Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 26.02.2019 00:51 - Card. Reinhard Marx verteidigt die Rede des Papstes am Ende des Vatikangipfels
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Card. Reinhard Marx verteidigt die Rede des Papstes am Ende des Vatikangipfels

Card. Marx. Michael Thaidigsmann, commons.wikimedia.org

Die Rede des Papstes nach dem Pädophilengipfel war sehr konkret - glaubt Kardinal Reinhard Marx. Es ist nicht die Aufgabe der Bischöfe, sich mit den Beziehungen zwischen sexuellem Missbrauch und Homosexualität auseinanderzusetzen. Man sollte über solche "Probleme" wie katholische Sexualmoral nachdenken - so die Hierarchie.

Die Rede von Papst Franziskus am Ende des Vatikangipfels, die sich mit dem Problem der Pädophilie befasste, stieß auf große Kritik. Konservative Kommentatoren haben einen Groll gegen den Heiligen Vater, dass er kein Wort über das Missbrauchsverhältnis mit der Homosexualität einiger Priester erwähnt hat. Andere meinen, der Papst hätte einen viel konkreteren Plan zur Bekämpfung der Pädophilie und deren Überschneidung durch Vorgesetzte vorlegen sollen.

Am Montag nach dem Gipfel der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Purpurat, der im Rat des Kardinals saß und den Heiligen Vater beriet, verteidigte den Papst. Laut karte. Marx, der Heilige Vater, legte sehr klare Richtlinien für die gesamte katholische Kirche vor und relativierte die klerikale Schuld in keiner Weise.

" Ich kann der Aussage nicht zustimmen, dass es eine vage, undeutliche Rede war ", sagte Marx. Er war einer der Hauptredner während des viertägigen Gipfels.

Die Aussage von Franziskus sei "sehr konkret und sehr nachdrücklich", so der Erzbischof von München.

Der Papst legte Richtlinien in sieben Punkten vor, die nun in einzelnen Ländern umgesetzt werden sollten. - Sie können bei diesen vielen Vorschlägen nicht aufhören, Sie brauchen einen bestimmten Job. Und ich werde danach streben ", sagte Marx.

Der Kardinal wies auch darauf hin, dass der Heilige Vater, wenn er über Pädophilie in einem globalen Kontext sprach, die Schuld der Vertreter der katholischen Kirche nicht mindern wollte. - Das bedeutet nicht, die schändlichen Dinge, die in der Kirche in irgendeiner Weise geschehen sind, zu relativieren. [...] Dass die Priester es getan haben, ist etwas Unverständliches und kann nicht unter den Teppich gekehrt werden - sagte er.

Card. Marx betonte, dass die einzelnen Bischofskonferenzen nun schwer arbeiten müssen.

Im Rahmen der in Deutschland geplanten Reformen wurde die Hierarchie von Journalisten nach Zölibat und Homosexualität befragt. Er sagte, dass keine Forschung auf eine direkte Beziehung zwischen sexuellem Missbrauch und der Priesterbewegung hinweist. Auf der anderen Seite fügte er hinzu, dass wir die "Form des zukünftigen Priestertums" diskutieren müssen.

Wenn es um Homosexualität geht, wollte Marx die Beziehung zwischen Sexualskandalen und den "Regenbogen" - Tendenzen einiger Priester nicht betonen. Die Suche nach solchen Kausalzusammenhängen müsse den Wissenschaftlern vorbehalten bleiben, und die Bischöfe müssten sich vielmehr auf die spezifisch katholischen Probleme konzentrieren. Er erwähnte hier den Machtmissbrauch, die Ausbildung von Klerikern und die katholische Sexualmoral.

Quelle: katholisch.de

DATUM: 2019-02-26 07:57

Read more: http://www.pch24.pl/kard--reinhard-marx-...l#ixzz5gdo5vgXX



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Card. Reinhard Marx verteidigt die Rede des Papstes am Ende des Vatikangipfels" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz