Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 28.09.2017 00:56 - Wie es damals war, ist jetzt: "Der Schrei der Menschheit" ist für den Frieden
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Wie es damals war, ist jetzt: "Der Schrei der Menschheit" ist für den Frieden
Teilen Sie diese Geschichte

Von katholischen News Service • Posted September 28, 2017

Die folgende Redaktion ist aus der Sept. 29 Ausgabe von The Dialog, Zeitung der Diözese Wilmington, Delaware. Es wurde von Joseph Ryan, Redakteur / General Manager und ehemaliger Geschäftsführer für The Catholic Standard und Times in Philadelphia geschrieben.

***

Diese Halloween-Saison-Strategic Air Command Bomber mit leuchtend orange Markierungen fing an, über unseren Schulhof zu fliegen, um etwa vier Meilen entfernt am Flughafen von Philadelphia zu landen. Es ist ein Gedächtnis, das von den Geschichten bestätigt wurde, die berichten, dass es am 26. Oktober 1962 war, als B-47s an den zivilen Flughäfen in einem DEFCON 2 Alarm während der kubanischen Raketenkrise eingesetzt wurden.

Als ein 11-Jähriger nach den Nachrichten, nahm ich das Problem der kommunistischen russischen Raketen in Kuba würde von den Vereinigten Staaten aufgerufen werden, die die Monroe-Doktrin aufrufen, um die Sowjetunion Waffen sowohl aus Kuba und der gesamten westlichen Hemisphäre zu halten.


Doch mein kindischer Blick auf den Showdown zwischen Präsident John F. Kennedy und dem Ministerpräsidenten Nikita Chruschtschow der Sowjetunion veränderte sich, als unsere Sechstrang-Lehrerin, Schwester Thomasita, den größten Teil eines Nachmittags mit unserer Klasse über das Leben sprach und ominös sagte: "Nicht jeder bekommt zu leben 21. "

Ich habe die Nachricht erhalten. Der Atomkrieg drohte und wir könnten alle in unseren Schlaf verbrannt werden oder wach sein, um den hellen Blitz der Bombe im Tageslicht zu sehen.

Wir haben für den Frieden in der Schule und in der Kirche gebetet. Schwester Thomasita ist die einzige Erwachsene, die ich mir erinnere, über das mögliche tödliche Ergebnis der Raketenkrise zu sprechen. Ich erinnere mich nicht, dass meine Eltern sich verärgert haben. Ich kann nur ihre Gedanken und Gebete erraten, als sie ihre sechs Kinder in dieser Woche ins Bett legen.

Jetzt wissen wir über die guten und schlechten Empfehlungen, die Kennedy und Chruschtschow von ihren militärischen und diplomatischen Beratern während der Krise erhielten. Und wir wissen, dass beide Weltführer den Showdown ohne einen begrenzten Krieg oder einen nuklearen Konflikt gelöst haben. Gottes Vorsehung, Gebete und Kennedy und Chruschtschows menschliche Zurückhaltung hielten die Vernichtung in Schach.

Ein öffentliches Plädoyer aus einem zukünftigen Heiligen war auch hilfreich. Stellt sich heraus, die Tagesbomber wurden an US-Flughäfen geschickt, eine Aussage von Papst Johannes XXIII., Die für den Frieden plädiert, erschien in weltweiten Presseberichten, auch in der sowjetischen Zeitung Prawda.

"Ich bitte die Staatsoberhäupter, nicht unempfindlich gegenüber dem Schrei der Menschheit zu bleiben: Frieden, Frieden", schrieb Papst Johannes. "Lasst sie alles tun, was in ihrer Macht steht, um Frieden zu retten; auf diese Weise werden sie die Schrecken eines Krieges vermeiden, die schrecklichen Konsequenzen, von denen niemand vorhersagen konnte. Lassen Sie sie weiter verhandeln. "

Es gibt Berichte über die kubanische Raketenkrise, die sagen, dass Papst Johannes Botschaft einige diplomatische Abdeckung für seine Entschließung zur Verfügung stellte. Chruschtschow zog die Raketen aus Kuba zurück. Manche sagen, er nannte die Pläne des Papstes "den einzigen Schimmer der Hoffnung" inmitten des Showdowns.


Es ist die aktuelle diplomatische Krise zwischen den Vereinigten Staaten und Nordkorea, die mich so viel über den Atomkrieg wieder denken lässt. Ich hoffe und beten die undiplomatischen Aussagen und persönliche Beleidigungen, die von beiden Seiten über Nordkoreas Raketenstarts und Atombombenentwicklung ausgegeben werden, sind nur öffentlich stumpf, decken für geheime Verhandlungen für eine friedliche Auflösung.

Lasst uns zu Gott beten, durch die Fürsprache des hl. Johannes XXIII. Und unsere Dame Königin des Friedens, für ein diplomatisches Ergebnis der nordkoreanischen Krise. Ich bete, dass viele Stimmen auf der ganzen Welt den Frieden rufen und die fressenden Mächte überzeugen, der Welt einen drohenden Krieg zu ersparen, der plötzlich nuklear werden könnte.

***

Die Ansichten oder Positionen, die in diesem oder jedem Gastkommentar präsentiert werden, sind die der einzelnen Publikation und stellen nicht notwendigerweise die Ansichten von CatholicPhilly.com, dem katholischen Nachrichtendienst oder der US-Konferenz der katholischen Bischöfe dar.
http://catholicphilly.com/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Wie es damals war, ist jetzt: "Der Schrei der Menschheit" ist für den Frieden" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz