Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 28.11.2018 00:25 - Kardunal. Zen: Der Vatikan unterstützt Chinas kommunistische Regierung. Untergrundkirche "vernichten"
von esther10 in Kategorie Allgemein.





Kardinal. Zen: Der Vatikan unterstützt Chinas kommunistische Regierung. Untergrundkirche "vernichten"
Kardinal Zen , Katholische , Chinesisch-Katholische Patriotische Vereinigung , Kommunistisches China , Joseph Zen , Papst Francis , Unterirdische Kirche , Vatikanischer Deal Mit China

27. November 2018 ( LifeSiteNews ) - In einem kürzlich mit der französischen Website La Croix International durchgeführten Interview hat Kardinal Joseph Zen seinen Widerstand gegen die "provisorische" Vereinbarung vom 22. September 2018 zwischen dem Vatikan und dem kommunistischen China über die Ernennung von Bischöfen, deren Mandat voll ist, erneuert Der Inhalt ist jedoch noch weitgehend unbekannt. Sie wird jedoch "die volle kirchliche Gemeinschaft der verbleibenden" offiziellen "Bischöfe, die ohne päpstliches Mandat ordiniert wurden, bestätigen." Die Vereinbarung wird nun dazu verwendet, die Untergrundkatholiken dazu zu zwingen, der chinesischen patriotischen katholischen Vereinigung unter kommunistischer Herrschaft beizutreten, wie der Kardinal erklärt. Vor kurzem hat er dem Papst einen siebenseitigen Brief übergeben, ohne auf die Zuverlässigkeit des Gefolges des Papstes zu vertrauen.

In einem Interview vom 22. November macht Kardinal Zen klar, dass er die Vereinbarung vom 22. September für die zerstörerische Untergrundkirche in China hält. Er sagt, dass "der Papst von dieser Vereinbarung nichts erhalten hat, es ist eine" Fälschung ", eine Illusion, und Peking hat dazu geführt, dass er seine Autorität verlor Wähle immer noch die Bischöfe. Der Papst wird nur das letzte Wort haben “, erklärt Zen.

Zen weist insbesondere darauf hin, dass die Vereinbarung geheim ist und daher von den chinesischen Kommunisten manipuliert werden kann: „Da diese Vereinbarung geheim ist, glauben die Chinesen, dass der gesamte Prozess jetzt legalisiert ist und sie die Bischöfe wählen können. Sie glauben, dass der Heilige Stuhl ein White Paper (Blankoscheck) unterzeichnet hat und dass sie tun können, was sie wollen. “Als Konsequenz dieses Abkommens zwischen Rom und China werden sich die Kommunisten jetzt an alle gläubigen Katholiken in China wenden, um ihnen das jetzt zu sagen Sie müssen „herauskommen und das Verborgene verlassen, um sich der Katholischen Patriotischen Vereinigung von der offiziellen Kirche anzuschließen. "Komm raus, komm raus, der Papst hat es in Ordnung gebracht", sagen sie ihnen ", sagt der Kardinal.

Papst Franziskus ist gerade dabei, die Exkommunikation der Bischöfe der Patriotischen Vereinigung, die unter kommunistischer Kontrolle steht, zu entfernen und so eine gewisse Entwicklung in China zu fördern, die die treuen Katholiken schwächt. Zen erklärt die Situation wie folgt: „Sicher ist es nur der Anfang, aber wir können klar sehen, wohin es geht. Der Papst setzte die Exkommunikation für sieben Bischöfe aus und übertrug Bischof Guo in Chengde eine Diözese. Der Papst wird warten, bevor er die anderen sechs legitimiert. Es ist nur eine Frage der Zeit."

Mit dieser päpstlichen Unterstützung und Nachsicht gegenüber den mit dem Kommunismus verbundenen Bischöfen fügt Kardinal Zen hinzu: "Der Vatikan hilft der Regierung indirekt, die unterirdische Kirche zu vernichten, die Peking nicht zerstören konnte."

Zen fragt auch, ob man von Einheit sprechen kann, wenn "sie den Untergrund zwingen, in den Vogelkäfig zu gelangen?"

Zen beschreibt, wie die guten Bischöfe in China seit dem vatikanischen Abkommen noch marginalisiert sind, dass sie jedoch weiterhin kämpfen. „Jetzt zerstört das Regime die Untergrundkirche und enttäuscht die wenigen guten Bischöfe in der offiziellen Kirche. Sie widerstehen. Sie tun, was sie können, aber sie sind marginalisiert. “

Kardinal Zen gibt auch bekannt, dass Papst Franziskus, sollte er die restlichen sechs Bischöfe der Patriotischen Vereinigung legitimieren, in die Stille fallen und in ein Kloster gehen: „Ich kann nicht gegen den Papst kämpfen. Aber wenn er die sechs Bischöfe legitimiert, werde ich mich zum Beten in ein Kloster zurückziehen. Und ich werde nicht mehr mit Journalisten sprechen. Ich werde schweigen. "

Vor kurzem gab Kardinal Zen Papst Franziskus persönlich seinen siebenseitigen Brief und sagte: "Ich wollte sichergehen, dass er meinen siebenseitigen Brief erhält, weil ich den Menschen in seiner Umgebung nicht traue." In einem Brief sagt Zen: "Ich habe ihn gebeten, die Verhandlungen mit Peking zu beenden", und fügte hinzu: "Der Papst kennt die Situation der Kirche in China nicht." durch das Regime, während es für Präsident Xi Jinping für seine internationale Glaubwürdigkeit gut wäre. “

Kardinal Zen hatte jahrelang vor einem solchen vatikanischen Abkommen mit China gewarnt. Im Jahr 2016, als Sprechen mit dem Deutschen Bischof Webseite Katholisch.de warnte er vor einer möglichen Vereinbarung mit China und sagte : „Zuerst sollten wir auf die Frage zustimmen‚Was ist ein kommunistisches Regime.‘ Es ist ein totalitäres Regime, das alles kontrollieren will. Auch die Kirche. Aber das dürfen wir nicht zulassen - die Kirche darf nicht von einer Regierung oder einem Regime kontrolliert werden. “

Dann machte er deutlich, dass die letzten Jahre des Vatikans, die Kompromisse mit dem kommunistischen China eingehen wollen, die Kirche nur geschwächt haben: „Alle diese Jahre des Kompromisses haben die Position der Kirche geschwächt. Im Gegenteil: Die Kirche sollte die Gläubigen dazu ermutigen, stark zu sein und Widerstand zu üben. “

Kardinal Zen kündigte bereits 2016 an, er werde schweigen, falls mit China eine Vereinbarung getroffen wird. „Wenn Francis mit Peking eine Vereinbarung trifft, werde ich aufhören zu sprechen. Ich werde verschwinden. […] Ich werde meine Bücher lesen und nie mehr öffentlich erscheinen. Das habe ich auch meinen Brüdern gesagt: ziehen Sie sich ruhig zurück und warten Sie, bis bessere Zeiten kommen. “

Es ist zu hoffen, dass Kardinal Zen seine Meinung ändert und weiterhin öffentlich für sein unterdrücktes Volk spricht und für sein Volk ein Prophet bleibt oder in seinen Worten: „Ich bin jemand, der in der Wüste weint.“
https://www.lifesitenews.com/news/cdl.-z...e-underground-c
+++++++++

Ich...Admin finde das sehr, sehr schkimm.Ich wollte so erwas nicht auf mein Gewissen nehmen.



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Kardunal. Zen: Der Vatikan unterstützt Chinas kommunistische Regierung. Untergrundkirche "vernichten"" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz