Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 04.01.2019 00:47 - Ihab Alrachid, ein Priester in der syrischen Hölle
von esther10 in Kategorie Allgemein.

DER ZEUGNIS
Ihab Alrachid, ein Priester in der syrischen Hölle
RELIGIONSFREIHEIT28/12/2018
Pater Ihab Alrachid, 50, syrischer Priester der griechisch-melkitisch-katholischen Diözese Damaskus, erzählt in seinem Zeugnis in einem Fall der Hilfe für die Kirche in Not, von den Dschihadisten. Aber auch viele Episoden, die den wahren Glauben verfolgter syrischer Christen belegen. Das Blut der Märtyrer ist der Same neuer Christen

Ihab Alrachid (Foto von Raffaele Coppola)



Das Blut der Märtyrer ist der Same neuer Christen. Es war ein Syrien zu Beginn der aufstrebenden Kirche, noch heute auf nicht weniger blutige Weise. "Vor dem Krieg wurden die Christen respektiert, sie konnten öffentlich ihren Glauben bekennen und zu Weihnachten und Ostern in die Kirche gehen, was als nationale Feiertage betrachtet wurde. Sie waren 9% der Bevölkerung, jetzt sind sie weniger als die Hälfte, aber wir können und dürfen nicht die Hoffnung verlieren. "

Es spricht Pater Ihab Alrachid, 50, syrischer Priester der griechisch-melkitischen katholischen Diözese Damaskus . Im Zuge eines von der gemeinnützigen Organisation "Hilfe für die Kirche in Not" geförderten Zeugnisses werden seit 1947 neben den in der Welt verfolgten Christen insbesondere in Syrien und Palästina. "In Syrien gibt es nicht nur Isis unter den Terrorgruppen, sondern auch die Islamische Armee, Al Nusra und Al Qaeda - unterstreicht Don Ihab. - Alle handeln mit derselben Absicht: Wenn sie eintreten, machen sie ein Massaker. Sie haben Tausende und Abertausende von Menschen entführt und tun dies auch weiterhin, nicht nur Zivilisten, sondern vor allem Ordensleute, von denen wir keine Nachrichten mehr haben. Vor fünf Jahren wurden zwei orthodoxe Bischöfe in Aleppo entführt, und Raketen und Raketen fallen täglich in Krankenhäuser, Büros und Wohnungen. "

Es gibt keine Gnade bei den Mitgliedern solcher Terrorgruppen, die oft kommen, um "die schönen und jungen syrischen Frauen zu vergewaltigen und sie dann auf den Sklavenmarkt zu führen, um sie an den Meistbietenden zu verkaufen". Die mörderische Wut derer, die bei dem Ruf von "Allah Akbar!" Töten, verschont auch die Kinder nicht. In dieser Hinsicht sind zwei Episoden, die von der Liebe Christi und dem Nächsten unserer Brüder im Glauben zeugen, von denen es nur zu lernen gibt, selbst in ihrer Tragödie besonders bewegend: "Ein Kind des Katechismus, das sich auf den Empfang vorbereitet Die heilige Kommunion wurde von einer Rakete getroffen, die sich während ihrer Schulzeit die Füße schnitt. Mehr als der Schmerz des Verlustes der unteren Gliedmaßen ging es ihm darum, sich dem Altar zu nähern, um den Leib Christi zu empfangen.

Trotz der Verwüstung und des Krieges haben viele Christen dazu gedrängt, ihre Heimat zu verlassen , selbst "in Maalula, in einem kleinen Dorf, das von Fundamentalisten verwüstet und zerstört wurde, wo wir immer noch aramäisch sprechen, die Sprache von Jesus, es gibt immer noch viele Christen, die ihren Glauben nicht verleugnen, selbst auf Kosten ihres eigenen Lebens. Mittlerweile hat fast jeder Christ in Syrien - so Pater Ihab bitter -, mindestens einen entführten Verwandten, von dem er keine Nachrichten mehr bekommt oder vielleicht sogar vor seinen eigenen Augen getötet wird. " Und die beiden Cousins ​​von Don Alrachid bestritten auch nicht Christus vor fünf Jahren entführt. Glücklicherweise wurde einer von ihnen vor zweieinhalb Jahren freigelassen, während der andere keine Nachrichten erhielt. Der Überlebende konnte seinem Cousin-Priester sagen, wie er von den Terroristen gezwungen wurde, sich den Koran zu merken, bevor er von ihnen in dieser Angelegenheit untersucht wurde. wie er für jedes falsche Wort, das er aussprach, Folter erlitt ". Auf die provokante Frage nach der Existenz eines „gemäßigten“ Islam antwortet Don Ihab mit einem Lächeln der Ablehnung, als wollte er darauf hinweisen, dass dies nur in den Köpfen einiger Meinungsführer bürgerlicher Fernsehsalons liegt.

Verglichen mit der gegenwärtigen Situation , trotz der fortgesetzten Verfolgungen und der Gefahr, mit der sich die Gläubigen jedes Mal treffen, wenn sie an der Heiligen Messe teilnehmen, sind die Kirchen in Damaskus voll. "Wir können unser" Zuhause "nicht verlassen, wir haben Hunger nach dem Wort Gottes und dem Leib Christi", sagen die gläubigen Syrer. Kurz gesagt, auch dort, wo die Steine ​​der großen Kathedralen gefallen sind, in Aleppo wie in Damaskus die "lebenden Steine", die Syrische Christen, die "auch die Krippe vorbereitet haben und bereit sind, den Erretter willkommen zu heißen". Daher ist unser Zeugnis für gelebten Glauben und Nächstenliebe eine Warnung an uns, täglich im Gebet an sie zu denken, damit der Christus, der als "Friedensfürst" kommt, jeden verfolgten Christen schützt und bewacht, indem er den Unbewaffneten die Kraft des Martyriums, des Friedens und des Trostes gibt. für diejenigen, die ihre Angehörigen verloren haben, weil in jedem Herzen seine Liebe über alle Formen des Hasses und der Barbarei triumphiert.

http://www.lanuovabq.it/it/ihab-alrachid...inferno-siriano



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Ihab Alrachid, ein Priester in der syrischen Hölle" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz