Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 11.08.2018 00:57 - Die einzigartige Skala der Marienverehrung. Sehen Sie, wie Polen die Mutter Gottes ehrt
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Die einzigartige Skala der Marienverehrung. Sehen Sie, wie Polen die Mutter Gottes ehrt



August ist der Monat Mai und Oktober, ein weiterer "marianischer" Monat. Shorts für zwei Großveranstaltungen: Himmelfahrt und Unsere Liebe Frau von Tschenstochau, die mit einem erhöhten Verkehr pilgert verbunden ist. Etwa ein Viertel der polnischen Pfarreien trägt den Ruf Unserer Lieben Frau, die eindeutig die Überzeugung bestätigt, dass maryjność eines der Merkmale des polnischen Katholizismus ist. Die Allgegenwart des Marienkultes wird auch durch eine Reihe anderer Tatsachen belegt.

Wandern Diözesanwallfahrt von jeder Diözese polnischen depart von den etablierten Strecken nach Czestochowa Jahren durch eine Wallfahrt Bus ergänzt, Staat und Bracke peregrinatio continua - fortlaufende Zeichenfolge treu.

Im August Jasna Gora, wie es wird nie real in der geistigen Hauptstadt des polnischen Nationalheiligtum als universelle, Kondensieren Anbetung, Ehre und Hingabe an die Mutter Gottes, Königin des Himmels und der Erde, und vor allem polnische Königin.

Ein charakteristisches Merkmal des polnischen Katholizismus ist mariocentryzm, man kann sogar über die Dominanz des Kultes der Maria, die weitgehend geformte Religiosität in Polen, vor allem die Auswirkungen auf der Religiosität Masse (Folk) und wird damit zum Mainstream sprechen. Übermäßige Verehrung Unserer Lieben Frau ist aus dem fünfzehnten Jahrhundert., Und sein Aufstieg kam es im siebzehnten Jahrhundert. Genannt „das Jahrhundert der Jungfrau Maria.“ Das 19. Jahrhundert, die Zeit der Teilung, bereicherte die polnische Marianität mit einem patriotischen und unabhängigen Element. Dann Jasna Gora trotz der Nicht-Existenz des Staates blieb noch seine Hauptstadt, wo er Königin wohnte, niemand entthronen verwaltet.

Die Allgegenwart der Marienverehrung in der Vielzahl von Fakten: Feste, Feiertage, Liturgie, Gebet, wirkt zawierzeń, Litaneien, Novenen, Brüderlichkeit, Schreine (fast 800), Wallfahrten. Die Aussage ist bekannt: "Mary nie genug." Der Grund für die Intensität der Marienverehrung ist die Anzahl der Gemeinden pw. Gottesmutter in allen polnischen Diözesen und eine Liste aller marianischen Rufe, die diese Pfarreien tragen. Die Aufrufe der Pfarrei zeugen von der Existenz, der Entwicklung und der Intensität des Kultes der Heiligen und der religiösen Vorlieben der Gläubigen und der Ortskirchen.

In Polen gibt es nach den von Johannes Paul II. In den Jahren 1992 und 2004 erlassenen Kirchenstrukturen 41 römisch-katholische Diözesen und zwei griechisch-katholische Diözesen. Römisch-katholische Diözesen zählen 10.288 Pfarreien, griechisch-katholische - 128 Pfarreien. In den römisch-katholischen Diözesen gibt es 2693 Pfarreien mit Marienrufen; 38 von ihnen leben in den griechisch-katholischen Diözesen.

Gemeinden mit marianischen Rufen bilden daher etwa ein Viertel aller Pfarreien, was die Wahrheit über die einzigartige Stellung der Gottesmutter und ihre Ehre in der polnischen Religiosität und in beiden katholischen Kirchen bestätigt.

Betrachten wir nun die Abstufung der marianischen Pfarreien in einzelnen Diözesen. Man kann sagen, dass im Durchschnitt ein Viertel der marianischen Pfarreien in jede Diözese fällt. In bestimmten Fällen ist der Anteil variabel, von einem Drittel auf ein Zehntel, der die Gesamtzahl der Gemeinde Diözese beeinflusst.

Quantitativ Parish Call-Marian Spitze Diözesen Tarnowska - 157 (Gesamt 450), dann Przemyska - 148 (388), Krakow - 136 (441), Kielecka 96 (303), Szczecin - 94 (271), Poznan - 90 (402 ), Katowice - 85 (317), Radom - 83 (299). Catholic diecezja Przemysl-Warschau hat 25 Parish Marian (alle 72), Wroclaw-Gdansk - 13 (56).

Es ist schwierig, zu einem gewissen Regelmäßigkeit verfolgt werden (das Spiel enthält auch Faktoren irrational), aber man kann davon ausgehen, dass eine große Anzahl von Gemeinde Marian ist in den Diözesen der „alten“ Kirchenorganisation (Kraków, Poznań, Kielce) und von der höchsten Ebene der Religiosität (dominicantes, communicantes) gekennzeichnet wie die Diözesen von Tarnów und Przemyśl. Eine beträchtliche Anzahl von Gemeinden in der Diözese Szczecin Marian ist das Ergebnis der Besiedlung polnischer Bevölkerung nach 1945, die mit der Einführung des Katholizismus integral mit dem Kult der Jungfrau Maria an der Spitze verbunden waren.

Die kleinste Menge an Parish Marian in Diözesen Military Ordinary - 21 (92), płockiej - 23 (248), Bromberg - 27 (149), Lomza - 29 (194), Drohiczyn - 31 (48), Elbląskiej - 34 (157) , Gliwice - 36 (155). Es sollte mit Ausnahme des Ordinariats Feld (Dies ist eine spezifische Diözese) und Drohiczyn Diözese Plock, die andere davon resultierten aus der Reorganisation der Struktur der Kirche in den Jahren 1992 und 2004 mit dem angrenzenden Teil der Diözese darauf hingewiesen, dass.

So erben sie Pfarreien von größeren historisch geformten Ganzheiten, was zu einem gewissen Teil durch den geringeren Anteil marianischer Gemeinden erklärt werden kann. Diözese Plock jedoch trotz einer erheblichen Anzahl von Gemeinden nur 23 Marian hat, die durch den starken Einfluss der Mariavitism zügellos in der Region Masowien seit 1906 erklärt zum Teil können. Bistum Drohiczyn (Apostolische Administration 1992) ist ein Teil der Diözese Pinsk Vorkriegs mit zahlreichen Pfarreien und Marian geerbt von ihrer Pfarrkirche. Mutter Gottes. Daher ist der Anteil an allen Pfarreien der Diözese und Marian 3 bis 1, die die römisch-katholische Diözese Drohiczyn in der Spitze in Bezug auf den „Sättigung“ Marian Pfarreien versetzt.

Wie bereits erwähnt, gibt es in den römisch-katholischen Diözesen (38 in griechisch-katholischen Diözesen) 2693 marianische Pfarreien. Die erste bezieht sich auf 111 marianische Rufe, die die Privilegien, Titel und Tugenden der Gottesmutter und die Titel wunderbarer marianischer Bilder und die Namen der von der Kirche anerkannten marianischen Enthüllungen sind (die griechische Pfarrei Marianes hat 8 Aufrufe).

Diese Vielfalt zeigt den Platz Marias in Theologie, Liturgie, im Leben der Kirche und im religiösen und sozialen Leben der Gläubigen. Es zeugt auch von der historischen Entwicklung von Gottesdiensten, Feiern, Feiertagen, Erinnerungen und Gottesdiensten.

Rufen Sie Marian, die größten Zahlen auftreten, sind: Übernahme - 398 Gemeinde der Geburt Mariens - 269 Pfarrei Unsere Liebe Frau von Tschenstochau - 212 Gemeinde Heimsuchung Mariens - 152 Pfarreien, Unbefleckte Empfängnis - 146 Gemeinde, Our Lady of Perpetual Help - 143 Pfarreien, Mary Queen of Polish - 139 Pfarrei Maria Königin der polnischen - 116 Gemeinde des Unbefleckten Herzens Mariens - 89 Pfarrei unserer Lieben Frau vom Rosenkranz - 75 Gemeinde, Our Lady of Sorrows - 61 Gemeinde, Our Lady of Mount Carmel - 58 Gemeinde, unserer Lieben Frau von Fatima - 58 Pfarreien.

Unter den Riten Mariens ist die Himmelfahrt der Jungfrau Maria definitiv herausragend. Zu den Rufen, die in den Vordergrund treten, gehören auch die Aufrufe der Geburt der Jungfrau Maria, der Muttergottes von Czestochowa und der Gottesmutter, der Königin von Polen. Es sollte beachtet werden, dass der Anruf von Mariens, der Königin der polnischen „ergänzt“, um Mariens, der Königin der polnischen gewidmet - 139 Pfarrei Maria Königin der polnischen Krone - 10 der Pfarrei Unserer Lieben Frau von Jasna Gora und Königin der polnischen Krone 1 Pfarrei, für insgesamt 265 Gemeinden. Sie können zusammen behandelt werden, weil sie die ganze Idee der Herrschaft der Mutter Gottes über Polen ausdrücken.

In ähnlicher Weise ergänzt das Gespräch Madonna St. Mary Częstochowskiej - 34 Pfarreien, Our Lady of Jasnogórskiej - 4 Pfarreien und NMP Jasnogórskiej - 2 Pfarreien; zusammen 252 Gemeinden. Sie können sagen, dass dieser vier dominante Aufruf die Spezifität des polnischen maryjności unterstreichen - Bindung an Tradition und den Kult der wichtigsten Fakten aus dem Leben von Maria und maryjność betont den patriotischen Aspekt nationale Verehrung Unsere Lieben Frau vorzieht. Diese nationale Komponente der Marienverehrung, seit dem 17. Jahrhundert konsolidiert, wird in den Aufrufen der Pfarrei bestätigt.

Die meisten Gemeinde pw. Annahme hat Diözesen Kielecka - 25 Tarnowska - 22, Poznan - 22 Legnicka - 18 opolska - 18 Sandomierska - 15, Breslau - 15.
Die Dominanz des Titels der Himmelfahrt ist mit dem allgemeinen Sinne der Gläubigen in der Anbetung dieses Privileg im Einklang, die Lehre der Kirche das Dogma von Pius XII im Jahr 1950 Hochfest der Himmelfahrt der ältesten Marienfeste bestätigt, die die Liturgie von Jerusalem angenommen wurde in den sechsten bis zur Ostkirche eingeführt. Unter dem Namen Koimesis (Einschlafen). Die römische Kirche nahm ihn in den siebten Pausatio Aufruf (Rest), Natal (Geburt - für den Himmel).

Und schließlich Assumptio (Annahme). Maria, mit ihrem Körper in den Himmel aufgenommen, erscheint als "die ersten vollständig Erretteten". Dieses Szenario des Lebens eines idealen Christen war das attraktivste Modell. Mit Assumpted kombiniert Apocalyptic Symbolik der Frau und die Idee der Krönung Mariens, der Königin des Himmels entwickelt, im Mittelalter. Gniezno-Kathedrale. "Die Mutter der polnischen Kirchen wurde geweiht. Himmelfahrt der Jungfrau Maria.

Der Titel der Himmelfahrt kommt zuerst in fast der Hälfte der Diözese vor. Die Diözese Kielce hat die größte Anzahl solcher Gemeinden (25). Dies ist auf den Prozess der Rekatholisierung im Gebiet der heutigen Diözese Kielce im 17. Jahrhundert zurückzuführen, die zuvor zum Zentrum der Calvinisten und der polnischen Brüder geworden war. Die Erinnerungen wurden mit Hilfe des bewährten "Werkzeugs" ausgeführt - der Marienkult (Unsere Liebe Frau nach dem Sieg der Katholiken bei Biała Góra im Jahr 1620 wurde als "Jägerin von Kacerstwo" anerkannt).

Der zweite Ort ist die Geburt der Jungfrau Maria. Fest der Geburt gehört auch zu den ältesten Marienfeste, zeigen Quellen seiner Existenz bereits in der Mitte des sechsten Jahrhunderts. Byzantinischen und frühen siebten l in Rom. Die größte Anzahl von Gemeinden unter diesem Titel ist in den Diözesen: Przemysl - 18 Tarnow - 16, Opole - 15, Legnica - 12, Kalisz - 11, Krakau, Poznan und Wroclaw - 10 und damit die Bereiche der Diözese der alten Kirche Organisation und die höchsten Indikatoren für Religiosität.

Pfarreien mit Anrufen von Mariens, der Königin der polnischen und der Madonna von Tschenstochau (mit zusätzlichen Anrufe) besetzen dritten und vierten Plätze aufgrund der Anzahl. Polnische Religiosität ist von der Idee von Marian Herrschaft von Unserer Lieben Frau von der polnischen Nation und dem Kult der Madonna von Tschenstochau Chef gekennzeichnet verbindet Nationalheiligtum zu Ehren von Maria das ganzen Land. Vom Moment der Krönung des Bildes Unserer Lieben Frau von Tschenstochau in 1717. Sie begannen sie mit der Jungfrau Maria als Königin der polnischen verehrt zu identifizieren. So erhielt Jasna Góra den Rang einer Hauptstadt der Königin von Polen, und diese Idee wurde durch die Teilungsperiode fortgeführt. Die Zeremonie der Muttergottes von Częstochowa wurde von Pius X am Mittwoch nach dem 24. August gegründet. 1931 zog Pius XI. Am 26. August um.

Fest Unserer Lieben Frau Königin der polnischen (Wahlakt von Jan Kazimierz in Lemberg 1656) Pius X. gegründet, um die Diözese Przemysl im Jahr 1907. Und die Erzdiözese Lviv in 1908. Pius XI 1923 Erweiterte Feier des ganzen Landes. Sie erhielt einen sehr patriotisch-nationalen Charakter, indem sie sich dem Jahrestag der Verfassung vom 3. Mai anschloss.

Kein Wunder, dass der Ruf Mariens, die Königin der polnischen die am häufigsten in den Pfarreien der Diözese Przemysl ist - 20, Tarnow - 16, Krakow - 19, Rzeszow - 12, die in der Diözese ist, wo das Fest eingeführt wurde und in der benachbarten Diözesen.

Es verbindet sich mit dem anderen interessante Tatsache, nämlich, dass der Mariens, der Königin der polnischen, Our Lady of Czestochowa und ihre Derivate besetzen hohe Positionen in den Diözesen: Koszalin, Szczecin, Zielona Gora-Gorzow, Legnica, Schweidnitz, Breslau. Nach 1945 war es das sogenannte Recovered Territories, wo die apostolische Verwaltung auf den Gebieten gegründet wurde, die bis 1972 an Polen angeschlossen waren (die Diözese errichtete dort die Bulle von Paul VI.). In den ersten Jahren der Nachkriegszeit diese Länder Polentum bevöl wurde mit Ausstrahlung der Anrufe von vielen Pfarreien Unserer Lieben Frau Königin und Dame von Czestochowa polnischen verbunden. Die Aussprache dieser Taten war eindeutig - es ging um die symbolische Kapitulation der Wiedererlangten Gebiete von Czestochowa und der Königin von Polen. Es ging darum, die spirituelle und kulturelle Leere zu sättigen und sie in ein vertrautes, von Polentum geprägtes Gebiet zu verwandeln,

„Meldungen Świdnickie“ im Juli 1945. Geben Sie heraus: „Die Polen in Swidnica bei der Öffnung der Geschäfte und für ihre feierliche Einweihung stellen und legen prominent die Bilder Lady von Jasna Góra“. In ähnlicher Weise geschah es überall in den wiederhergestellten Gebieten. Im Bereich des damaligen Apostolischen Verwaltung in Wroclaw Czestochowa Bilder erschienen auf hunderte Altäre an den Wänden der Kirchen, die Prozessions feretronach und Regimenter. Es war ein Symbol für das Leben der neuen Gemeinschaft, die den nationalen Raum etablierte, der seine Identität darin bestätigte.

Die Gemeinden, die die Heimsuchung der Seligen Jungfrau Maria nennen, nehmen den fünften Platz ein (152 Pfarreien). Das Fest der Heimsuchung wurde im Franziskanerorden eingeführt. Im Jahr 1263 Bonaventure., Um die ganzen Kirche streckte sie Bonifatius IX in 1389 am 2. Juli gefeiert wurde, zog Paul VI sie am 31. Mai. die meisten Gemeinde unter diesem Titel sind Diözesen opolska - 12 Przemyska - 11, Krakow - 9, Tarnowska Radom und - bei 8, Siedlecka - 7. Parish. Visionen existieren in fast jeder Diözese.

Eine andere Position wird von der Unbefleckten Empfängnis Anruf (146 Gemeinden in Polen) besetzt. Der Glaube an dem Privileg der Jungfrau dauerte von den frühen Jahrhunderten (St. Justin, Irenäus, St. Augustine) auf einem Niveau mit theologischen Streitigkeiten über die Anerkennung. Das Privileg der Unbefleckten Empfängnis gerechtfertigt zeugend Duns Scotus im dreizehnten Jahrhundert. Zugunsten des Festes der Unbefleckten Empfängnis entschieden Jagiellonen-Universität in dem vierzehnten und fünfzehnten Jahrhundert. „Der Wunsch, das Privileg der Madonna dauerte ununterbrochen in den Massen der Gläubigen zu schmücken.“ Das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis durch Pius IX im Jahre 1854 verkündet Der größte Teil der Gemeinde unter diesem Titel sind die Diözesen von Stettin - 13 Przemysl - 10, Koszalin - 9, Pelplin - 7. Die bereits erwähnte friedensstiftenden Aktivitäten der polnischen Lands mit Hilfe der Marienverehrung gewonnen beigetragen auch zu der höchsten Anzahl von Diözesen.

Der Aufruf von Our Lady of Perpetual Help hat 143 Gemeinden, die meisten kommen in den Diözesen von Tarnow - 18, Krakow - 14 Przemysl - 10. Der Kult der Our Lady of Perpetual Help mit dem Gnadenbild der Madonna der Passion kombiniert wird, vorgelegt Redemptoristen von Pius IX im Jahre 1865. Wer Sie installierten es in der Kirche St. Alfonso in Rom. Im Jahr 1866 gründete Pius IX. Das Fest der Muttergottes von der immerwährenden Hilfe, das am 27. Juni gefeiert wurde. Die Entwicklung dieser Kult in Polen beigetragen ein Redemptorist, verehrte Bernard Łubieński, der die erste Kopie des Bildes Unserer Lieben Frau von der Immerwährenden Hilfe in Krakau im Jahre 1903 brachte die Inspiration war und fast 500 Kopien des Bildes bringen polnischen zu sein. Daher haben die kleineren Diözesen die meisten Pfarreien über diesen Ruf.

Die Universalität des Rosenkranzgebetes drückt sich auch im Kult der Madonna des Rosenkranzes aus. Dieser Aufruf hat 75 Gemeinden, mit denen der Ruf Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz - 12 Pfarrei Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz - 7 Parish und Mariens, der Königin des Rosenkranzes - 5 Gemeinden zusammen 99 Gemeinden. Die Gemeinden dieser Berufung existieren in fast jeder Diözese. Der Speicher des Rosenkranzes (gegründet in 1572. Als Our Lady of Victory zu Ehren des Sieges über die Türken bei Lepanto) von 1573. In dem ersten Sonntag im Oktober bewegte Pius X. sie am 7. Oktober gefeiert wurde.

Der Ruf der Madonna del Scapular hat 58 Pfarreien. Es wird mit dem Anruf verbunden: die Jungfrau Maria vom Berge Karmel - 5 Gemeinde, Our Lady of Mount Carmel - 2 Pfarreien Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel - 1 Gemeinde, Our Lady of Mount Carmel - 1 Gemeinde, insgesamt 67 Pfarreien. Skapulier Hingabe, der Kult des Skapulier und Our Lady of Carmel, trotz seiner Universalität noch nie so intensiv wie der Rosenkranz erreicht. Die Erinnerung an die Madonna del Scipular wird am 16. Juli gefeiert.

Junge Verehrung Unserer Lieben Frau von Fatima ist seit den 50er Jahren in Polen zu entwickeln Es ist in der Anzahl der Pfarrei Unserer Lieben Frau von Fatima zum Ausdruck, die die meisten der 58. ist -. 6 in der Erzdiözese Krakau. Diözesen: drohiczyńska, Elblag, Gniezno, Koszalin-Kolobrzeg, Legnica, Lowicz, Siedlce, Swidnica, und die Hälfte haben keine Ordinariats Pfarrei. Unsere Liebe Frau von Fatima.

Zusammenfassend ist es erwähnenswert, dass nach ISKK 2016 Forschung zu ausgewählten Elementen der Marienverehrung, der Rosenkranzdienst 100% führt. Pfarrei, Mai Hingabe - 98 Prozent, Fatima Hingabe - 71 Prozent

Read more: http://www.pch24.pl/unikalna-skala-poboz...l#ixzz5NqlTxc1v



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs