Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 20.05.2019 00:44 - Hat Franziskus das Papstamt verlassen, um ein Ketzer zu sein?
von esther10 in Kategorie Allgemein.


Hat Franziskus das Papstamt verlassen, um ein Ketzer zu sein?



Namen verurteilt werden oder selbst die Kirche verlassen, ihre Macht behalten und gültige Absolutionen geben. Dies wird durch die Bulle von Martin V. bewiesen. (...) Unsere Argumentation wird durch die derzeitige Praxis der ganzen Kirche bestätigt, da heute niemand (...) seinem Pastor aus dem Weg geht, auch nicht beim Empfang der Sakramente, solange er besetzt ist seine Position, obwohl nach Meinung aller oder der Mehrheit, der Mensch offen jansenistisch ist, rebelliert gegen die Definitionen der Kirche usw. In meiner These habe ich gesagt, "es sei denn, sie verlassen die Kirche von sich aus", da sie beim Verlassen der Kirche auf ihre Macht verzichten, woraus wir schließen, dass die Kirche sie ihnen nicht weitergibt. [4]

https://adelantelafe.com/

Das bedeutet, dass, wenn ein Priester, so der Papst, öffentlichen Beruf der Ketzerei gemacht, aber hat keine Ketzer von der Kirche (erster Weg) [5], oder offen verläßt die Kirche (zweite), von dem Punkt der erklärt Die rechtliche Sichtweise würde nicht mehr als ein versteckter Ketzer sein (und das nur, wenn er die Sünde der Ketzerei begangen hat). Darüber hinaus ist es die einhellige Meinung der Theologen, dass die okkulten Ketzer ihr Amt und ihre Macht in der Kirche behalten, weil sie die rechtliche Bindung zu ihr aufrechterhalten, obwohl sie die geistliche abgeschnitten haben. Das bedeutet, dass die konziliare Päpste, die noch nie von der Kirche erklärt ketzerisch worden weder haben verlassen sie offen sind wahre und legitime pontiffs obwohl sie geistig von der Kirche getrennt sind und sich nach außen Materialien Häresien zu bekennen,

Die rechtliche Bindung und das wahre Glaubensbekenntnis

Wie wir gesehen haben, ist es rechtlich von der Kirche getrennt, die sich von sich aus offen von ihr entfernt. In diesem Fall unterbricht die Person die externe Verbindung der Einheit mit der Kirche, zu der auch das "Bekenntnis zum Wahren" gehört. Diejenigen, die sich für sedevacantistische Theologie einsetzen, haben diesen Zusammenhang nicht gut verstanden. Irrtümlicherweise glaubt , dass , wenn ein Katholik nicht mehr eine ketzerische Aussage macht den wahren Glauben bekennen und deshalb kanonisch Mitglied der Kirche sein lassen. Und wenn es sich auch um einen Papst handelt, kommen sie zu dem Schluss, dass er ipso facto im Amt aufhört . Die Wurzel dieses Fehlers ist, dass sie diesen externen Link der Einheit nicht vollständig verstanden haben und auch nicht, wie dieser Link gekürzt wird.

In seinem populären Buch Die Kirche Christi erklärt P. Sylvester Berry, dass das Glaubensbekenntnis durch externe und öffentliche Unterwerfung unter die richterliche Autorität der Kirche ausgeübt wird. Das nennt Kardinal Billot die Soziallehre der Kirche. Diese externe Verbindung der Einheit erfordert nicht, dass alle dogmatischen Lehren der Kirche öffentlich und mit theologischer Präzision bekundet werden, und auch nicht, dass die Verbindung von fehlerhaften oder sogar ketzerischen Lehren durch die öffentliche Profession wie im Fall von Papst Franziskus getrennt wird. Entscheidend für die Aufrechterhaltung dieser Verbindung ist das externe Bekenntnis, katholisch zu sein und mit der sichtbaren Gesellschaft der Kirche verbunden zu bleiben.

In einem Kommentar zur Lehre von Papst Nikolaus, der sagte: "Die Kirche ist die Gemeinde der Gläubigen" [6], erklärt Bellarmine, dass "es heißt, Katholiken seien" diejenigen, die sich öffentlich als solche ausgeben ". [7] Es bringt diesen Grundsatz auf das Äußerste, zu behaupten, dass sogar "manifestierte Ketzer Teil des Körpers der Kirche sind, solange sie durch die Bindung von Beruf und Gehorsam mit den Gläubigen verbunden sind" [8]. Das Bekenntnis zum Katholiken ist eine implizite Unterwerfung unter die Richterbehörde der Kirche, die ausreicht, um ein Bekenntnis zum wahren Glauben abzulegen.

Wir können diesen Punkt weiter klarstellen, wenn wir zwischen den formalen und den materiellen Aspekten des Links unterscheiden. Der formale und wesentliche Aspekt des Glaubensbekenntnisses ist die Unterwerfung unter die richterliche Autorität der Kirche. Es ist ein moralischer Aspekt, der darin besteht, die Lehre materiell zu verstehen und zu bekennen. Der materielle Aspekt kann perfekt sein (zum Beispiel, wenn jede Doktrin mit theologischer Präzision gehalten und erklärt wird) oder unvollkommen sein (wenn ein Element des Irrtums oder sogar der materiellen Häresie vermischt ist). Da der materielle Aspekt der Bindung keine Perfektion erfordert, so dass die Bindung selbst intakt bleibt, verstehen wir, warum Fr.

Das externe Verbindungsglied ist bekannt als ein Bekenntnis des Glaubens wird von der Öffentlichkeit Beruf einer materiell ketzerischen Lehre nicht schneiden. Bestätigt den Katechismus von Trient, die lehrt , dass „jemand kein Vergehen gegen den Glauben muss dann werden genannt einen Ketzer, wer aber außer Acht lassen , die Autorität der Kirche hartnäckig verteidigt gottlos Meinungen.“ [11]

Pater Berry erklärt, dass diejenigen, die sich der Autorität der Kirche unterwerfen, nicht als Ketzer betrachtet werden sollten, obwohl sie sich zu ketzerischen Lehren bekennen:

"Der Ketzer wird gewöhnlich als ein Christ definiert, dh als eine getaufte Person, die eine Lehre vertritt, die einer offenbarten Wahrheit widerspricht; aber die Definition ist ungenau, weil sie die Ketzer zu einem breiten Sektor der Gläubigen machen würde. Eine Lehre, die einer offenbarten Wahrheit widerspricht, wird oft als ketzerisch bezeichnet, aber wer sich zu einer ketzerischen Lehre bekennt, ist nicht unbedingt ein Ketzer. Ketzerei, die griechische hairesis, bedeutet Wahl; Ketzer ist daher derjenige, der in Glaubensfragen für sich selbst wählt und damit die Autorität der von Christus gegründeten Kirche ablehnt, alle Menschen die offenbarten Wahrheiten zu lehren. (...) Wer sich der Autorität der Kirche unterwirft und seine Lehren annehmen will, ist kein Ketzer, auch wenn er sich zu ketzerischen Lehren bekennt weil sie nicht wussten, was die Kirche wirklich lehrt; er akzeptiert implizit die wahre Lehre mit seiner allgemeinen Absicht, das zu akzeptieren, was die Kirche lehrt. "[12]

Da die gleichen Sedisvakantisten gezwungen würden alle konziliaren Päpste zu gewähren, Francisco enthalten, haben sie den katholischen Glauben bekannten und haben auf die sichtbare Gemeinschaft der Kirche angebracht blieb. Das bedeutet, dass, obwohl die Moderne so verwirren Köpfe hat, die Fehler bekennen und auch Häresien, diese Materialien Berufe selbst nicht formell die externe rechtliche Bindung zwischen ihnen schneiden die Kirche (was natürlich bedeutet, dass sie nicht verloren haben die Position oder die Macht).

Eine weitere nützliche thomistische Unterscheidung: quoad se und quoad us

Das theologische Koryphäe war Johannes von St. Thomas die klassischen Unterscheidung zwischen verwendet quoad se und quoad uns die geistige Vereinigung (intern) und rechtliche (legal) mit der Kirche zu erklären. Diese Unterscheidung hilft uns zu verstehen. Nach der Feststellung , dass die Ketzerei, die ihrer Natur, von der Kirche getrennt, sagt Johannes von St. Thomas , daß , wer den Glauben verleugnet, auch intern, nicht angebracht länger an die Kirche quoad se (in sich selbst) , aber immer noch mit ihm verbunden quoad uns (Für uns uns in unseren Augen gegenüber ) , bis die zuständigen Behörden erklärten einen Ketzer oder die Kirche offen auf eigener Initiative verlassen (Angabe von Gründen Driedo und Bellarminos). Dies ist die Häresie zu sagen, durch seine Natur, von der Kirche fährt geistig (quoad se), aber nicht rechtlich (quoad nos) , während die Kirche nicht offiziell die Trennung erkennen. Juan de Santo Tomás wendet diese Unterscheidung dann auf den Fall eines Papstes an. Es heißt:

„Denn obwohl von Natur aus Ketzerei abgesehen von der Kirche, in unseren Augen (quoad nos) ist nicht , dass die Trennung erfolgt ist , wenn es eine vorherige Anmeldung ist. reagieren ähnlich auf Belarmino Argumentation: die weder christlich noch selbst (quoad se) oder in Bezug auf uns (quoad nos) kann nicht Papst; Nun , wenn ich (quoad se) nicht ist ein Christ , weil er den Glauben , sondern um uns verloren hat (quoad nos) wird noch nicht erklärte ungläubige oder Ketzer (aber klar ist es für unser privates Urteil), Überreste Mitglied der Kirche für uns (quoad uns) und deshalb setzt es fort, seinen Kopf zu bilden. Es ist also das Urteil der Kirche notwendig, das uns erklärt, dass es nicht christlich und jemand ist, der gemieden werden muss; von diesem Moment an hört er auf, ein Papst für uns zu sein (quoad us). Abschließend kein Pontifex länger vor der Erklärung, einschließlich sich selbst ( quoad se) gegeben , dass alle seine Handlungen an sich noch gültig waren. „[13]

Nach zu dieser theologischen Erklärung hört der Pontifex Ketzerei entstehen an der Kirche angebracht werden quoad ist (wie er selbst) , aber immer noch an es uns quoad (wie bei uns) bis zur Trennung rechtlich von der Kirche anerkannt wird . Und indem er ein Mitglied der Kirche bleibt, bleibt quoad der Papst und quoad uns (für uns) und quoad sich selbst. Mit anderen Worten: Während ein Ketzer Papst angesehen wird ein Mitglied von iure der Kirche, und daher legitim Pontifex quoad uns (in dem Urteil der Kirche), auch bleibt es ein legitimer Papst und gültiger quoad se.

Die Unterscheidung zwischen quoad se und quoad uns , dass John von St. Thomas harmoniert perfekt mit der Unterscheidung zwischen den geistigen und rechtlichen Aspekten , die wir besprochen haben , in diesem Artikel (sowie die Unterscheidung zwischen Körper und Seele macht , das San Belarmino machen und andere und das haben wir hier nicht besprochen). Wer sind die Kirche vereint quoad nos (über uns) bleiben juristische Mitglieder der Kirche (und wenn sie aufgefordert , ihre Macht zu halten), sondern auch geistig sind von der Kirche getrennt. Und diejenigen, die aufhören, mit der Kirche vereint zu sein, fordern uns heraus (Dh jene , die offen gelassen haben oder wurden Ketzer erklärt) sind sie nicht mehr Mitglieder rechtlich als nur Gott weiß , wer wirklich inneren Glauben hat und verbunden damit die Kirche quoad se [14], wenn nur Menschen im Glauben haben die Mitglieder der Kirche waren, wäre dies nicht eine sichtbare Gesellschaft (deren Mitglieder wissen können ), aber eine unsichtbare Kirche besteht aus wahren Gläubigen, die nur Gott weiß, was eine protestantische Häresie ist , die haben adoptierten die Sedevacantisten.

Fazit

In der beispiellosen Krise des Papsttums, die wir heute leben, mit Ketzerei unter der Geistlichkeit und Sodomie herrschenden die Kirche in einer undenkbar Maßnahme entstellend, Katholiken sind versucht, eine einfache Lösung zu suchen, ruhig zu bleiben. Sicherlich ist es eines der größten Rätsel, dass ein Papst solche Übel fördern kann, mit denen skandalisierte Katholiken konfrontiert sind. Dieses katastrophale Pontifikat hat den Glauben vieler gestört, ebenso wie die Passion Christi bei den meisten seiner Jünger. Die Lösung für dieses Rätsel, für das die Sedevacantisten seit Jahren eintreten, besteht darin, Zuschreibungen anzunehmen, die ihnen nicht entsprechen.

Wie wir in diesem Artikel erklärt haben, können wir ihnen in Bezug auf die spirituelle Bindung zustimmen. Wir bekräftigen, dass die Häresie von Natur aus die Kirche geistlich trennt (quoad se) und sie auch in die Lage versetzt, rechtlich getrennt zu werden (quoad us, von den kirchlichen Autoritäten). Anders ausgedrückt: Häresie schneidet von Natur aus die geistige Bindung formal und die legale. Wie Van Noort sagt: "Angesichts der Tatsache, dass die innere Häresie die innere Einheit des Glaubens zerstört, von der die Einheit des Berufs ausgeht, weicht sie vom Leib der Kirche ab, tut dies jedoch vorerst nicht offiziell." [15]

Die rechtliche Trennung von Kirche erfolgt, wenn die kirchlichen Behörden der Trennung von außen erkennen (durch öffentlich entschieden, dass die Person ein Ketzer ist oder wer hat die Kirche offen aufgegeben). Für den Papst ist zu beachten, dass es Christus selbst ist, der den Ketzer Papst Verbindung mit dem Pontifikat nennt (wie die Kirche keine Autorität über den Papst hat), und Christus wird nicht heimlich ohne Wissen der Kirche. Deshalb kann Christus auch einem offensichtlich ketzerischen Papst weiterhin Macht verleihen, solange die Kirche ihn weiterhin als sein Haupt anerkennt. Christus kann einen ketzerischen Papst an der Spitze behalten, weil das Verhältnis zwischen Ketzerei und Macht in metaphysischer Hinsicht nicht völlig unvereinbar ist.

Dies wird durch die Lehre von Alexander III. († 1181) bestätigt, der lehrte: "Der Ketzer behält seine Macht, solange die Kirche dies toleriert. sobald es es missbilligt, verliert es es. "[16] Billuart lehrt auch , dass „Christus, durch besondere Vorsehung, weil das Gemeinwohles und Frieden der Kirche, die Leistung weiter zu sogar einen offensichtlich ketzerischen Papst geben , bis die Kirche als solche deklariert.“ [17] Cayetano erklärt, dass "die Zuständigkeit (...) durch menschliche Ernennung erfolgt; beide gewähren sie als zurückgezogen sind Akte von Studien am Menschen. „Er sagt dann , dass der Verlust ipso facto der Macht menschliche Urteilsvermögen und ein Feststellungsurteil verlangt, während Exkommunikation ipso facto erfordert keine „mehr für die Abscheidung der Gebühr für die Exkommunikation ist erforderlich, weil es keine Erklärung braucht Tadel entstehen, während nach Anwälten, wenn für die Abscheidung erforderlich ist.“

Diese Lehre wird auch vom großen Kanonisten Paul Layman SJ († 1632) bestätigt. In seinem klassischen Text Moraltheologie erklärt , dass , wenn ein Priester Ketzerei entstehen, und auch Ketzerei Patent, seine Macht zu halten , während die Kirche als Kopf tolerierte und öffentlich anerkennen:

„Beachten Sie jedoch, dass , obwohl wir sagen , dass der Papst, als ein Individuum, könnte ein Ketzer und lassen daher wahre Mitglied der Kirche sein [geistig / quoad se], während die Kirche toleriert und als Pfarrer anerkannt [legal / universal päpstliche Autorität genießen würde quoad noa] in dem Maße , dass alle Verordnungen die gleiche Kraft und Autorität haben , als ob es wahr wäre. Dies ist , weil es dazu beiträgt , die Regierung der Kirche, so wie in jeder anderen Gesellschaft auch konstituierten Handlungen eines öffentlichen Richters gelten im Amt und offiziell toleriert werden . „[19]

Was natürlich, macht durchaus Sinn, denn wenn Gott die Verbindung zwischen dem Mann Pontifikat abgeschnitten, wie die Kirche ihn weiterhin als Stellvertreter Christi im Geheimen zu erkennen, Gott in der Praxis täuscht die Kirche bringt ihnen eine antipapa zu folgen. Das heißt, es würde einen Papst geben, der von den kirchlichen Autoritäten, die Gott geheim hinterlegt hätte, legitim gewählt und der Kirche als solche vorgestellt wird. Unnötig zu sagen, dass so etwas unmöglich ist, weil Gott uns nicht täuschen kann.

Also, wenn es stimmt, dass von Natur aus kurzer Ketzerei geistiger Band mit der Kirche, schneidet nicht das Rechtsverhältnis, es sei denn die betroffenen weicht von der Kirche auf eigener Initiative oder dass ihre Ketzerei offiziell durch die diktiert kirchliche Autoritäten. Das bedeutet, dass, obwohl der Papst Francisco kann von der Kirche geistig getrennt wird (nur Gott weiß), rechtliches Mitglied es ist, weil es gesetzlich abgesetzt durch das Urteil der Kirche erklärt wurde nicht, noch hat sie Zweck aufgegeben, auch wenn erklärte materielle Häresien oder sündigte sogar äußerlich gegen den Glauben.

Ja, wir fragen uns, wie lange wird Gott so dass Francisco verheerend auf die Lehre und Praxis der Kirche vor den zuständigen Behörden wreaking legitime Maßnahmen zu ergreifen. Vielleicht ist diese noch nie da gewesenen Krise ist eine gerechte Strafe für Ungehorsam der letzten acht Pommes bestellen Unserer Lieben Frau von Fatima Russland zu weihen, und nicht, bis schließlich enden, wenn ihr Mandat gemacht wird.

John Salza

_________________________

[1] Mystici Corporis Christi, 29. Juni 1943.

[2] De Romano Pontifex, Buch 2, Kap .; Das Highlight ist unser.

[3] John Driedo, De Ecclesiasticis scripturis & Dogmatiker, Buch IV, Eccles, Kap. 2, S. 2, S. 517.

[4] Billuart, Summa Sancti Thomae Hodiernis Academiarum Moribus accommodata, Secunda Secundae, 4. Dissertation: Von den zum Glauben gegen Laster , Art . 3.

[5] Im Falle eines Papstes beurteilt die Kirche ihn indirekt, anstatt direkt die relevanten Ministerfunktionen auszuüben, um festzustellen, dass er das Dogma hartnäckig ablehnt.

[6] Belarmino, De Ecclesia Militante, Band 3, Kap. 10

[7] ibid.

[8] Bieten

[9] Die Kirche Christi p. 126

[10] Bieten

[11] Katechismus des Konzils von Trient, p. 93

[12] Die Kirche Christi, p. 128

[13] Cursus Theologici II-II, Juan de Santo Tomas, De Auctoritate Summi Pontificis, Disp. II, Art. III, De Depositione Papae , p. 139 (das Highlight ist unser).

14] Oder nach Belarminos Terminologie weiß nur Gott, wer an der Seele der Kirche hängt.

[15] Christuskirche , p. 242 (das Highlight ist unser). Mit der thomistischen Terminologie könnte man auch sagen, dass die rechtliche Trennung der Kirche durch versteckte Häresie in der Macht und nicht in der Tat erfolgt.

[16] Summa , in C. 24, q. 1. p. 100. Peter Huizing, Die früheste Entwicklung der Exkommunikation latae sententiae , "Studia Gratiana 3 (1955), p. 286

[17] Billuart, De Fide , Diss. V, A. III Nr. 3, Obj. 2

[18] Auctoritas Pape et Concilii siue Ecclesie comparata, Kap. XIX

[19] Laymann, Theol. Mor., Buch 2, Trakt 1, Kap. 7, p. 153 (das Highlight ist unser).

(Übersetzt von Bruno de la Inmaculada / Adelante la Fe. Originalartikel )

🔊 Artikel anhören
https://adelantelafe.com/ha-dejado-franc...por-ser-hereje/
+
https://adelantelafe.com/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Hat Franziskus das Papstamt verlassen, um ein Ketzer zu sein?" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz