Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 10.05.2019 00:26 - Erinnerung an den vergessenen Völkermord an den Armeniern von 1019 n. Chr
von esther10 in Kategorie Allgemein.




Erinnerung an den vergessenen Völkermord an den Armeniern von 1019 n. Chr
 Armenien, Katholizismus, Christentum, Völkermord, Geschichte, Islamischer Terrorismus, Dschihad, Türkei

10. Mai 2019 (Amerikanischer Denker) - Der 24. April war der Tag des Völkermords an den Armeniern. Millionen von Armeniern auf der ganzen Welt erinnerten sich daran, wie das Islamische Osmanische Reich im Ersten Weltkrieg etwa 1,5 Millionen ihrer Vorfahren - oft grausam und aus religiösem Hass - getötet hat.

Ironischerweise wissen die meisten Menschen, einschließlich der meisten Armenier, nicht, dass der erste Völkermord an christlichen Armeniern durch muslimische Türken im 20. Jahrhundert nicht stattgefunden hat. Es begann im Jahr 1019 - genau vor tausend Jahren in diesem Jahr -, als die Türken begannen, ein damals viel größeres Armenien in das zu verwandeln, was es heute ist, den östlichen Teil der heutigen Türkei.

So drang 1019 "das erste Auftreten der blutrünstigen Bestien ... der wilden Nation der Ungläubigen namens Türken in Armenien ein ... und schlachtete die Christen mit dem Schwert gnadenlos", schreibt Matthäus von Edessa (gest. 1144), a Hauptquelle für diesen Zeitraum. Drei Jahrzehnte später waren die Razzien praktisch ununterbrochen. Im Jahr 1049 erreichte der Gründer des türkischen Seldschukenreiches, Sultan Tughril Bey (reg. 1037–1063), die unbefestigte Stadt Arzden westlich des Vansees und "setzte die ganze Stadt dem Schwert aus, was zu schweren Gemetzel führte" viele wie einhundertfünfzigtausend Personen. "


Nachdem er die Stadt gründlich geplündert hatte, die angeblich achthundert Kirchen enthielt, befahl er, sie in Brand zu setzen und in eine Wüste zu verwandeln. Arzden war "mit Körpern gefüllt", und keiner "konnte die Zahl derer zählen, die in den Flammen umkamen." Die Invasoren "verbrannten Priester, die sie in den Kirchen ergriffen und die, die sie draußen fanden, massakrierten. Sie legten große Schweinefleischstücke in die Hände der Untoten, um uns zu beleidigen" - Muslime halten das Schwein für unrein - und machten sie zu Spottgegenständen alle, die sie gesehen haben. "

Achthundert Ochsen und vierzig Kamele waren erforderlich, um die riesige Plünderung, die größtenteils aus Arzdens Kirchen stammte, zu beseitigen. "Wie man hier mit einer von Tränen erstickten Stimme erzählt, wurde der Tod von Adligen und Geistlichen, deren Körper ohne Gräber zur Beute von Aasbestien wurden, der Exodus von Frauen ... mit ihren Kindern in die persische Sklaverei geführt und dazu verurteilt eine ewige Knechtschaft! Das war der Beginn des Unglücks in Armenien ", beklagt Matthäus. "Leihen Sie also ein Ohr für dieses melancholische Rezital."

Zeitgenossen bestätigen die Zerstörung von Arzden. "Wie ausgehungerte Hunde", schreibt Aristakes (gest. 1080), ein Augenzeuge, "schleuderten sich Banden von Ungläubigen auf unsere Stadt, umzingelten sie und drangen ein, massakrierten die Männer und mähten alles nieder wie Schnitter auf den Feldern und machten die Stadt zu einem Wüste. Ohne Gnade verbrannten sie diejenigen, die sich in Häusern und Kirchen versteckt hatten. "

In ähnlicher Weise wurden während der türkischen Belagerung von Sebastia (heutige Sivas) im Jahr 1060 sechshundert Kirchen zerstört und "viele [mehr] Mädchen, Bräute und angesehene Damen in die Gefangenschaft nach Persien geführt". Ein weiterer Überfall auf armenisches Territorium sah "viele und unzählige Menschen, die [zu Tode] verbrannt wurden". Die Gräueltaten sind zu zahlreich, als dass Matthäus sie hätte erzählen können, und er endet häufig mit Resignation:

Wer kann über die Ereignisse und verderblichen Ereignisse berichten, die den Armeniern widerfahren sind? Denn alles war blutüberströmt. Wegen der großen Zahl von Leichen stank das Land, und ganz Persien war mit unzähligen Gefangenen gefüllt. so wurde diese ganze Nation von Tieren mit Blut betrunken. Alle Menschen des christlichen Glaubens waren in Tränen und in trauriger Bedrängnis, weil Gott, unser Schöpfer, sein barmherziges Gesicht von uns abgewandt hatte.

Es gab auch keine großen Zweifel daran, was den Animus der Türken befeuerte: "Diese Nation der Ungläubigen richtet sich gegen uns aufgrund unseres christlichen Glaubens und sie sind bestrebt, die Verordnungen der Kreuzesanbeter zu zerstören und die christlichen Gläubigen auszurotten", sagte ein David , Chef einer armenischen Region, erklärte seinen Landsleuten. Deshalb "ist es angemessen und richtig, dass alle Gläubigen mit ihren Schwertern hervorgehen und für den christlichen Glauben sterben." Viele waren sich einig; Aufzeichnungen erzählen von Mönchen und Priestern, Vätern, Frauen und Kindern, die alle schäbig bewaffnet, aber eifrig sind, um ihre Lebensweise zu schützen, und sich den Invasoren stellen - ohne Erfolg.

Anekdoten des Glaubens-getriebenen Mutes durchdringen auch die Chroniken. Während der ersten Belagerung von Manzikert durch die Türken im Jahr 1054, als ein massives Katapult einschlug und seine Mauern zum Beben brachte, meldete sich ein katholischer Frank freiwillig bei den orthodoxen Armeniern: "Ich werde dieses Katapult hervorgehen und niederbrennen, und das heute Mein Blut soll vergossen werden für alle Christen, denn ich habe weder Frau noch Kinder, um über mich zu weinen. " Der Frank hatte Erfolg und kehrte zu Dankbarkeit und Ehre zurück. Um die Verletzung noch zu beleidigen, katapultierten die Verteidiger ein Schwein in das muslimische Lager und riefen: "O Sultan [Tughril], nimm das Schwein für deine Frau, und wir geben dir Manzikert als Mitgift!" "Gefüllt
https://www.lifesitenews.com/news/rememb...enocide-of-1019-



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Erinnerung an den vergessenen Völkermord an den Armeniern von 1019 n. Chr" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs