Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 18.08.2017 00:15 - „Secret“ Brief an die Bischöfe von Kardinal Ottaviani
von esther10 in Kategorie Allgemein.

„Secret“ Brief an die Bischöfe von Kardinal Ottaviani
08/18/17



Seit dem Zweiten Konzil des Vatikans, die vor kurzem selig geschlossen hat er erlassen sehr vernünftige Dokumente, sowohl in der Lehre und Disziplin, um effektiv das Leben der Kirche zu fördern, betrifft alle Menschen von Gott die wichtigen Pflicht, alles zu tun, zur Verfügung, alles in dieser großen Versammlung der Bischöfe des Vorsitz des Papstes zu implementieren, sie feierlich vorgeschlagen oder erlassen wurde.
Für seinen Teil, entspricht sie die Hierarchie, und sein Gesetz und seine Aufgaben, direkt, fördern und die Erneuerungsbewegung vom Rat initiierten zu gewährleisten, so dass Dokumente und Verordnungen des Rates unterliegen eine korrekte Auslegung und gelten ausschließlich den Geist dieser Dokumente zu beobachten. Sie sind in der Tat die Bischöfe, die diese Lehre schützen müssen, Ausübung der Funktion des Unterrichtens mit Autorität unter seinem Chef, der Pedro ist. Und es ist lobenswert, dass viele Pastoren die Aufgabe, die Lehre entsprechend Rat angenommen haben zu erklären.

Allerdings ist es bedauerlich, dass von den verschiedenen Nachrichten unflattering Verletzungen begangen in der Auslegung der Lehre des Konzils kommt, sowie abweichende und fett Meinungen entstanden hier und da, dass Perversen weitgehend die Köpfe vieler Gläubigen. Sie sind lobenswerte Arbeit Studien und umfassendste Untersuchung der Wahrheit, die zu Recht zu unterscheiden, ist es notwendig, an das zu glauben, was ist eine Ermessensfrage; sondern durch die Dokumente an die Heilige Kongregation vorgelegt Prüfung scheint es sich um eine nicht unerhebliche Menge These leicht die Grenzen der bloßen Meinung oder Hypothese hinausgehen, und zu einem gewissen Grad beeinflussen die richtigen Dogmen und die Grundlagen des Glaubens.

Nicht mehr exemplarische Adresse einige dieser Thesen und Fehler wie sie sich in wissenschaftlichen Berichten oder Texte veröffentlicht.

1. Zuerst wird die Heilige Offenbarung: einige Leute an die Heilige Schrift wenden sich wissentlich die Tradition verlassen beiseite, und reduzieren dadurch die Stärke und Breite der Inspiration und Unfehlbarkeit der Bibel, keine richtige Ahnung, Wert von historischen Texten.

2. Im Hinblick auf die Lehre des Glaubens, heißt es, dass die dogmatischen Formeln historische Entwicklung unterworfen werden sollten, so dass sein objektiver Sinn ändern unterliegt.

3. Das ordentliche Lehramt der Kirche, vor allem des römischen Pontifex, manchmal vernachlässigt und abgelehnt, fast auf das Niveau der freien Meinung verbannt werden.

4. Einige erkennen kaum das Ziel und die absolute Wahrheit, unveränderlich fest, die alle bis zu einem gewissen Relativismus unterworfen wird, und zwar aus dem trügerischen Grunde, dass alle Wahrheit gesetzt ist unbedingt das Tempo der Evolution Bewusstseins und Geschichte.

5. Verletzung des entzückenden Person Jesu Christi Christology zu überdenken, indem Konzepte des Menschen und die Natur kaum vereinbar mit den dogmatischen Definitionen. bestimmter christo Humanismus, in dem Christus allmählich bewusst Dias seiner Gottessohnschaft würde, um den Status eines bloßen Menschen reduziert werden. Seine wunderbare Vorstellung, seine Wunder und seine Auferstehung verbal akzeptiert, aber tatsächlich auf eine rein natürliche Ordnung reduziert.

6. In ähnlicher Weise wird in dem theologischen Studium der Sakramente, übersieht oder nicht ausreichend Rechnung für bestimmte Elemente, insbesondere im Hinblick auf die Eucharistie gemacht. Es gibt diejenigen, die wirkliche Gegenwart Christi unter den Gestalten von Brot und Wein sprechen eine übertriebene Symbolik begünstigt, wie Brot und Wein nicht den Leib werden und das Blut unseres Herrn Jesus Christus durch Transsubstantiation, sondern einfach wäre eine symbolische Bedeutung. Es gibt auch diejenigen, die für die Massen Slaughter über mehr als angemessen Konzept Bankett fördern.

7. Einige bevorzugen das Bußsakrament als Mittel zur Versöhnung mit der Kirche zu erklären, ohne ausreichend zu erklären Versöhnung mit Gott selbst beleidigt. Sie behaupten, dass persönliches Sündenbekenntnis, nur erklären, die soziale Rolle der Versöhnung mit der Kirche ist nicht für die Feier dieses Sakraments erforderlich.

8. Nicht diejenigen, die über die Erbsünde, die Lehre des Konzils von Trient unterschätzen fehlt oder schockierend Erbsünde Adams und die Übertragung der Sünde kommentieren.

9. kleinere Fehler diffundieren in die Domäne der Moraltheologie. Tatsächlich nicht in kleinen Stückzahlen, es wagen, die objektive Regel der Moral ablehnen; andere nicht akzeptieren Naturgesetz, sondern die moralische Legitimität der Situation bestätigen, wie sie es nennen. verderbliche Ansichten sind Vorschläge über die Moral und Verantwortung in sexuellen und Ehesachen

10. Um all dies muss eine Notiz über den Ökumenismus hinzugefügt werden. Der Heilige Stuhl hält lobenswert, weil im Geist der konziliaren Lehre über den Ökumenismus, Initiativen fördert Liebe gegenüber den getrennten Brüdern zu fördern und sie in die Kirche zu ziehen. Allerdings ist es bedauerlich, dass nicht fehlen, die, spielt seine Art und Weise das Konzilsdekret und behauptet, eine ökumenische Aktion, die die Wahrheit über die Einheit des Glaubens und die Kirche, begünstigt einen gefährlichen Irenismus und Gleichgültigkeit verletzt, was sicherlich voll alien dem Geist des Rates.

Fehler und Gefahren dieser Art zweifellos überall verbreitet sind in diesem Brief, in kurzer Zusammenfassung und ausgesetzt gewöhnlichen aufgeführt, jeder nach ihrer Funktion und Position handelt von Unterdrückung oder sie zu verhindern.

Diese Kongregation drängt auch die gewöhnlichen der Diözese, in ihren jeweiligen Bischofskonferenzen gesammelt, rechtzeitig zu leiten und setzen der Heilige seine Überlegungen sehen vor dem Fest der Geburt unseres Herrn Jesus Christus in diesem Jahr.

der ordentlichen und der vorgeschriebenen, wer auch immer sie sind, die es als angemessen erachtet, diesen Brief zu veröffentlichen, die Öffentlichkeit offensichtlich aus Vorsichtsgründen verbieten machen, die in strengster Geheimhaltung bleiben.

A. Card. OTTAVIANI Präfekt
Kongregation für die Glaubenslehre
Prot. N 871/66
24. Juli 1966
http://adelantelafe.com/carta-secreta-lo...enal-ottaviani/
( Quelle . Übersetzt von JEF)



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "„Secret“ Brief an die Bischöfe von Kardinal Ottaviani" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz