Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 01.03.2018 00:43 - Das neue katholische "Paradigma ( Modernisieren-Reform ) " würde bedeuten, Sünder bis in die Hölle zu begleiten
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Das neue katholische "Paradigma ( Modernisieren-Reform ) " würde bedeuten, Sünder bis in die Hölle zu begleiten


Das neue katholische "Paradigma" würde bedeuten, Sünder bis in die Hölle zu begleiten
Amoris Laetitia , Bibel , Blase Cupich , Katholisch

Betritt das enge Tor; denn weit ist das Tor und breit ist der Weg, der zur Zerstörung führt, und es gibt viele, die darin eingehen. Weil eng ist das Tor und schwierig ist der Weg, der zum Leben führt, und es gibt wenige, die es finden. (Matthäus 7: 13-14)

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/amoris+laetitia

Hüte dich vor falschen Propheten, die im Schafspelz zu dir kommen, aber innerlich sind sie hungrige Wölfe. Du wirst sie an ihren Früchten erkennen. (Matthäus 7:15)

Dann brachten die Schriftgelehrten und Pharisäer eine Frau in Ehebruch. ... Er sagte zu ihr: "Frau, wo sind deine Ankläger? Hat dich niemand verurteilt? "Sie sagte:" Niemand, Herr. "Und Jesus sagte zu ihr:" Ich verurteile dich auch nicht; geh und sündige nicht mehr "(Johannes 8: 10-11)

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/blase+cupich

"Eine neue Richtung wird benötigt, eine, die Ministerium als Begleitung vorsieht", sagte Cupich. Diese "Begleitung" wird "von einem tiefen Respekt für das Gewissen der Gläubigen geprägt sein". (Cardinal Blase Cupich, wie in einem Artikel auf LifeSiteNews.com berichtet )

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/bible

28. Februar 2018 ( LifeSiteNews ) - Die ganze Rede von der "Begleitung" von Mitgliedern der katholischen Hierarchie als Apologetik für die pastorale Führung von Papst Franziskus in Amoris Laetitia wirft eine einfache Frage auf. Es ist die gleiche Frage, die Kinder im Allgemeinen ihren Eltern stellen, wenn sie gesagt werden: "Wir machen eine Fahrt": "Wohin gehen wir?"

Die Worte Christi, der sicherlich das beste Vorbild für alle Pastoren ist, die in seinem Namen dienen, scheinen "Zum Himmel oder zur Zerstörung oder sonst zum Leben" zu sein. Das erste Ziel spricht wahrscheinlich die meisten Menschen nicht an. Vielleicht geht es darum, dass Christus unmittelbar nach der Identifizierung der Tore, die zu diesen beiden sehr unterschiedlichen Zielen führen, von der Möglichkeit der Täuschung handelt. Indem er dies tut, schlägt er vor, dass diejenigen mit bösen Motiven, die bestrebt sind, Seelen in die Hölle zu führen, keine Wahrheit in den Kennzeichnungsgesetzen einhalten werden.

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Also werden beide Tore, von denen er spricht, wahrscheinlich unter einer Überschrift stehen, die besagt: "Dieser Weg in den Himmel." Wer durch sie hindurchschaut, um eine Vorstellung von den Aussichten zu bekommen, wird eine Straße sehen, die wie eine Autobahn aussieht. Sie werden einen glänzenden Rastplatz in der Nähe des Eingangs sehen, voll mit Schildern, die gutes Essen versprechen, Läden und eine Tankstelle - voll oder Selbstbedienung, je nachdem, was Sie bevorzugen.

Auf der anderen Seite sehen sie eine einspurige steinige Straße. In einiger Entfernung erblicken sie eine ominöse Baracke, die von einem Wegweiser gekennzeichnet ist, der mehr wie ein Galgen aussieht als ein goldener Bogen. Statt fröhlicher Familien, die ihren Weg fortsetzen, sind die wenigen bezeugten Seelen zusammengekauert, wie in Angst oder Trauer. Alles in allem erscheinen die Aussichten hart, sogar bedrohlich. Kein Wunder, dass nur wenige Reisende dieses wenig einladende Angebot annehmen.

Doch wenn Christus unser Führer ist, ist es genau das, wonach diese Wenigen suchen, die auf sein Wort als Weg zum himmlischen Leben vertrauen. Er steht am Punkt der Divergenz und unterhält sich bereitwillig mit allen, die sich ihm nähern. Manche grüßen ihn wie einen vertrauten Freund. Andere trennen sich in diesem Geist von ihm und akzeptieren sein Wort, trotz der abschreckenden Erscheinung der von ihm vorgeschlagenen Alternative. Viele, die mit ihm sprechen, scheinen ihm in allen Dingen zuzustimmen. Aber wenn er auf den Weg weist, der die Hingabe der Habseligkeiten erfordert, die sie als ihr eigenes Selbst wertschätzen, wenden sie sich von ihm, niedergeschlagen, dorthin, wo sie sich fühlen. Christus schleudert keine Beschimpfung nach ihnen, wie einige Lehrer, die in ihrem Stolz verletzt sind. Er weiß, wie sie für den Komfort brennen, den sie für zuhause halten. Er lässt sie gehen, nur mit einem Wort der Warnung: "Sünde nicht mehr. "Manche mögen über dieses Wort nachdenken und sich wieder umdrehen. Andere, die nicht in der Lage sind, die Dinge auf ihre Art zu sehen, ziehen es vor, ihren eigenen, nicht überzeugten oder gar nicht zu folgen, dass der Himmel ihres eigenen Verständnisses eine falsche Show verspricht und ein Schicksal verschleiert, das schlimmer ist als das, was sie über den Tod wissen.

Wenn, wie Kardinal Cupichs Worte andeuten, es eine Alternative gibt - eine Art, die das scheinbare Wissen derer bestätigt, die sich nicht wieder an Christus wenden, sondern den Weg ihres Verständnisses gehen - warum ermahnt der Archetyp aller guten Hirten sie zu " geh und sündige nicht mehr "? Christus besteht darauf, dass nichts gut ist als Gott und dass kein Weg zu Gott führt, sondern der Weg, der durch das Tor liegt, das er als Weg zum Himmel darstellt.

Wie kann es einen "revolutionären" Weg geben, Menschen auf ihrem Weg zur Zerstörung zu begleiten, während sie ihr falsches Gewissen als Führer nehmen und sie niemals mit dem Weg Christi herausfordern, in Wahrheit? Gewissen bezieht sich wörtlich auf das, was mit Wissen gemacht wird. Aber ist es Wissen, wenn es sich von Christus abwendet und Christus die Wahrheit ist?

Wenn Christus Saul auf der Straße nach Damaskus trifft, ist es nur ein sinnloser Zufall, dass Saul von Blindheit befallen ist? Oder ist es die Tatsache, dass, wenn sein Herz sich erst einmal zu Christus als dem Weg wendet, was seine Augen mit Wissen verwechselt haben, in seinen wahren Farben offenbart wird und sich in undurchdringliche Dunkelheit verwandelt? Nicht mehr Saul, sondern Paulus, der in Christus neu geschaffene, muss sich auf andere verlassen, um ihn an der Hand zu seinem neuen Ziel zu führen, das nicht auf dem Weg liegt, den er gegangen ist, sondern in der Fürsorge derjenigen, die bereits in der Neues Jerusalem.

Wie kann dieser Dienst für diejenigen, die durch den Glauben geblendet sind, als Starrheit oder Härte, als stolz und hasserfüllt doktrinär beschimpft werden? Nach Christi Vorbild zu urteilen, ist es seine Art, zu verlorenen Schafen zu dienen. Es geht darum, sie zuerst fest in die Hand zu nehmen, damit sie auf dem hohen und steinigen Weg, den sie nun zum Gehen rufen, nicht in den Abgrund stürzen. Obwohl es schwer scheint, sie über seine Schultern zu hissen, erweist es sich als der Weg der Liebe, in Wahrheit, auf welche Weise die Schritte des Sünders bekanntlich verschwinden, weil Christus die Schwierigkeiten trägt, die er schon einmal für immer getragen hat.

Es war Christus im Fleisch, der die Revolution gemacht hat. Welchen Sinn hat es für andere, so zu tun, als gäbe es ein Bedürfnis, es noch einmal zu schaffen? Dass diese Behauptung falsch klingt, scheint durch ihre erste Frucht bestätigt zu sein, die das gute Gewissen derjenigen, die auf Christus vertrauen, mit den Einsichten der Blinden gleichsetzt, die reuelos über den Highway zur Hölle stolpern. In der Zwischenzeit entmutigt jemand, der sich bekennt, der Hirte zu sein, den Gedanken, dass Christus bereits gekommen ist, um sein Volk ganz davon zu befreien, wenn sie wollen, dass sie dem einzigen Weg des Lebens, der wirklich erneuert wird, folgen mögen. In Christus, in Wahrheit, tatsächlich .
https://www.lifesitenews.com/blogs/the-d...-life-and-death



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Das neue katholische "Paradigma ( Modernisieren-Reform ) " würde bedeuten, Sünder bis in die Hölle zu begleiten" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs