Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 12.11.2018 00:18 - Das Zusammenbrechen von Kirchen, pulsierenden Sphären und psychedelischen Tunneln gehörte zu dem, was seine Ersteller als "faszinierenden" Einsatz der digitalen Kartierungstechnologie bezeichneten.
von esther10 in Kategorie Allgemein.


Dämonisch oder nur Kunst? Umstrittene Lichtshow auf die berühmte Basilika von Rom projiziert



in Bild der Solid Light Festival Show, projiziert auf die Fassade der Basilika Santa Maria Sopra Minerva. (Edward Pentin Foto)
BLOGS | 31. OKTOBER 2018

Dämonisch oder nur Kunst? Umstrittene Lichtshow auf die berühmte Basilika von Rom projiziert
Das Zusammenbrechen von Kirchen, pulsierenden Sphären und psychedelischen Tunneln gehörte zu dem, was seine Ersteller als "faszinierenden" Einsatz der digitalen Kartierungstechnologie bezeichneten.

Edward Pentin

Eine Lichtshow, die Ende Oktober auf eine Reihe von Kirchenfassaden in Rom projiziert wurde, war für einige Beobachter „äußerst verstörend“ und sogar „sakrilegisch“, während ihre Schöpfer sie als „Transformation“ des historischen Zentrums von Rom verteidigten (siehe Clip unten).

http://www.ncregister.com/

Das "Solid Light Festival" nutzte die Fassaden des Pantheons, die Basilika Santa Maria Sopra Minerva (Ruheort der Überreste der Heiligen Katharina von Siena) und die Basilika Sant'Agostino, um " die neuen Grenzen zu erkunden " "Digital Arts" und "Mapping" -Technologie, eine spanische Firma namens "Onionlab". Weitere Sehenswürdigkeiten waren der Hadrian-Tempel und der moderne Palazzo della Civiltà Italiana.

Das Unternehmen sieht das Ziel darin, "über das Sichtbare in der Gegenwart hinauszugehen" und auf einer "Zukunftsvision zu bauen, die verwirrend und verwirrend sein kann, aber sicherlich faszinierend ist." Das Ergebnis sei eine "Transformation". des historischen Zentrums von Rom in ein "digitales Kunstmuseum" mit "72 Videoprojektionen".

Aber während die projizierten Bilder Fortschritte in der digitalen Kunst zeigten, enthielten sie keine religiösen oder heiligen Bilder. Sie erinnern an die umstrittene Lichtshow "Fiat Lux", die auf den Petersdom zum Fest der Unbefleckten Empfängnis im Jahr 2016 projiziert wird. Stattdessen die Szenen Auf die neu restaurierte Fassade von Santa Maria Sopra Minerva projiziert wurde der Zusammenbruch von Kirchen, pulsierenden Kugeln und psychedelischen Tunneln, die in einen Abgrund führten.

„Ich verbringe viel Zeit mit St. Catherine in dieser Kirche. Das ist nicht "ok". Es ist krank! Es ist keine Kunst. Stattdessen eine grausige Form des Spottes “, sagte ein Beobachter auf Twitter. Ein anderer schrieb : „Das ist äußerst beunruhigend. Mein Bauch fühlt sich krank an. "

Andere bezeichneten die auf die Basilika projizierten Bilder als "definitiv dämonisch". Die Basilika ist die Titularkirche des Kardinal Antonio dos Santos Marto von Fatima und war die Titularkirche des verstorbenen Kardinal Cormac Murphy O'Connor in Westminster, England.

Nicht alle waren dagegen. Erzbischof Mark Coleridge, der Präsident der australischen Bischofskonferenz, twitterte : "Rom ist der perfekte Rahmen für diese Art von Dingen" und erinnerte an ein "Sound & Light" auf der Piazza Navona "mit einem Orchester, das Stravinskys Frühlingsriten vor einer riesigen Menschenmenge spielt lange nachdem ich 1980 als unschuldiger Student angekommen bin. “



Buck stoppt mit Vikariat

Andere getwitterten : „Ich weiß nicht, was dämonisch ist. Es ist sicherlich hässlich “, während ein anderer es fand:„ Erstaunlich “und fragte:„ Ist es die ganze Nacht oder nur eine Nacht? “

Wie kam es zu dem Schauspiel? Gemäß dem festgelegten Protokoll werden die Schöpfer das Vikariat Rom zur Genehmigung durchlaufen. Die Verantwortlichen für die verschiedenen Gebäude, zu denen auch historische Stätten gehören, werden ebenfalls konsultiert.

Dominikaner betreuen die Basilika Santa Maria Sopra Minerva. Der Rektor, Dominikanerpater Gian Matteo Serra, teilte dem Register 27. Oktober mit, dass das Spektakel drei Berechtigungsstufen erfüllte. Der erste, der Hauptgrund für die Inszenierung, betraf ihn.

„Die Frage ist: Stimmt der Rektor überein, dass die architektonischen Bilder auf die Basilika projiziert werden sollen? Meine Antwort war ja, solange die Bilder vom Vikariat genehmigt werden “, sagte er und fügte hinzu, dass das gleiche Prinzip für Konzerte in der Basilika gilt.

In Bezug auf den Inhalt sagte Pater Serra, es sei das "Vikariat", das die Genehmigung für das geplante Projekt erteilt. "Schließlich sagte der Besitzer der Einrichtung, dass er eventuelle Schäden am Gebäude selbst beurteilen wird.

Pater Serra sagte, er habe die Projektion "mehrmals" gesehen, aber erst nachdem sie der Öffentlichkeit gezeigt worden war. Er sagte jedoch, seine "aufrichtige, persönliche Meinung" sei, dass er "es als dämonisch oder sakrilegisch bezeichnen würde".

Das Register hat sich mit dem Vikariat in Verbindung gesetzt, um dies zu kommentieren, hat aber bisher nicht geantwortet.

Einige der Lichtshows, die am 26. Oktober auf der Fassade von Santa Maria Sopra Minerva abgebildet sind:



http://www.ncregister.com/blog/edward-pe...famous-rome-bas



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Das Zusammenbrechen von Kirchen, pulsierenden Sphären und psychedelischen Tunneln gehörte zu dem, was seine Ersteller als "faszinierenden" Einsatz der digitalen Kartierungstechnologie bezeichneten." verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz