Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 19.10.2018 00:47 - Junge Australier zu den Teilnehmern der Jugendsynode: Wir brauchen orthodoxe Wissenschaft
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Junge Australier zu den Teilnehmern der Jugendsynode: Wir brauchen orthodoxe Wissenschaft



Junge Australier zu den Teilnehmern der Jugendsynode: Wir brauchen orthodoxe Wissenschaft
Illustratives Foto. Quelle: pixabay.com

200 junge Katholiken aus Australien unterzeichneten einen Brief an die Teilnehmer der Jugendsynode. Sie fordern, dass die beratenden Bischöfe die orthodoxe Lehre der Kirche vertreten und Zweideutigkeiten vermeiden.

https://www.pch24.pl/mlodzi-australijczy...ki,63577,i.html

Die Unterzeichner des Offenen Briefes der "Australian Catholic Students 'Association" betonen darin, dass sie die Kirche nicht formen wollen, sondern dass die Kirche sie formen würde. Sie fordern, dass die Teilnehmer der Synode ihnen einen "vertrauenswürdigen moralischen Kompass" geben, der sie in der unveränderlichen Wahrheit des katholischen Glaubens formt.

"Wir möchten, dass die Synodenväter die Welt daran erinnern, dass nur Gott uns befreien wird, wenn wir mit Liebe an ihm festhalten", schreibt der Präsident des Vereins, Christopher Wilks. "Die Jugend muss in Wahrheit gut geformt sein. Wir können die Kirche nicht gestalten, wenn wir nicht von uns selbst geprägt sind.

Die formlosen Köpfe werden eine formlose Kirche bilden, die ständig die Wahrheit vermeidet ", lesen wir in dem Dokument.

Die Jugendlichen bedauern in ihrem Brief auch die Verwirrung in Fragen wie Verhütung, Sexualität, Scheidungsgemeinschaft in neuen Beziehungen, Zölibat der Priester und Frauenordination.

"Eine solche Verwirrung ergibt sich aus dem bewussten Gebrauch einer zweideutigen Sprache durch wichtige Hierarchien, die sich mit diesen Fragen befassen", behaupten die Autoren der Briefe. Wie die Lehren Christi betonen, machen sich die Väter der Kirche und die katholischen Dogmen darüber keine Illusionen.

Christopher Wilks weist auch auf die Wahrnehmung von Gewissen hin. Er appelliert an die Gedanken von John Henry Newman. Dieser bedeutende Theologe und Philosoph betonte die Würde des Gewissens. Doch selbst er wies darauf hin, dass das Gewissen nicht zu moralischer Willkür berechtigt.

Australische Studenten und Absolventen verteidigen auch traditionelle katholische Formen der Frömmigkeit und Schönheit in der Architektur und der sakralen Kunst.

Früher sprachen junge amerikanische Priester und schottische Jugendliche auch zur Verteidigung der orthodoxen Lehre auf der Synode.

Quelle: lifeseinenews.com

mjend

DATUM: 2018-10-19 10:26

Read more: http://www.pch24.pl/mlodzi-australijczyc...l#ixzz5UNARcxZF



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Junge Australier zu den Teilnehmern der Jugendsynode: Wir brauchen orthodoxe Wissenschaft" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs