Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 25.10.2017 00:59 - Der Krieg gegen Kardinal Sarah verschlechtert sich
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Der Krieg gegen Kardinal Sarah verschlechtert sich
INFOVATICANA 25. Oktober 2017


Der letzte Angriff gegen den Präfekten der Kongregation für den Gottesdienst war die Veröffentlichung eines Briefes der "Korrektur", der an den Kardinal gerichtet und von Francis unterzeichnet wurde. Ein Brief, der von Appellen begleitet wurde, um seinen Rücktritt einzureichen.


Marco Tosatti / First Things -Jetzt,der Kardinal Gerhard Müller hat von seinem Posten im Vatikan entlassen worden, das Hauptziel des Kreises rundden Papst Francisco ist Cardenal Robert Sarah, Präfekt der Kongregation fürGottesdienst. Sein letzter Angriff war die Veröffentlichung eines Briefes der "Korrektur" an Kardinal Sarah gerichtet und von Francis unterzeichnet. Am Sonntag veröffentlicht, wurde der Brief als die bloße Demütigung des Kardinals gefeiert und von Appellen begleitet, seinen Rücktritt einzureichen.

Sie können die Bücher von Kardinal Robert Sarah im INFOVATICANA STORE kaufen

Zu Beginn des Herbstes veröffentlichte Papst Franziskus Magnum Principium , ein Dokument, das den Bischofskonferenzen größere Freiheit bei der Übersetzung heiliger Texte und Liturgie gewährt. Kardinal Sarah reagierte mit einem Brief, der eine strenge Lektüre des Dokuments bot und so weit wie möglich die Macht Roms bewahrte, Übersetzungsfehler zu kontrollieren (wie der Wunsch der deutschen Bischöfe, pro multis als "für alle" anstelle des korrekten "von vielen"). Nun, Papst Franziskus hat öffentlich erklärt, dass Sarah falsch ist, so klar Magnum Principium hat Roms Überwachungsmacht reduziert.

Dies stellt eine berechnete Demütigung von Kardinal Sarah dar, aber nicht nur. Papst Benedikt XVI., Ein großer Verteidiger der "Reformreform", wird ebenfalls erniedrigt, ein Versuch, die liturgischen Neuerungen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil zu korrigieren. Und von Johannes Paul II., Der 2001 das Dokument Liturgiam Authenticam veröffentlichte , das Francis mit Magnum Principium zu zerstören versucht .

Kardinal Sarah erlitt vor mehr als einem Jahr eine ähnliche Demütigung, als er empfahl, dass die Bischöfe und Priester die Messe ad orientem nach Osten orientierten, nach der alten Praxis der Kirche. Dies war ein weiterer Versuch, die "Reform der Reform" durchzuführen. Der Kardinal erklärte, er habe mit dem Papst zu diesem Thema gesprochen und dem Vorschlag seine Zustimmung gegeben. Wenn dies der Fall ist, hat sich der Vatikan in seiner kategorischen Note der Ablehnung nicht bewußt gemacht.

Sarah wurde erneut gedemütigt, als der Papst die Mehrheit der Mitglieder der Kongregation für den Gottesdienst ausrottete und sie durch Personal ersetzt, das dem Kardinal und seinen Ansichten über die Liturgie feindlich gegenüberstand. Und es gibt auch die Frage der "Ökumenischen Messe", einer Liturgie, die Katholiken und Protestanten um den Altar vereinigt. Obwohl offiziell nie angekündigt, arbeitet seit einiger Zeit ein direkt an den Papst gerichteter Ausschuss in dieser Liturgie. Gewiss, diese Frage fällt in die Zuständigkeit der Kongregation für den Gottesdienst, aber Kardinal Sarah wurde offiziell nicht über die Existenz eines solchen Ausschusses informiert. Nach verlässlichen Quellen wird der Sekretär des Kardinals Arthur Roche, dessen Position gegen Benedikt XVI. Und Sarah gerichtet ist, ebenso wie Piero Marini,La Chiesa im Iran und Novus Ordo Missae .

Zu diesen Namen müssen der Unterstaatssekretär der Kongregation für den Gottesdienst, Corrado Maggioni, und der eines Laien, der extrem "fortschrittlichen" Liturgin Andrea Grillo, hinzukommen. Grillo griff kürzlich Benedikt XVI. Hart an, nachdem der emeritierte Papst im Prolog einem von Sarahs Büchern schrieb, dass mit dem Kardinal "die Liturgie in guten Händen ist". Grillo griff auch Sarah direkt an und nannte ihn "inkompetent und unangemessen". Wenn sich Grillo so grob benimmt, ist das, weil er die Sicherheit hat, dass Freunde in hohen Positionen ihn beschützen werden. . .

Gut. Wir wissen, dass der Papst nicht sehr über die Liturgie besorgt ist, so dass ihm insbesondere die ganze Frage kaum Beachtung schenkt. Aber ihre allgemeine ideologische Orientierung ist nicht traditionell und unterstützt den Teil der Kirche, der sich progressiv nennt und dessen Rückkehr in die 1970er Jahre beabsichtigt: die Bischöfe Deutschlands, Belgiens und Englands.

Einige dieser Figuren fragen nach dem Leiter von Kardinal Sarah. Aber sie werden es wahrscheinlich nicht bekommen. Es war Francis, der im November 2014 zum Präfekten der Kongregation für den Gottesdienst ernannt wurde. Wenn sie ihn ersetzen möchte, muss sie mindestens zwei weitere Jahre warten, wenn Sarahs fünfjährige Amtszeit zu Ende geht. Deshalb müssen die selbsternannten Reformisten, die den "magischen Zirkel" für die Liturgie erfinden wollen, geduldig die Anwesenheit und Aktivität des Kardinals ertragen, der, obwohl er alleine ist, keine Angst hat, sich jemandem gegenüber zu stellen.

Offensichtlich haben Befürworter des Progressivismus im Vatikan einen anderen Grund, Kardinal Sarah anzugreifen. Im Dezember wird Papst Franziskus 81 Jahre alt. Die Kardinäle denken bereits an ein zukünftiges Konklave. Einer der Männer, der am meisten päpstlich betrachtet wird, ist der

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, der sich von einigen der fragwürdigsten Aspekte der Regierungszeit von Papst Franziskus zu distanzieren scheint. Und der andere ist Kardinal Robert Sarah, bekannt für seine Heiligkeit des Lebens und das Interesse an jeglicher Form von Macht oder Zwang, auch innerhalb der Kirche. Darüber hinaus ist Afrika der Kontinent, auf dem die Kirche immer deutlicher wächst und der Glaube bis zum Martyrium gelebt wird. Nichts könnte passender sein, dass der nächste Papst von diesem Kontinent kam. So kommen wir zu der großen Ironie der Kampagne, deren Ziel es ist, diesen stillen und leidenden Kirchenmann zu diskreditieren. Kardinal Sarah wird angegriffen, weil er genau das hat, was nötig ist, um Papst zu sein.
https://infovaticana.com/2017/10/25/se-r...cardenal-sarah/
(Artículo publicado en First Things. Traducción de Helena Faccia Serrano para InfoVaticana)



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der Krieg gegen Kardinal Sarah verschlechtert sich" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz