Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 06.06.2018 12:55 - Der Papst blockiert die Veröffentlichung des deutschen Bischofs Dokuments, das die Kontroverse über die ‚eucharistische Gastfreundschaft‘ löste aber nicht blockiert die Häresie
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Der Papst blockiert die Veröffentlichung des deutschen Bischofs Dokuments, das die Kontroverse über die ‚eucharistische Gastfreundschaft‘ löste aber nicht blockiert die Häresie



Der Papst blockiert die Veröffentlichung des deutschen Bischofs Dokuments auf ‚eucharistische Gastfreundschaft‘ , aber nicht blockiert die Ketzerei
Siehe Zurück: Ein Kardinal, sieben Bischöfe und vier neue ‚dubia‘. Diesmal zur eucharistischen Gastfreundschaft[hier]

Unten steht der Text des Briefes des Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre, der "mit ausdrücklicher Zustimmung des Papstes" geschrieben und verschickt wurde.

dass blockiert die Freisetzung des Deutschen Bischofs Dokument [ hier ], den die Kontroverse über die ‚eucharistische Gastfreundschaft‘ mit den Protestanten, und die Angelegenheit zu einer reiferen Reflexion über die Kirche ‚Universal-Ebene‘ und ökumenische Beziehungen zu anderen Kirchen entzündet auch anders als Protestanten. Auf dem ersten seiner beiden Blätter hat der Papst seine autographe Abkürzung: "F. 25.5.18" angebracht.
Einige wesentliche Kommentare:

An dem Punkt 1. „Erinnerung an die 2017 - Reform“ verweist auf einen Brief, den Auftrag [Art] des liturgischen „Common Prayer“ fördert, durch den Direktor des LWB und der Kardinal Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates unterzeichnet die Einheit der Christen. [ hier] auf eine Art "gemeinsame Basis" für ein gemeinsames Zeugnis von Jesus Christus anspielen. (Wir haben hier darüber gesprochen. )

In Punkt 2. Der Heilige Vater ist daher zu dem Schluss gekommen, dass das Dokument nicht reif für die Veröffentlichung ist. Bedeutet das, dass Sie erwarten, dass sich die Reifung von Ereignissen an die Mode der Zeit anpasst? Aber er kollidiert mit dem, was er in Punkt 2 / a sagt: "Es berührt den Glauben der Kirche und hat Relevanz für die universale Kirche".

Ein weiterer Widerspruch zu Punkt 2 / c über die Auslegung von Kanon 844 CIC (der allerdings von nichtkatholischen Ministern sprichtes bezieht sich nicht auf die Protestanten, sondern auf die Orthodoxen. Wenn Sie sehen wollen , ihn vergessen , dass die orthodoxen hat apostolische Sukzession Protestanten nicht), und fügt hinzu , dass „die zuständigen Dikasterien des Heiligen Stuhls sind bereits in Auftrag gegeben , um die universalen Kirche eine rechtzeitige Klärung dieser Fragen zu erzeugen. Insbesondere ist es zweckmäßig , den Bischof zu verlassen Diözesan das Urteil über die Existenz eines "schwerwiegenden Notstands".

In Abschnitt 3 bekräftigt die Tatsache , dass „die Bischofskonferenzen jetzt einen abwechslungsreichen und fruchtbaren Beitrag , damit der Sinn für Kollegialität konkret realisiert wird , bringen können“ ( „LG“ n. 23).
Was hat er geklärt oder gelöst? Alles bleibt wie zuvor mehrdeutig und gefährlich im Weg, anstatt klar und fest auf der ständigen Lehre der Kirche gegründet zu sein

Kongregation für die Glaubenslehre
Prot N. 212/2018 -. 64727, 25. Mai 2018
Vatikanstadt - Palast des Heiligen Offiziums ,

um Seine Eminenz
Kardinal Reinhard Marx,
Erzbischof von Monaco und Freising
Präsident der Bischofskonferenz von Deutschland

Kardinal-Faulhaber Str 7
D-80333 München
Bundesrepublik Deutschland Ihre

Eminenz, ganz klar Herr Präsident!
Am Ende unseres brüderlichen Gesprächs vom 3. Mai 2018 des Dokument „Mit Christus gehen ...“ [ „ mit Christus wandelt. Auf der Strecke Einheit. Hochzeiten inter und gemeinsame Teilnahme an der Eucharistie. Pastorale Hilfe der Deutschen Bischofskonferenz “] wir festgestellt , zusammen, dass ich den Heiligen Vater des Treffens informiert hätte.

Bereits im Publikum vom 11. Mai 2018 habe ich mit Papst Franziskus über unser Treffen gesprochen und ihm eine Zusammenfassung des Interviews gegeben. Am 24. Mai 2018 habe ich erneut mit dem Heiligen Vater darüber gesprochen. Im Anschluss an diese Treffen möchte ich mit ausdrücklicher Zustimmung des Papstes auf folgende Punkte hinweisen.

Die vielfältigen ökumenischen Bemühungen der Deutschen Bischofskonferenz, insbesondere die intensive Zusammenarbeit mit dem Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands, verdienen Anerkennung und Wertschätzung. Die gemeinsame Erinnerung an die Reformation im Jahr 2017 hat gezeigt, dass in den letzten Jahren eine Basis gefunden wurde, die es uns ermöglicht, ein Zeugnis von Jesus Christus, dem Retter aller Menschen, zu geben und in vielen Bereichen aktiv und entschlossen zusammenzuarbeiten öffentliches Leben. Dies ermutigt uns, vertrauensvoll auf dem Weg der immer tieferen Einheit voranzukommen.

Unser Treffen am 3. Mai 2018 hat gezeigt, dass der Fördertext eine Reihe von Problemen von erheblicher Bedeutung aufwirft. Der Heilige Vater ist daher zu dem Schluss gekommen, dass das Dokument nicht reif für die Veröffentlichung ist. Die wesentlichen Gründe für diese Entscheidung lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Die Frage der Aufnahme in die Gemeinschaft der evangelikalen Christen in interkonfessionellen Ehen ist ein Thema, das den Glauben der Kirche berührt und Relevanz für die universale Kirche hat.

Diese Frage hat Auswirkungen auf die ökumenischen Beziehungen mit anderen Kirchen und anderen kirchlichen Gemeinschaften, die nicht unterschätzt werden sollten.

Das Thema betrifft das Recht der Kirche, insbesondere die Interpretation von Canon 844 CIC. Da in einigen Bereichen der Kirche diesbezüglich offene Fragen bestehen, wurden die zuständigen Dikasterien des Heiligen Stuhls bereits beauftragt, diese Fragen auf der Ebene der Weltkirche rechtzeitig zu klären. Insbesondere erscheint es angebracht, dem Diözesanbischof das Urteil über das Vorliegen eines "schwerwiegenden Notstands" zu überlassen.

Für den Heiligen Vater ist es eine große Sorge, dass der Geist der bischöflichen Kollegialität in der deutschen Bischofskonferenz lebendig bleibt. Wie das Zweite Vatikanische Konzil betont, „die Bischofskonferenzen nun einen abwechslungsreichen und fruchtbaren Beitrag , um, dass der Sinn für Kollegialität konkret realisiert bringen können“ (Dogmatische Konstitution „ Lumen Gentium “ n. 23).

Ich bringe dies zu eurem Wissen und bringe euch brüderliche Grüße und Segenswünsche.
Sein Herr in
Luis F. Ladaria, SI
Titularbischof von Thibica, Präfekt

In kopieren:
Seine Eminenz
Kardinal Rainer Maria Woelki
Erzbischof von Köln

Seine Exzellenz
Felix Genn
Bischof von Münster

Seine Exzellenz
Karl-Heinz Wieseman
Bischof von Speyer

Seine Exzellenz Reverend
Rudolf Voderholzer
Bischof von Regensburg

Seine Exzellenz Reverend
Gerhard Feige
Bischof von Magdeburg
----------
POST SCRIPTUM - Am Abend gab Kardinal Marx folgende Erklärung ab:

„Das Schreiben des Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre vom 25. Mai 2018 heute Abend erhielt, 4. Juni 2018, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Rom Im Interview vom 3. Mai, wurde 2018 erklärt die Teilnehmer Bischöfe sie mußten ‚ein Ergebnis möglicherweise einig, in einem Geist der kirchlichen Gemeinschaft‘ zu finden. der Präsident daher überrascht , ist , dass es aus Rom kam dieser Brief noch bevor er diese akzeptierte Lösung gefunden. der Präsident in dem Schreiben für weitere Gespräche die Notwendigkeit ausgedrückt sieht bei ' innerhalb der deutschen Bischofskonferenz, vor allem im ständigen Ausschuss und im Plenum des Herbstes, sondern auch mit ihren römischen Dikasterien und dem Heiligen Vater selbst. "- Quelle des Briefes

Veröffentlicht von mic um 09:30 Uhr
http://chiesaepostconcilio.blogspot.com/...azione-del.html



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Der Papst blockiert die Veröffentlichung des deutschen Bischofs Dokuments, das die Kontroverse über die ‚eucharistische Gastfreundschaft‘ löste aber nicht blockiert die Häresie" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz