Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 08.02.2019 00:12 - 07 Feb. Wer ist für die italienische Bischofskonferenz zuständig? Pater Spadaros feindseliger Aufstieg Spadaro
von esther10 in Kategorie Allgemein.





07 Feb. Wer ist für die italienische Bischofskonferenz zuständig? Pater Spadaros feindseliger Aufstieg
Spadaro

Sehr wenige haben es bemerkt. So wie sich Francis zwischen Panama und den Vereinigten Arabischen Emiraten, zwischen Venezuela und China, in seinem Hinterhof in Italien aufhielt, wurde ein seltsamer Angriff gegen die Führung der italienischen Bischofskonferenz geführt, ein Angriff, wie er an der Börse ist feindseliger Aufstieg, von der Person, die dem Papst am nächsten ist und von ihm gehört wird, dem Jesuiten Antonio Spadaro, dem Direktor von "La Civiltà Cattolica".

Der erste Akt dieses Angriffs ist ein kurzer Artikel von Pater Spadaro über die neueste Ausgabe der historischen Zeitschrift mit dem Titel "Christen, die Italien machen".

Die Inspiration für den Artikel ist das hundertjährige Jubiläum des Aufrufs von Don Luigi Sturzo, einer herausragenden Persönlichkeit des italienischen politischen Katholizismus. Spadaro schreibt: "Wir halten es für notwendig, zur 5. Convention der italienischen Kirche zurückzukehren, die 2015 in Florenz stattfand", und zu der Rede , die Franziskus bei dieser Gelegenheit hielt, "prophetisch", aber leider sofort in Schubladen geschlossen.

In der Tat war das letzte halbe Jahrhundert der Kirche in Italien von fünf großen Konferenzen geprägt, die fast aus den allgemeinen Staaten stammen: 1976 in Rom, 1985 in Loreto, 1995 in Palermo, 2006 in Verona und schließlich 2015 in Florenz. Insbesondere in Loreto ist die Geschichte in die Geschichte eingegangen, weil Giovanni Paolo der italienischen Kirche einen Wendepunkt auferlegt hat, weil statt unsichtbarem Salz und Aufruhr Licht auf den Leuchter und die Stadt auf dem Berg gerichtet wird, "große soziale Kraft", die als Vorbild für die Roma gilt andere europäische Kirchen.

Nach dem Tod von Papst Karol Wojtyla und dem Abgang des Kardinals Camillo Ruini wurde dieses großartige Design komplett eingestellt. Aber auch die Bischofskonferenz hat ihre Form verändert. Nach dem Aufkommen von Franziskus wurde der Schatten des einzigen, der die Szene dominierte, der Papst. Der Kongress von Florenz war sein Wahrzeichen, mit Bergoglio als absoluter Protagonist und mit dem CEI der Gnade des vom Papst Nunzio Galantino auferlegten Generalsekretärs.

Heute hat Galantino die Präsidentschaft der Verwaltung des Patrimoniums des Apostolischen Stuhls übernommen, und der CEI ist zurückgekehrt, um einen effektiven Präsidenten zu haben. Kardinal Gualtiero Bassetti, dem der Papst Vertrauen entgegenbringt. Dies ist jedoch ein weiterer Grund, den Schritt von Pater Spadaro noch anomaler zu machen.

Was ist eigentlich Ihr Artikel über "La Civiltà Cattolica"? Zu behaupten, dass es nur einen Weg gibt, die italienische Kirche aus der Falte in "alte Rhetorik" und "Klerikalismus" zu ziehen: zu tun, was Franziskus will, dh Synode, mit "einer breiten Beteiligung des Volkes Gottes an einem Prozess." Synodal nicht auf die Eliten des katholischen Denkens beschränkt ".

Daher die Frage, die den Artikel abschließt: "Was reift dann die Zeit für eine Synode der italienischen Kirche?"

Dies ist der erste Akt des feindlichen Kletterns. Zu welcher zwei andere folgten.

Der zweite Akt war die vollständige Neuveröffentlichung des Artikels von Pater Spadaro am 31. Januar in der Tageszeitung der italienischen Bischofskonferenz "Avvenire".

Und der dritte Akt wurde am 2. Februar auf der ersten Seite von "L'Osservatore Romano", dem Interview des vatikanischen Zeitungsdirektors Andrea Monda mit dem Bischof von Rieti und dem ehemaligen Staatssekretär des CEI Domenico Pompili, gestellt den Vorschlag von Pater Spadaro von einer Synode der italienischen Kirche unterzeichnen und erneut veröffentlichen.

Von der Präsidentschaft und vom Generalsekretariat des CEI - mit dem der Vorschlag und die Ernennung einer Synode konkurrieren würden - ist zu der Jesuiteninitiative kein Kommentar abgegeben worden.

Eine Initiative, die noch anomaler ist, während sie mit einer großen Konferenz fortschreitet, der der Präsident des CEI Bassetti all seine Kraft widmet, und die Spadaro vollständig ignoriert: ein Treffen " der Besinnung und der Spiritualität für den Frieden im Mittelmeerraum " Im kommenden November werden in Bari die Bischöfe aller Länder zusammenkommen, die sich dem Mittelmeerraum, Europa, Afrika und Asien gegenübersehen.

Es ist eine Konferenz, die von Kardinal Bassetti nach den "Mediterranean Colloquies" ins Leben gerufen wurde, die vor sechzig Jahren in Florenz von Giorgio La Pira, einer weiteren großen Persönlichkeit des politischen Katholizismus Italiens, gefördert wurden, deren Seligsprechung im fortgeschrittenen Stadium ist.

Auf dieser Konferenz hat die Präsidentschaft des CEI viel gewettet und wird ihre Agenda sicherlich nicht revolutionieren, um einem Artikel von "La Civiltà Cattolica" zu gehorchen.

Aber das will Pater Spadaro. Die Fortsetzung der Geschichte wird entscheiden, wer die CEI wirklich befiehlt.
http://magister.blogautore.espresso.repu...-padre-spadaro/
http://magister.blogautore.espresso.repu...ory/en-espanol/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "07 Feb. Wer ist für die italienische Bischofskonferenz zuständig? Pater Spadaros feindseliger Aufstieg Spadaro" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz