Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 23.06.2019 00:15 - Paare, bei denen der Glaube wichtig ist? Sie leben besser
von esther10 in Kategorie Allgemein.

NEUER BERICHT
Paare, bei denen der Glaube wichtig ist? Sie leben besser
FAMILIE2019.06.16
Auch in diesem Jahr wurde die World Family Map veröffentlicht , die die Inzidenz von Religiosität auf das Leben von Familien analysiert und vier Faktoren untersucht: Beziehungsqualität, Fruchtbarkeit, häusliche Gewalt und Untreue. Einige interessante Punkte, wie die Tatsache, dass Frauen in sehr religiösen Beziehungen im Durchschnitt mehr Kinder haben und mit 50% höherer Wahrscheinlichkeit angeben, dass sie mit ihrer sexuellen Beziehung sehr zufrieden sind als „Laien“.



Die World Family Map , eine Studie des Institute for Family Studies und der Wheatley Institution, verblüfft und generiert jährlich umfassende Analysen und Überlegungen zu allen Aspekten der Welt. Der diesjährige Band, der dank der im Jahr 2018 gesammelten Daten entwickelt wurde, bezieht sich auf Familie und Religion in den Ländern und Kontinenten der Welt. Genauer gesagt: "Fördert Religion die Solidarität oder treibt sie Konflikte und Ungleichheit an?" Oder, noch tiefergehend, "ist der Glaube eine globale Kraft, die zum Guten oder Bösen der Familien beiträgt?"

Der vor einigen Wochen veröffentlichte diesjährige Bericht beantwortet diese Frage, indem er die Beziehung zwischen Religion und vier wichtigen Faktoren untersucht: Beziehungsqualität, Fruchtbarkeit, häusliche Gewalt und Untreue. Elf Länder zählen zu Amerika, Europa und Ozeanien. Die World Family Map 2019, die auf der Grundlage von Daten aus dem World Values ​​Survey (Wvs) und dem Global Family and Gender Survey (Gfgs) entwickelt wurde, schlägt Folgendes vor:

• Wenn es um Beziehungsqualität in Mann-Frau-Beziehungen geht , genießen hochreligiöse Paare eine höhere Beziehungsqualität und sexuelle Befriedigung als weniger religiöse Paare, „gemischte“ Paare (ein religiöses Mitglied und das andere nicht). und zu weltlichen Paaren. Zum Beispiel geben Frauen in hochreligiösen Beziehungen mit einer um 50% höheren Wahrscheinlichkeit an, mit ihrer sexuellen Beziehung hochzufrieden zu sein als die "säkularen" und weniger religiösen.

• In Bezug auf die Fertilität zeigen Daten aus Ländern mit geringer Fertilität in Amerika, Ostasien und Europa, dass der positive Einfluss der Religion auf die Fertilität in den letzten Jahrzehnten stärker geworden ist. Heute haben unter den 18- bis 49-Jährigen diejenigen, die regelmäßig Gottesdienste besuchen, +0,27 mehr Kinder als diejenigen, die ihren Glauben nie oder so gut wie nie praktizieren oder nicht praktizieren. Religiöse Männer und Frauen heiraten mit größerer Wahrscheinlichkeit als ihre weltlicheren Altersgenossen, und Ehepartner haben mehr Kinder als unverheiratete.

• In Bezug auf häusliche Gewalt haben religiöse Paare in heterosexuellen Beziehungen keinen Vorteil gegenüber weltlichen Paaren oder gemischten / weniger religiösen Paaren ( weniger / gemischte religiöse Paare ). Die Daten zu häuslicher Gewalt, zu denen körperlicher Missbrauch sowie sexueller Missbrauch, emotionaler Missbrauch und Verhaltenskontrolle gehören, unterscheiden sich in Bezug auf die Religiosität statistisch nicht signifikant.

• Die Beziehungen zwischen Glauben, Feminismus und familiären Ergebnissen sind komplex . Die Auswirkungen der Geschlechterideologie auf die in diesem Bericht behandelten Ergebnisse variieren beispielsweise häufig je nach Religiosität der Befragten. Frauen in hochreligiösen, insbesondere traditionalistischen Beziehungen weisen jedoch die höchste Qualität der Beziehung auf. In vielerlei Hinsicht zeigt dieser Bericht, dass der Glaube eine positive Kraft im gegenwärtigen Familienleben in Amerika, Europa und Ozeanien ist ( http://socialtrendsinstitute.org/publica...-mapping-family) -change-und-Kind-wohl~~POS=TRUNC-Ergebnisse) Insgesamt deutet dieser Bericht daher darauf hin, dass Familien und Netzwerke, die mit religiösen Gemeinschaften verbunden sind, die Bindungen sowohl in der Familie selbst als auch in der Gemeinschaft stärken.

Schließlich geht aus den für den Bericht 2019 aktualisierten globalen Indikatoren der Familienstruktur Folgendes hervor:

• Kinder in Asien und im Nahen Osten leben mit höherer Wahrscheinlichkeit mit zwei Elternteilen zusammen als Kinder in anderen Nachbarregionen.

• Kinder in Afrika und Mittel- / Südamerika leben seltener mit zwei Elternteilen zusammen.

• In Asien, im Nahen Osten und in Afrika südlich der Sahara ist der Anteil der verheirateten Erwachsenen im gebärfähigen Alter hoch.

• Lebensgemeinschaften sind in Mittel- und Südamerika sowie in Nordeuropa besonders häufig.

• Mittel- / Südamerika weist die höchsten Raten von (noch) nicht verheirateten Kindern auf, während die niedrigsten Raten in Asien und im Nahen Osten zu verzeichnen sind, wo ein großer Anteil der Erwachsenen verheiratet ist und nur wenige in einer Lebensgemeinschaft leben.

• Afrika südlich der Sahara hat die weltweit höchste Fruchtbarkeit. Im Nahen Osten, in Asien und in Mittel- / Südamerika liegen alle Bereiche im Allgemeinen über der Substitutionsschwelle (2,1 Kinder pro Frau im gebärfähigen Alter), auch wenn einige Länder unter dieser Schwelle liegen. Europa, Ozeanien, Kanada und die Vereinigten Staaten liegen alle unterhalb der Schwelle für den Generationenumsatz, doch sind die Werte in Süd- und Osteuropa sowie in einigen ostasiatischen Ländern besonders niedrig.

Ein Tipp : Angesichts der enormen Menge an Daten und Denkanstößen sollten Sie sich diese jährliche Studie ansehen und Kapitel für Kapitel bewerten. Angesichts des demografischen Winters auf dem alten Kontinent haben auch europäische Politiker es gelesen: Wir sind sicher, dass es ihnen nur viel Gutes bringen würde.
http://www.lanuovabq.it/it/le-coppie-in-...e-vivono-meglio



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Paare, bei denen der Glaube wichtig ist? Sie leben besser" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz