Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 30.04.2018 15:58 - Papst sein Freund...Die Aufgabe des als "Theologe" des Papstes betrachteten Menschen hört auf. Ein Laie passiert ihm zum ersten Mal in der Geschichte der Universität
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Die Aufgabe des als "Theologe" des Papstes betrachteten Menschen hört auf. Ein Laie passiert ihm zum ersten Mal in der Geschichte der Universität
+
Papst sein Freund...
http://www.vaticanhistory.de/wordpress/?cat=121
+

Erzbischof Víctor Manuel Fernández

Veröffentlicht am 24/04/2018

Die Position von Víctor Manuel Fernández als Rektor der argentinischen katholischen Universität hat aufgehört. Die Rolle, die ihm der damalige Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Mario Bergoglio, einräumte, der einst zum Papst gewählt worden war, beschloss auch, ihn zur Würde des Erzbischofs zu erheben. Fernández spielte die Rolle des Kanzlers der UCA für zwei Amtszeiten, was es ihm unmöglich machte, für ein Drittel wiedergewählt zu werden. Für ihn wartet jetzt ein neues "pastorales Schicksal".

Die Universität selbst wurde über die Änderung informiert und erklärte, dass die mit dem Großkanzler der Universität, dem Kardinal und Erzbischof von Buenos Aires, Mario Aurelio Poli, vereinbarte Managementperiode abgeschlossen sei. Gestern, am 23. April, wurde die Ernennung von Dr. Miguel Ángel Schiavone nach der Bestätigung durch den Heiligen Stuhl bekannt gegeben. Die Entscheidung hatte natürlich die Zustimmung des Papstes.

Die Änderung wird morgen, Mittwoch, 25. April stattfinden, wenn der neue Rektor alle Funktionen übernehmen wird. Eine öffentliche Zeremonie wird folgen, bei der er sich offiziell in der neuen Post präsentieren und den Eid ablegen wird: all dies ist für den 9. Mai nachmittags vorgesehen, im San Agustín Auditorium des Campus des Instituts, in der exklusiven Gegend von Puerto Madero.

Heute der scheidende Rektor Fernández, Titularerzbischof von Tiburnia, ging auf Urlaub von der Universitätsgemeinschaft mit einer Messe in der Kirche von Sagrado Corazón de Jesús befindet sich in Gebäude Santa María aus dem gleichen Campus.

Mit der Wahl von Jorge Mario Bergoglio, Víctor Manuel Fernández - „Tucho“ , wie es im Vertrauen genannt wird - wurde berühmt als „der Theologe Papst“ und nach Ansicht vieler Beobachter, er ist der Mann hinter den grundlegenden Texte für den Unterricht von Francis Wie die Ermorung Amoris laetitia und das Evangelii gaudium , betraf die erste apostolische Ermahnung die Straßenkarte des Pontifikats Bergogliano.

In Argentinien zirkulierte der Name Fernández als Kandidat für die Leitung mehrerer Erzdiözesen im Land. Zum Beispiel, dass von Tucumán, dessen Vorbesitzer, Alfredo Zecca, die im Mai in einem plötzlichen verzichtet 2017 und in seltsamen Umständen, wegen Krankheit seiner Abreise zu rechtfertigen (aber nie bewiesen).

Kürzlich wurde der Name Fernández auch mit der Erzdiözese La Plata in Verbindung gebracht, als möglicher Nachfolger von Bischof Héctor Aguer, der am 24. Mai 75 Jahre alt wird und seinen Verzicht auf das durch den Codex des kanonischen Rechtes vorgeschriebene Alter darstellt. Aguer genießt jedoch keine gute Gesundheit, in den letzten Jahren hat mehrere Stürze und sogar den Zusammenbruch des Beckens erlitten. Situationen, die seine Präsenz in der Erzdiözese, die Gegenstand hitziger interner Diskussionen war, stark verringert haben. In der Tat war es für die Erzdiözese gedacht, einen Koadjutor Bischof zu ernennen. Aguer selbst vertraute seinem engeren Kreis an, dass Francesco ihm gesagt hätte, dass er ihn bis September im Amt behalten würde.

Zurück an der argentinischen Katholischen Universität veröffentlichte das Institut eine Erklärung, in der er Víctor Fernández für seine "acht Dienstjahre" dankte, die am 15. Dezember 2009 beginnen sollten, aber für 17 Monate bis zum eigentlichen Vereidigungstag eingefroren blieben. 20. Mai 2011. Dies wegen des Fehlens eines definitiven Platzes von der Kongregation für das Katholische Bildungswesen.

Die Universität erkennt, dass es unter ihrer Anleitung möglich war, den Bau der vier Campus der UCA (Buenos Aires, Mendoza, Paraná und Rosario) einschließlich der Hauptkirche der Universität abzuschließen. Der Vizepräsident für akademische Forschung und Innovation wurde ebenfalls gegründet; die Fakultät für Sozialwissenschaften, Sitz des Kollegs "Santo Tomás de Aquino" und des Kollegs "Papa Francisco" in Mendoza. In diesen acht Jahren wurde die Koordination des sozialen Engagements eröffnet, die verschiedene soziale und Bildungsprogramme in den Städten von Buenos Aires anbietet, die Universität hat eine wachsende öffentliche Präsenz gewonnen, die Aktivitäten der Beobachtungsstelle für soziale Schulden wurden erweitert und erleichterte Räume für den Dialog über die Probleme der Gesellschaft.

Das Kommuniqué betont auch, dass Fernández "mit dem neuen Rektor in Beratungsaufgaben zusammenarbeiten wird, die auf sein nächstes pastorales Schicksal warten".
http://www.lastampa.it/2018/04/24/vatica...RmK/pagina.html



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs