Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 21.02.2019 00:00 - Vatikangipfel fällt auf St. Peter Damians Fest: Zufall oder Vorsehung?
von esther10 in Kategorie Allgemein.






20. Februar

Vatikangipfel fällt auf St. Peter Damians Fest: Zufall oder Vorsehung?

Wenn wir uns morgen der Eröffnung des Vatikan- Gipfels zum Thema „Jugendschutz in der Kirche“ (21.-24. Februar) nähern, ist es interessant festzustellen, dass das viertägige Treffen zufällig mit dem Fest des hl. Peter Damian zusammenfällt (21. Februar, nachkonziliarer Kalender; 23. Februar, traditioneller römischer Kalender), Autor des Buches Gomorra und des eifrigsten Champions der Kirche gegen klerikale Sodomie, die zu Lebzeiten (1007-1072 n. Chr.) So lebhaft war heute.

Das ist ziemlich seltsam und ironisch, wenn man bedenkt , dass Franziskus und die Männer , die er bestellt , den Gipfel zu organisieren weiterhin schuld „ Klerikalismus “ oder „ Machtmissbrauch Problem“ , wie die Wurzel , während die Leugnung starke Verbindung zwischen Homosexualität und der Missbrauch Krise.

Das Offensichtliche leugnen
Während der Pressekonferenz am Montag in Rom beispielsweise drei Mitglieder des Organisationskomitees des Gipfels - Kardinal Blase Cupich, Erzbischof Charles Scicluna und Fr. Hans Zollner, SJ - stellte Fragen zur Homosexualität unter den Geistlichen und zur Frage, ob diese Frage auf dem Gipfel angesprochen werden soll oder nicht. LifeSiteNews Rom Korrespondentin Diane Montagna stellte ihre Frage für Cupich und Scicluna fest:

„Vor kurzem sagte Kardinal [Gerhard] Müller, ehemaliger Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre - was ihm eine einzigartige Perspektive auf diese Probleme gibt -, wie andere sagen… dass mehr als 80% der Opfer dieser Sexualstraftäter sind Jugendliche des männlichen Geschlechts [siehe hier ]. Wird das Problem der Homosexualität unter den Geistlichen als Teil dieses Problems angegangen? Aus den Daten geht hervor, dass viele dieser gegen Minderjährige begangenen Handlungen homosexuelle Handlungen sind. In der Tat ist die Mehrheit. Wird dies in den kommenden Tagen Teil der "Transparenz" der Kirche sein? "

Kardinal Cupich antwortete:

„Ja, ich glaube, es ist wichtig, die Tatsache zuzugeben und zu erkennen, was Sie in Bezug auf den prozentualen Missbrauch von männlichen Geschlechtsmissbräuchen gesagt haben. Das ist wichtig. Ich denke, das muss anerkannt werden. Während die Berufsorganisationen die Ursachen und Zusammenhänge - wie die John Jay School of Criminal Justice und auch den Bericht der Royal Commission in Australien - untersuchten, wies sie darauf hin, dass Homosexualität selbst keine Ursache ist. …

… Wenn also tatsächlich, wie einige sagen, Homosexualität im Priestertum herrscht, können Sie bereits erkennen, dass Sie nicht als Folge von Homosexualität missbraucht werden, als ob homosexuelle Menschen eher dazu neigen, Kinder zu missbrauchen als gerade Menschen. Es gilt jedoch sicherzustellen, dass die Chancen und der Schutz von Kindern Priorität haben. “

Der Kardinal versäumte es zu erwähnen, dass die Studie des John Jay College aus dem Jahr 2004 - " Die Natur und der Umfang des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen durch katholische Priester und Diakone in den Vereinigten Staaten von Amerika 1950-2002 " - das Dokument ist, in dem es heißt: " 81% der Opfer waren männlich und 19% weiblich “(S. 6, 69). Zugegeben, der Begleitbericht von John Jay College aus dem Jahr 2011, auf den Cupich verwiesen hat: „ Ursachen und Kontext des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen durch katholische Priester in den Vereinigten Staaten, 1950-2010”- kommt unerklärlicherweise zu dem Schluss, dass„ Priester mit homosexueller Identität oder solche, die gleichgeschlechtliches Sexualverhalten mit Erwachsenen begangen haben “nicht„ signifikant häufiger sexuell missbraucht werden “(S. 119), die Tatsache bleibt jedoch eine eindeutige Mehrheit des Missbrauchs war in der Natur homosexuell, wie Kardinal Müller und andere betont haben.

"Erzbischof Scicluna lehnte es ab, mögliche homosexuelle Gründe im Zusammenhang mit dem Missbrauch von Minderjährigen und verwundbaren Erwachsenen zu diskutieren", berichtete Edward Pentin vom National Catholic Register , "aber er betonte, dass Transparenz wichtig ist, um zu verhindern, dass Vertuschung ein No-Go ist "ohne zu zögern verurteilt werden". "

Im Geist und in der Kraft von Peter Damian
Angesichts ihrer Weigerung, den sodomitischen Elefanten im Raum zu konfrontieren, ist es höchst unwahrscheinlich, dass die Organisatoren des Gipfels beabsichtigten, die Veranstaltung absichtlich mit dem Festtag von St. Peter Damian zu planen, aber ich vermute, dieses Detail wurde von Divine Providence arrangiert, um das eigentliche Problem zu unterstreichen. Wie dem auch sei, wir sollten alle die Gebete dieses Doktors der Kirche anflehen, der unermüdlich arbeitete - zuerst als Benediktiner-Prior und später als Kardinal-Bischof von Ostia -, um "den verschmutzenden Krebs der Sodomie" als den Sündenbrecher aufzudecken und auszurotten Der Heilige beschreibt die spirituelle Krankheit in seinem Buch Gomorra , einer langen Abhandlung, die sich diesem Thema widmet und an Papst St. Leo IX. (reg. 1049-1054) gerichtet ist.

In unserer heutigen Zeit hat sich ein anderer Prälat durch seine klare und eifrige Verurteilung der "Geißel der Homosexualität" unter den Geistlichen ausgezeichnet. Ich beziehe mich natürlich auf Erzbischof Carlo Maria Viganò. Obwohl er in seinen öffentlichen Zeugenaussagen nicht ausdrücklich auf das Buch Gomorra Bezug genommen hat , scheint es klar zu sein, dass Unser Herr Erzbischof Viganò „in einer solchen Zeit“ (Esth. 4:14) im Geiste und in der Macht von Peter Damian erweckt hat (vgl. Lukas 1:17), um zu sagen, was so wenige in der Hierarchie den Mut haben, über die gegenwärtigen Umstände zu verkünden:

„Dies ist eine Krise aufgrund der Geißel der Homosexualität, ihrer Agenten, ihrer Motive und ihres Widerstands gegen Reformen. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass Homosexualität zu einer Plage im Klerus geworden ist und nur mit geistigen Waffen ausgerottet werden kann. Es ist eine enorme Heuchelei, den Missbrauch zu verurteilen, für die Opfer zu weinen und sich trotzdem weigern zu wollen, die Ursache von so viel sexuellem Missbrauch anzuprangern: Homosexualität. Es ist Heuchelei, nicht anzuerkennen, dass diese Geißel auf eine schwere Krise im geistigen Leben des Klerus zurückzuführen ist, und nicht die notwendigen Schritte zu unternehmen, um Abhilfe zu schaffen. “( Drittes Zeugnis )

Und kürzlich sagte der ehemalige apostolische Nuntius in einem Artikel für das National Catholic Register in Bezug auf den Gipfel, für den er „intensiv betet“:

„Warum erscheint das Wort„ Homosexualität “in den letzten offiziellen Dokumenten des Heiligen Stuhls nie? Dies bedeutet keineswegs, dass die meisten Menschen mit homosexueller Neigung Missbrauchstäter sind, aber die Tatsache, dass die überwältigende Mehrheit des Missbrauchs von homosexuellen Kleriklern nach der Pubertät misshandelt wurde. Es ist nur eine Heuchelei, den Missbrauch zu verurteilen und zu behaupten, er möchte mit den Opfern sympathisieren, ohne sich dieser Tatsache ehrlich zu stellen. Eine geistige Revitalisierung des Klerus ist notwendig, aber es wird letztlich wirkungslos sein, wenn er dieses Problem nicht anspricht. “

Möge unser Herr bald Seine Kirche mehr Hirten nach Seinem Herzen schicken, die Seine Herde mit gesunder Lehre und einem heiligen Beispiel ernähren (vgl. Jer 3:15) und die Wölfe furchtlos in Schafspelz vertreiben werden (vgl. Matt 7) :fünfzehn). Und möge sein Stellvertreter auf Erden der erste unter ihnen sein, der dies tut.

St. Peter Damian, bitte für uns!
https://www.catholicfamilynews.org/blog/...e-or-providence

Gipfel der Vatikan-Missbrauchskrise , St. Peter Damian , Sexueller Missbrauch des Klerus , Sodomy , Homosexualität , Papst Franziskus , Buch Gomorra



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Vatikangipfel fällt auf St. Peter Damians Fest: Zufall oder Vorsehung?" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz