Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 18.06.2019 00:55 - Johannes Paul II. Bezeichnete "Stolz" -Feiern als "Vergehen" gegen christliche Werte
von esther10 in Kategorie Allgemein.

LASHBACK:


Johannes Paul II. Bezeichnete "Stolz" -Feiern als "Vergehen" gegen christliche Werte
Homosexueller Stolzmonat , Homosexualität , Johannes Paul II. , Stolzmonat

VATIKANSTADT, 17. Juni 2019 ( LifeSiteNews ) - Der Zeuge von Papst Johannes Paul II. Spricht sich gegen katholische Priester und Bischöfe aus, die zur Teilnahme an den Feierlichkeiten des „Pride Month“ der LGBT ermutigen.

Am 9. Juli 2000 beschrieb der polnische Papst die LGBT-Provokationen, die das Heilige Jahr in Rom heimsuchten, als „Affront“ gegen das Jubiläum und als „Verstoß“ gegen die „christlichen Werte“ der Stadt.

In seiner Ansprache bei Angelus am Sonntag räumte der heilige Johannes Paul II. Die schockierenden Szenen ein, nachdem er sich mit den gravierenden Fragen der Strafreform und des ökumenischen Dialogs zwischen der katholischen Kirche und den orthodoxen Kirchen befasst hatte.


"Ich fühle mich jetzt verpflichtet, die bekannten Demonstrationen zu erwähnen, die in den letzten Tagen in Rom stattgefunden haben", sagte er.

„Im Namen der Kirche von Rom kann ich nur meine tiefe Trauer über den Affront gegen das Große Jubiläum des Jahres 2000 und die Verletzung der christlichen Werte einer Stadt zum Ausdruck bringen, die den Katholiken auf der ganzen Welt so ans Herz gelegt ist. " er machte weiter.

"Die Kirche kann nicht über die Wahrheit schweigen, weil sie in ihrer Treue zu Gott, dem Schöpfer, versagen und nicht dazu beitragen würde, das Gute vom Bösen zu unterscheiden."

Der Papst las dann aus dem Katechismus, der sowohl das Mitgefühl für diejenigen betonte, die sich sexuell zu Mitgliedern des gleichen Geschlechts hingezogen fühlten, als auch den Gehorsam gegenüber Gottes Willen.

In diesem Zusammenhang möchte ich nur lesen, was im Katechismus der katholischen Kirche gesagt wird, der, nachdem er festgestellt hat, dass homosexuelle Handlungen gegen das Naturgesetz verstoßen, feststellt: ‚Die Anzahl der Männer und Frauen, die tief verwurzelt sind homosexuelle Tendenzen sind nicht zu vernachlässigen. Diese Neigung, die objektiv gestört ist, stellt für die meisten von ihnen eine Prüfung dar. Sie müssen mit Respekt, Mitgefühl und Sensibilität aufgenommen werden. Jedes Anzeichen einer ungerechtfertigten Diskriminierung sollte vermieden werden “, las er.

„Diese Personen sind berufen, den Willen Gottes in ihrem Leben zu erfüllen und, wenn sie Christen sind, die Schwierigkeiten, die sich aus ihrem Zustand ergeben können, mit dem Opfer des Kreuzes des Herrn zu vereinen“ (CCC, Nr. 2358), fuhr er fort.

Der Papst schloss: „Möge die himmlische Mutter uns bei ihrem Schutz helfen.“

Fast 19 Jahre später, Fr. Robert Chisholm von der Gemeinde St. Gregory the Great in Picton, Ontario, erinnerte die Gemeindemitglieder daran, dass „Katholiken und alle anderen Christen nicht an den LGBTQ2 'Pride Month'-Veranstaltungen in diesem Monat teilnehmen sollten.“

„Sie fördern eine Kultur und fördern Aktivitäten, die dem christlichen Glauben und der christlichen Moral widersprechen. Dies ist besonders schädlich für Kinder, da es sie von der offenbarten Wahrheit Gottes abbringen könnte “, schrieb er in seinem Bulletin der Pfarrei vom 9. Juni 2019.

Nach einer Gegenreaktion von LGBT-Aktivisten distanzierte sich der Bischof von Kingston, Ontario, von den pastoralen Ratschlägen und sagte, dass er die Botschaft nicht billigte und dass sie „nicht den Geist der begleitenden Nächstenliebe und des Mitgefühls widerspiegelt, die unseren Glauben immer charakterisieren sollten“.

Dennoch dokumentiert LifeSiteNews seit Jahren Szenen aus LGBT-Paraden zum „Pride Day“ und anderen homosexuellen „Pride“ -Veranstaltungen, die unterstreichen, dass sie tatsächlich „eine Kultur fördern und Aktivitäten fördern, die dem christlichen Glauben und der christlichen Moral widersprechen“.
https://www.lifesitenews.com/news/flashb...hristian-values



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Johannes Paul II. Bezeichnete "Stolz" -Feiern als "Vergehen" gegen christliche Werte" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz