Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 27.02.2019 00:53 - Das Urteil hat sich bezüglich Homosexualität geändert
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Das Urteil hat sich bezüglich Homosexualität geändert
ECCLESIA2019.02.27
Offizielle Dokumente sind nicht mehr erforderlich. Zum Zeitpunkt des Primats der Pastoral sind die Gesten und die Praxis, die Lehränderungen zu bestimmen. Wie auf dem Gipfel zum sexuellen Missbrauch in Bezug auf Homosexualität. Offenbarungen von Bischof Scicluna.
Schlimme Zeiten....Leider, leider! Kardinal Marx und Kardinal Kasper werden sich freuen, alles auf schwere Sünde...




Die Kirche scheint sich dafür entschieden zu haben, ihre traditionelle Sicht der Homosexualität zu ändern. Zu diesem Thema ist kein neues Lehrdokument zu erwarten. Lehrunterlagen werden nicht mehr geschrieben. Gianni Baget Bozzo behauptete, nach dem II. Vatikanum hätte kein Papst davon geträumt, einen dogmatischen Rat einzuberufen. Heute müssen wir sagen, dass niemand mehr davon träumt, ein Lehrdokument herauszugeben. Die Seelsorge ist die neue Dogmatik und akzeptiert keine pastoralen Aktualisierungen der neuen Häresie. Die Anzeichen (pastoral in der Form, aber inhaltlich inhaltlich) des tiefgreifenden Positionswechsels bei Homosexualität sind jetzt sehr zahlreich, und es wäre zu lang, sie hier aufzuführen. Immerhin kennen sie sie jetzt alle. Die letzte Episode war der jüngste Missbrauchsgipfel,


Im Vatikan hat sich das Urteil geändert...
https://anticattocomunismo.wordpress.com...to-il-giudizio/




Unter den verbalen Ausdrücken, die die neue Vision ausdrücken, schienen mir zwei besonders klar zu sein. Der erste wurde von Bischof Scicluna auf dem oben genannten Gipfel ausgesprochen: "Es gibt keine Bedingungen wie Homosexualität und Heterosexualität, die zur Sünde prädisponieren." Das andere wurde vor einiger Zeit von Kardinal Schönborn ausgesprochen: Man kann nicht von regulären oder unregelmäßigen Paaren sprechen. Diese beiden Ausdrücke sind vollständig in der Kasper-Zeile enthalten: Es gibt keine "geschiedenen und erneut geheirateten" Kategorien, da die Existenz nicht kategorisiert wird, aber es gibt diesen oder jenen Fall von geschiedener und erneuter Heirat, die sich einer nach dem anderen stellen.

Wir könnten diese Position mit dem Ausdruck "katholischer Nominalismus" nennen. Das Sein besteht im Sein in der Situation, die Erfahrung besteht aus einzigartigen Bedingungen, es gibt keine Reihenfolge menschlicher Beziehungen und daher gibt es keine natürlichen oder unnatürlichen, regelmäßigen oder unregelmäßigen Situationen. Daher kann der Ansatz nicht auf ontologischen Kategorien erfolgen, sondern durch die einzelne Begleitung. Es erfordert "Diskretion" - so würde Guicciardini sagen - dh Offenheit, um die einzelne Situation zu verstehen, ohne sie in universelle und abstrakte Kategorien einzuordnen. In diesem Sinne unterscheidet sich die Unterscheidung, über die wir heute sprechen, von der Klugheit ( Prudentia, Phronesis)) weil es keine allgemeingültige Ausdrucksregel gibt, um an die jeweilige Situation gebunden zu werden, wie dies bei dieser Tugend der Fall ist.

Nominalismus bedeutet, dass Wörter - zum Beispiel: Heterosexualität und Homosexualität, reguläre oder unregelmäßige Paare, geschieden und wieder verheiratet, Familie, Sexualität ... - sich nicht auf eine strukturierte Realität, keine Ordnung und keine universelle Regel beziehen, sondern lediglich auf verschiedene und mehrere Situationen, die genannt werden mit kollektiven Ausdrücken für Bequemlichkeit und Konvention.

Die neue Vision der Homosexualität und ihrer Ausübung bringt grundlegende Veränderungen in der gesamten Struktur der katholischen Lehre mit sich, die sie im Wesentlichen verändern. Was ist zum Beispiel die Schöpfung? Drückt es immer noch eine endgültige Ordnung aus, um als Männer zu leben? Was passiert mit der Theologie der Geschichte? Ist das immer noch der Kampf zwischen der Stadt Gottes und der Stadt des Menschen? Was passiert mit der Mission der Kirche in der Welt, wenn sich die Gnade Gottes unter allen weltlichen Bedingungen manifestiert?

Man könnte auch sagen, dass der Übergang zu der neuen Konzeption der homosexuellen Beziehung dadurch verwirklicht wird, dass das "mildern" in "Ausnahmen" umgewandelt wird. Amoris LaetitiaEr tut dies im Zusammenhang mit den geschiedenen und erneuten Eheschließungen, aber es kann auch für homosexuelle Beziehungen gelten. Wenn es keine Sünden gibt, die als Kategorie zu verstehen sind, aber die individuellen existentiellen Situationen der Sünde existieren, dann geht es nicht darum, die Norm anzuwenden, sondern um einen Unterscheidungsprozess zu beginnen, um - so heißt es - die "mildernden" Zustände hervorzubringen, die möglicherweise sogar auftreten Erklären Sie, dass in diesem Fall trotz der ernsten Angelegenheit nicht einmal persönliche Verantwortung besteht. So kann ein Weg beginnen, der auch mit der Aufnahme in die Eucharistie geschlossen werden kann, ohne Beichte und in demselben Zustand zu bleiben. Damit sind jedoch die "mildernden" bereits zu "Ausnahmen" geworden. Wenn keine endgültige Bestellung vorliegt, ist jede Bedingung eine Ausnahme.

Ganz anders ist es, wenn wir von der Existenz einer endgültigen Ordnung und damit von Normen des natürlichen und übernatürlichen Lebens ausgehen. Annäherung an die einzigartige und besondere Situation jeder Person bedeutet, die "Abschwächung" zu bewerten, die die Regel nicht aufhebt.

Die Sünde bleibt eine Sünde, aber diese Person wird ihre "Abschwächung" im Beichtstuhl offenlegen und dazu beitragen, diese Sünde zu einer besonderen Sünde für eine ebenso besondere Art zu machen, das Leben zu revidieren, auch wenn sie es niemals zu einer Nicht-Sünde machen könnte.

http://lanuovabq.it/it/sullomosessualita...ato-il-giudizio



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Das Urteil hat sich bezüglich Homosexualität geändert" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz