Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 24.06.2019 00:38 - Letzte "Erklärung" gegen Bergoglio: Eine Übung in der Sinnlosigkeit Louie 10. Juni 2019 9 Kommentare
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Letzte "Erklärung" gegen Bergoglio: Eine Übung in der Sinnlosigkeit Louie 10. Juni 2019



rEine Gruppe von konziliaren Kirchenleuten hat soeben einen Text veröffentlicht - in vielerlei Hinsicht ähnlich wie das Manifest von Kardinal Müller im Februar - mit der Absicht, katholische Wahrheiten angesichts so vieler bergoglianischer Fehler und geradezu ketzerischer Tatsachen durchzusetzen.

Der fast viertausend Worte umfassende Text mit dem Titel „ Erklärung der Wahrheiten in Bezug auf einige der häufigsten Fehler im Leben der Kirche unserer Zeit“ wurde von den Kardinälen Raymond Burke und Janis Pujats, den Erzbischöfen Tomash Peta und Jan Pawel Lenga sowie von Dr. Bischof Athanasius Schneider.

Der Text enthält in der Tat viele Wahrheiten. Es fehlt jedoch stark, da es weder die Hauptfeinde der genannten Wahrheiten nennt (das Zweite Vatikanische Konzil und seine unerschütterlichen Anhänger - der ketzerische Chef von Jorge Bergoglio unter ihnen), noch wagt es, das Wort "Ketzerei" auszusprechen.

Darüber hinaus kann es die spezifischen fehlerhaften Aussagen, die es zu korrigieren beabsichtigt, nicht explizit identifizieren, geschweige denn verurteilen. Zum Beispiel sind von den vierzig einzelnen Aussagen, aus denen die Erklärung besteht, mehr als ein halbes Dutzend direkt auf die in Amoris Laetitia enthaltenen Fehler gerichtet , und dennoch haben die Verfasser des Textes nicht das Rückgrat, dies zu sagen. In ähnlicher Weise ist die überwiegende Mehrheit der verbleibenden Aussagen eindeutig dazu bestimmt, andere bergoglianische Häresien zu korrigieren (z. B. in Bezug auf die Todesstrafe), aber die beleidigenden Fehler werden bei der Zuschreibung an ihren bescheidenen Autor niemals ausdrücklich erwähnt .

In einer der Erklärung beigefügten „ Begründung “ zitieren die Unterzeichner das II. Vatikanische Konzil im ersten Absatz (sowie in der gesamten Erklärung selbst); als ob es irgendwie eine sichere Anleitung in diesen stürmischen Zeiten bietet. Offensichtlich haben diese Kirchenmänner nicht das Zeug, den Rat als das zu identifizieren, was er wirklich ist - die Charta, die genau die Krise garantiert, mit der sie sich befassen wollen.

Neben dem Zweiten Vatikanischen Konzil werden in der Erklärung traditionelle Konzile wie Trient und der Fünfte Lateran genannt, aber lassen Sie sich nicht täuschen. Es stützt sich auch sehr stark auf die „Weisheit“ derart zweifelhafter Quellen wie Paul VI., Johannes Paul II., Den sogenannten Katechismus der katholischen Kirche, das Credo des Volkes Gottes und den Kodex des kanonischen Rechts von 1983 .

Anders als der inzwischen bekannte Offene Brief, den 19 Theologen unterzeichnet haben, fordert die Erklärung nichts, was als Abhilfemaßnahme zur Verteidigung der Kirche und ihrer Gläubigen gegen den bergoglianischen Wolf angesehen werden kann.

Der Offene Brief schlug vor:

Da Papst Franziskus sowohl durch seine Taten als auch durch seine Worte Häresie manifestiert hat, muss jede Abschwächung die Zurückweisung und Umkehrung dieser Taten beinhalten… Wenn - was Gott verbietet! - Papst Franziskus trägt nicht die Frucht wahrer Reue als Antwort auf diese Ermahnungen. Wir bitten Sie, Ihre Amtspflicht zu erfüllen, um zu erklären, dass er das kanonische Delikt der Ketzerei begangen hat und die kanonischen Folgen dieses Verbrechens erleiden muss.

Was den Häretiker angeht, so konnten die Verfasser der Erklärung nicht nur versäumen, ihn zu nennen, sondern auch den Kaugummi aufbringen, um Folgendes anzubieten:

Eine gemeinsame Stimme der Hirten und der Gläubigen durch eine präzise Erklärung der Wahrheiten wird zweifellos ein wirksames Mittel für eine brüderliche und kindliche Hilfe für den Papst in der gegenwärtigen außergewöhnlichen Situation einer allgemeinen Verwirrung und Verwirrung in der Lehre sein die Kirche. (Siehe "Erläuterung")

Es versteht sich von selbst, dass eine solche blitzsaubere Anstrengung ohne eine begleitende Petition unvollständig wäre, die es anderen konservativen Möchtegern-Gönnern ermöglicht, ihren eigenen Namen zu der Mischung hinzuzufügen, für deren Erstellung LifeSite News keine Zeit verschwendet hat.

Schauen Sie, ich bin erfreut, von den Unterzeichnern einen guten Willen zu vermuten; Männer, die zumindest das nötige Maß an katholischem Sinn haben, um zu erkennen, dass etwas schrecklich falsch ist, und das auf eine noch nie dagewesene Weise. Dennoch muss gesagt werden, dass diese Kirchenmänner offensichtlich beschlossen haben, ihren kollektiven Intellekt weitgehend von der einfachen Realität zu trennen, die uns alle seit mehr als sechs Jahren ins Gesicht blickt:

Jorge Bergoglio weiß seit langem genau, was die Kirche in Bezug auf die in der Erklärung dargelegten Lehren unfehlbar lehrt. Trotzdem ist er entschlossen, eine gegenläufige Agenda voranzutreiben - eine falsche Religion -, die nicht mehr und nicht weniger ist als die konziliare Agenda, wenn auch in Bezug auf Steroide.

Lassen Sie uns als solches klar sein: Diese jüngste Erklärung bietet "Francis" (wie er genannt wird) oder sonst jemandem in dieser Angelegenheit in keiner Weise "kindliche Hilfe". In der Tat stellt es, da es sich auf die oben erwähnten antikatholischen Quellen stützt, als ob sie das volle Licht der Wahrheit liefern könnten, nichts weiter als eine Gefahr für die Seelen dar; man schmückt sich in einer traditionellen Verkleidung, die nur dazu dient, die Unschuldigen weiter zu täuschen.

Fazit: Die einzige Erklärung, die zu diesem Zeitpunkt in Bezug auf den Betrüger Franziskus erforderlich ist, ist eine, die allen Gläubigen mitteilt, dass Jorge Mario Bergoglio sich von sich aus vom Leib Christi und damit von ihm getrennt hat kann nicht länger als Mitglied dieses Leibes betrachtet werden, und noch weniger hat er den glaubwürdigen Anspruch, sein sichtbares Haupt auf Erden, der Stellvertreter Christi, zu sein. ZEITRAUM.
https://akacatholic.com/latest-declaration/



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Letzte "Erklärung" gegen Bergoglio: Eine Übung in der Sinnlosigkeit Louie 10. Juni 2019 9 Kommentare" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs