www.medias-presse.info kommt der folgende Auszug aus einem Brief von Kardinal Müller an Bischof Bernard Fellay. Nach www.medias-presse.info wurde der Brief von Kardinal Müller allen SSPX-Mitgliedern vom SSPX General House mitgeteilt.

Auszug aus Kardinal Müller's Brief:


"Wie ihr wisst, hat Papst Franziskus vielfach seine Wohltätigkeit gegenüber deiner Priestergesellschaft offenbart, indem er insbesondere allen Priestermitgliedern die Fähigkeit gegeben hat, die Gläubigen ordnungsgemäß zu bekennen und die örtlichen Ordinaten zu ermächtigen, Lizenzen für die Feier der Ehen zu erteilen Die Gläubigen, die der pastoralen Tätigkeit in deiner Gesellschaft folgen. Darüber hinaus werden die Gespräche über Fragen im Zusammenhang mit der vollständigen Wiederherstellung der Gemeinschaft Ihrer Gesellschaft mit der katholischen Kirche fortgesetzt.


In diesem Zusammenhang habe ich mit der Zustimmung des souveränen Papstes es für notwendig gehalten, der ordentlichen Tagung unserer Kongregation (die am 10. Mai traf) den Text der Lehre Erklärung, die Ihnen während der Sitzung im Juni übermittelt wurde, vorzulegen 13, 2016, als die notwendige Bedingung im Hinblick auf die vollständige Wiederherstellung der Gemeinschaft. Hier sind die einstimmigen Entscheidungen aller Mitglieder unseres Dicastery in dieser Hinsicht:


1) Es ist notwendig, die Adhäsion der Mitglieder der Priestergesellschaft des Heiligen Pius X. auf die neue Formel der Professio Fidei aus dem Jahre 1988 (vgl. Annexe) zu verlangen. Folglich reicht es nicht aus, die Professio Fidei von 1962 auszudrücken.


2) Der neue Text der Lehre Erklärung muss einen Absatz enthalten, in dem die Unterzeichner in ausdrücklicher Weise ihre Anerkennung der Lehren des Zweiten Vatikanischen Konzils und derjenigen der Nachkonziliaren Periode erklären, indem sie den Lehrenbehauptungen den Grad der Haftung, die ihnen zuzurechnen ist.


3) Die Mitglieder der Priestergesellschaft des Heiligen Pius X. müssen nicht nur die Gültigkeit, sondern auch die Legitimität des Ritus der Heiligen Messe und der Sakramente nach den nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil verkündeten liturgischen Büchern anerkennen. "


Www.medias-presse.info fügt hinzu, dass Kardinal Müller den Brief zu dem Schluss gekommen sei, dass "während des Publikums dem Kardinalpräfekten am 20. Mai 2017 erteilt wurde, hat der souveräne Pontiff diese Entscheidungen genehmigt". Die französische Website fügt hinzu, dass in seinem Begleitbrief an SSPX-Priester, Pater Christian Thouvenot, Generalsekretär der SSPX, die Worte von Bischof Fellay nach dem Treffen der Oberen Vorgesetzten in Anzère, Schweiz, am 28. Juni 2016 erinnerte:


"Die Gesellschaft des Heiligen Pius X. sucht nicht in erster Linie eine kanonische Anerkennung, zu der es ein Recht hat, weil es katholisch ist. Die Lösung ist nicht einfach juristisch. Es handelt sich um eine Lehre, die es notwendig ist, sich zu manifestieren [...] Die göttliche Vorsehung wird ihre Kirche nicht aufgeben, deren Kopf der Papst ist, der Pfarrer Jesu Christi. Darum wird ein unanfechtbares Zeichen dieser Wiederherstellung in dem bedeutenden Willen des souveränen Papstes liegen, die Mittel zur Wiederherstellung der Ordnung des Priestertums, des Glaubens und der Tradition - ein Zeichen zu geben, das auch der Garant der Notwendige Einheit der Familie der Tradition ".

***

Die Professio Fidei von 1988 bezieht sich auf die Professio fidei et Iusiurandum fidelitatis in suscipiendo officio nomine Ecclesiae exercendo ( Formel für den Glaubensbekenntnis verwendet werden und für den Treueid, um ein Amt zu übernehmen, das im Namen der Kirche ausgeübt werden soll ) datiert 1. Juli 1988 (zufällig am Tag nach den Bischofskonzern von 1988 in Ecône ) und 1989 in der Acta Apostolica Sedis veröffentlicht wurde.

Der Beruf des Glaubens ist wie folgt:
Ich, N., mit festem Glauben glauben und bekennen jedes und alles, was in dem Symbol des Glaubens enthalten ist, nämlich:

Ich glaube an einen Gott, den Vater allmächtig, Schöpfer des Himmels und der Erde, aller Dinge sichtbar und unsichtbar. Ich glaube an einen Herrn Jesus Christus, den eingeborenen Sohn Gottes,

geboren vom Vater vor allen Zeiten. Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott, gezeugt, nicht gemacht, consubstantial mit dem Vater; Durch ihn wurden alle Dinge gemacht. Für uns Menschen und für unsere Rettung kam er vom Himmel herab, und durch den Heiligen Geist war die Jungfrau Maria inkarniert und wurde Mensch. Um uns willen wurde er unter Pontius Pilatus gekreuzigt, erlitt den Tod und wurde begraben und erhob sich am dritten Tag nach den Schriften. Er stieg in den Himmel und sitzt zur Rechten des Vaters. Er wird wieder in Ruhm kommen, um die Lebenden und die Toten zu richten, und sein Reich wird kein Ende haben. Ich glaube an den Heiligen Geist, den Herrn, den Geber des Lebens, der von dem Vater und dem Sohn ausgeht, der mit dem Vater und dem Sohn verehrt und verherrlicht wird, der durch die Propheten gesprochen hat. Ich glaube an eine, heilige, katholische und apostolische Kirche. Ich bekenne eine Taufe für die Vergebung der Sünden und ich freue mich auf die Auferstehung der Toten und das Leben der Welt zu kommen. Amen.

Mit festem Glauben glaube ich auch alles, was in dem Wort Gottes enthalten ist, ob es in der Tradition geschrieben oder überliefert ist, das die Kirche entweder durch ein feierliches Urteil oder durch das gewöhnliche und universelle Lehramt als göttlich geoffenbart ansieht.

Ich akzeptiere und halte auch alles, was endgültig von der Kirche vorgeschlagen wurde, über die Lehre über den Glauben und die Moral.

Darüber hinaus halte ich mich mit der religiösen Unterwerfung des Willens und des Intellekts an die Lehren, die entweder der römische Papst oder das Bischofskollegium aussprechen, wenn sie ihr authentisches Lehramt ausüben, auch wenn sie nicht beabsichtigen, diese Lehren durch eine endgültige Handlung zu verkünden.

Etiketten: Nach den Gesprächen (Holy See-SSPX) , Bergoglian Meilensteine , CDF , Doctrinal Talks (Holy See - SSPX) , Müller , SSPX , SSPX unter Papst Francis
Geschrieben von Augustinus am 7/04/2017 06:04:00 PM
https://rorate-caeli.blogspot.com/2017/0...-letter-to.html




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "]Für den Rekord: Kardinal Müller's Brief an Bischof Fellay über die notwendigen Voraussetzungen für die "vollständige Wiederherstellung der Kommunion" mit der SSPX" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz