Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 17.05.2018 00:46 - Papst Franziskus signalisiert erneut, dass er "vom Papst" zurücktreten möge
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Papst Franziskus signalisiert erneut, dass er "vom Papst" zurücktreten möge
Katholisch , Papst Franziskus

VATIKAN, 17. Mai 2018 ( LifeSiteNews ) - Papst Franziskus hat diese Woche erneut die Möglichkeit signalisiert, dass er seinen Rücktritt als Papst ablegen darf. Er bat die Teilnehmer der Morgenmesse, am Dienstag für Priester, Bischöfe und den Papst zu beten, der, wie er sagte, lernen müsse, "wenn es Zeit ist, sich zu verabschieden und zurückzutreten".

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/catholic

Franziskus sagte, er hoffe, dass alle Pastoren die Gnade haben, zu wissen, wann sie ihren Posten aufgeben sollen, und dass sie, wenn sie ihren Posten verlassen, nicht "auf halbem Wege" gehen sollten, wie die Vatikanischen Nachrichten berichten.

Dies ist eines der vielen Male seit seiner Wahl im Jahr 2013, dass Papst Franziskus von seinem Amt als Stellvertreter Christi auf Erden gesprochen hat.

Im Jahr 2014 schlug er vor, dass er die Möglichkeit eines Rücktritts in Kauf nehmen würde, wenn er nicht gesund genug wäre. Er schlug vor, dass er sich wie Papst Benedikt zurückziehen würde, wenn er das Gefühl hatte, dass er nicht gehen könne auf."

Wiederum im Jahr 2014 sagte Franziskus, dass der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. Eine "schöne Geste des Adels, der Demut und des Mutes" sei. Er fügte hinzu, dass es "den späteren Päpsten den Weg ebnete." Franziskus sagte auch Benedikts Rücktritt "sollte nicht bedacht werden eine Ausnahme, aber eine Institution. "

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/pope+francis

Dann, im Jahr 2015, sagte Papst Franziskus , dass die Kirche keine "Führer für das Leben" haben sollte und dass es "eine zeitliche Begrenzung für Positionen (in der Kirche) geben sollte".

In den fünf Jahren, in denen er Papst geworden ist, hat Francis den Lehren der Ketzer freien Lauf gelassen, während er sich geweigert hat, Fragen zu Zweideutigkeiten in seinen eigenen Lehren zu beantworten. Im vergangenen Jahr erließ eine Gruppe von Klerikern und Laiengelehrten aus der ganzen Welt eine formelle "Filialkorrektur" des Papstes, in der ihm vorgeworfen wurde, Häresien über die Ehe, das sittliche Leben und die Rezeption der Sakramente verbreitet zu haben. Anfang dieses Monats warf der holländische Kardinal Willem Eijk die Frage auf, dass Papst Franziskus vor dem zweiten Kommen Christi Teil des "letzten Gerichts" der Kirche sein könnte.

In seiner Predigt in der Papstpforte von Santa Marta im Vatikan sagte der Papst, Paulus sei "vom Heiligen Geist gezwungen", Ephesus zu verlassen und nach Jerusalem zu gehen, sagte er, und dies "zeigt uns den Weg für jeden Bischof, wenn es Zeit ist, sich zu verabschieden und zurückzutreten. "

"Wenn ich das lese, denke ich an mich selbst", sagte Francis, "weil ich Bischof bin und ich muss gehen und zurücktreten."

Franziskus sagte auch, dass alle Bischöfe dem Heiligen Geist vertrauen sollten, wenn sie wissen, wann es Zeit für sie ist, zurückzutreten. "Ich denke an alle Bischöfe", sagte Francis. "Möge der Herr uns allen die Gnade geben, dass wir in der Lage sind, unseren Abschied zu nehmen und auf diese Weise zurückzutreten (wie Paulus es getan hat), mit diesem Geist, mit dieser Stärke, mit dieser Liebe zu Jesus Christus und diesem Glauben an die Heiliger Geist."

"Alle Pastoren müssen sich verabschieden", erklärte er. "Es kommt ein Moment, wo der Herr uns sagt: Geh woanders hin, geh dorthin, geh diesen Weg, komm zu mir. Und einer der Schritte, die ein Pastor tun muss, ist, sich darauf vorzubereiten, guten Abschied zu nehmen, nicht auf halbem Weg zu gehen. "

Benedikts historischer Verzicht auf das Papsttum im Jahr 2013 war der erste päpstliche Rücktritt in mehr als 700 Jahren, als Gregor XII. 1415 den Lehrstuhl für Petrus aufgab.

Seit Benedict sein Amt aufgegeben hat, gibt es erhebliche Spekulationen darüber, ob hinter seinem Rücktritt mehr steckt als nur schwache Gesundheit , einschließlich möglichen Drucks von Fraktionen innerhalb der Kirche, die sich für einen fortschrittlicheren Papst einsetzen. Und es sind immer wieder Fragen nach Herrschaft und Autorität in der Kirche mit zwei gleichzeitig lebenden Päpsten aufgetaucht
https://www.lifesitenews.com/news/pope-f...from-being-pope



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs