Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 22.08.2018 00:14 - 766 Babys wurden lebend nach misslungenen Abtreibungen in Kanada geboren und angeblich sterben gelassen
von esther10 in Kategorie Allgemein.

766 Babys wurden lebend nach misslungenen Abtreibungen in Kanada geboren und angeblich sterben gelassen



Abtreibung , Lebend Geboren , Verpfuschte Abtreibung , Kanada , Kanadisches Institut Für Gesundheitsinformationen , Patricia Maloney

https://www.lifesitenews.com/tags/tag/abortion

OTTAWA, 20. August 2018 ( LifeSiteNews ) - 766 Babys wurden zwischen 2013 und 2018 nach den späten Abtreibungen in Kanada lebend geboren und vermutlich sterben gelassen.

Aber Daten vom kanadischen Institut für Gesundheitsinformation (CIHI) darüber, was genau mit diesen Kindern geschah, oder warum es so viele geborene und lebende Abtreibungen gibt, gibt es nicht, berichtete die Pro-Life-Bloggerin Patricia Maloney am Freitag über Run With Life .

"Alle Informationen über die Gründe, die ihnen passieren, und was mit dem Kind passiert, nachdem sie lebend geboren wurden, sind anekdotisch", sagte Maloney.

Die Zahlen sind wahrscheinlich höher als CIHI berichtet, weil die Statistiken Quebec ausschließen, schrieb Maloney.

Maloney veröffentlichte die Statistiken, während die Conservative Party of Canada (CPC) sich darauf vorbereitete, sich in Halifax vom 23. bis 25. August für ihre politische Konvention zu treffen .

Einer der von der CPC vorgeschlagenen Resolutionen ist, dass die Partei "Gesetze unterstützt, um sicherzustellen, dass jedes lebend geborene Kind die vollen Vorteile lebensrettender Pflege und neonataler Intensivpflege erhält, um dem Kind die Möglichkeit zu geben, sein Leben zu erhalten."

Es ist jedoch nicht sicher, ob dieser Vorschlag zu Wort kommt und diskutiert und abgestimmt wird.

Aber eine solche Politik würde die volle Unterstützung der Campaign Life Coalition haben, die Saskatoon MP Brad Trost dafür lobte, dass er während seiner CPC-Führung versprochen hatte, eine Gesetzgebung zum Neugeborenenschutz als Premierminister einzuführen.

Campaign Life Coalition würde "eine Gesetzgebung applaudieren, die Abtreibungsbeamte und ihre Mitarbeiter dazu zwingen würde, von dem Versuch, das Baby zu töten, auf Pflege und medizinische Behandlung zu wechseln, sobald dieses Kind aus dem Mutterleib austritt und die ihnen zustehenden Rechte sichert", CLC senior politischer Stratege Jack Fonseca sagte zu der Zeit .

Nach dem kanadischen Strafgesetzbuch wird ein Kind nämlich als eine Person betrachtet, die den vollen Schutz des Gesetzes genießt, sobald sie "in einem lebenden Staat vollständig von dem Körper ihrer Mutter ausgegangen ist".

Maloney verweist auf Statistiken des CIHI, die die Anzahl der "Lebendgeburten, die sich aus dem Schwangerschaftsabbruch in akuten stationären Einrichtungen ergeben", nach Provinz und Gestationsalter dokumentieren.

Laut CIHI überlebten zwischen 2013 und 2018 acht Babys im Alter von 29 Wochen und mehr, 27 Babys zwischen 25 und 28 Schwangerschaftswochen, 557 Babys zwischen 21 und 24 Wochen und 141 Babys zwischen 17 und 20 Wochen eine Abtreibung und waren angeblich zum Sterben zurückgelassen.

CIHI brach die Zahlen nach Provinz: 11 Babys in Neufundland, 30 in Nova Scotia, 390 in Ontario, 67 in Manitoba, 41 in Saskatchewan, 189 in Alberta und 38 in British Columbia wurden lebend nach einer Abtreibung geboren.

Auf Pro-Kopf-Basis ist die Zahl der Babys, die lebend geboren werden und angeblich sterben müssen, in Alberta doppelt so hoch wie in Ontario, Kanadas bevölkerungsreichster Provinz.

In Bezug auf Quebec zitiert Maloney eine Studie von 2016 in Quebec, die dokumentierte, dass 218 Babys zwischen 2000 und 2012 "zufällige Lebendgeburten" waren.

Das ist ein 20-facher Anstieg seit 2000, der laut einem Bericht der National Post "wahrscheinlich deshalb ist, weil ein erhöhtes pränatales Screening im Allgemeinen zu mehr späten Schwangerschaftsabbrüchen geführt hat".

Die Post berichtete auch, dass "Fast alle Babys, die zufällig lebend geboren wurden, innerhalb weniger Stunden sterben - unter Umständen, die von Ärzten als" verheerend "für die Eltern beschrieben werden."

Die Studie, die von Dr. Nathalie Auger von der Universität von Montreal geleitet und in der Neonatologie veröffentlicht wurde, warf die Frage auf: "Wie werden solche Säuglinge betreut? ... Wird, wenn nicht reanimiert, palliative Pflege angeboten? Werden die Säuglinge zu neonatalen Einheiten zugelassen oder sterben sie im Kreißsaal? "

Die Autoren fordern auch Richtlinien für die Verwendung von "Fötizid" - tödliche Injektionen, die die Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt reduzieren ", berichtete die National Post.

Maloney entdeckte und veröffentlichte Ende 2012 Statistiken über die Zahl der Babys in Kanada, die lebend geboren wurden und nach einer verpfuschten Abtreibung sterben mussten.

Die konservativen Abgeordneten Maurice Vellacott, Leon Benoit und Wladyslaw Lizon forderten die RCMP im Januar 2013 auf, eine Untersuchung über mögliche Kindesmorde einzuleiten.

Aber die Antwort der nationalen Polizei war "trotzlos und feige", trotz der Beweise für einen "klaren Verstoß gegen das Strafgesetzbuch", sagte Vellacott, der bei den letzten Wahlen nicht gekämpft hatte, gegenüber LifeSiteNews.

"Es war etwas, was jede verantwortliche Polizeibehörde übernehmen würde", sagte er. "Zu der Zeit herrschte jedoch politische Korrektheit in der RCMP" unter dem damaligen Kommissar Bob Paulson.

"Zu dieser Zeit ist leider nichts passiert. Sehr bedauerlicherweise."

Verbunden:

491 Babys, die nach gescheiterten Abtreibungen lebend geboren wurden, müssen sterben: Statistics Canada bestätigt

Schockierende Quebec-Studie zeigt, dass Kanada Gesetze benötigt, um Babys zu schützen, die nach verpfuschten Abtreibungen lebend geboren wurden

Babys sind gestorben um zu sterben? 182 Kinder wurden lebend geboren und starben nach gescheiterten Abtreibungen in den Jahren 2013-14: StatsCan
https://www.lifesitenews.com/news/766-ba...a-and-allegedly



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "766 Babys wurden lebend nach misslungenen Abtreibungen in Kanada geboren und angeblich sterben gelassen" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs