Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 25.09.2019 00:22 - Berlins größter Marsch fürs Leben: 8.000 Demonstranten, 5 katholische Bischöfe
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Berlins größter Marsch fürs Leben: 8.000 Demonstranten, 5 katholische Bischöfe



Abtreibung , Berlin , Katholisch , Christentum , Kultur Des Lebens , Deutschland , Marsch Fürs Leben Berlin

BERLIN, 24. September 2019 ( LifeSiteNews ) - 8.000 Menschen, darunter fünf katholische Bischöfe, marschierten letzten Samstag aus der Berliner Innenstadt zum Reichstag, um ihre Entschlossenheit zum Schutz des Kindes im Mutterleib zu demonstrieren.

Die „ beeindruckende “ Beteiligung war die bisher größte für das „Marsches für das Leben“, sagte Alexandra Linder, Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht (BvL) , der die jährliche Veranstaltung organisiert, die als Deutschlands größter Marsch fürs Leben gilt .

Die Teilnehmer trugen Luftballons und Schilder mit der Aufschrift „Inklusion statt Auslese - jeder Mensch ist gleich wertvoll“ und „Babyauswahl ist keine Geldleistung“, so Der Tagesspeigel .


Bischof Stefan Oster von Passau beschrieb die mehr als 100.000 Abtreibungen pro Jahr, die allein in Deutschland stattfinden, als "schreckliche Zahl" und betonte, dass jeder Mensch das Recht auf Leben von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod habe, berichtete Der Tagesspeigel .

Oster wurde von Bischof Rudolf Voderholzer von Regensburg, Bischof Wolfgang Ipolt von Görlitz, Weihbischof Matthias Heinrich von Berlin und Weihbischof Florian Wörner von Augsburg sowie Hans-Jörg Voigt, einem Bischof der Unabhängigen Evangelisch-Lutherischen Kirche, begleitet BvL .

Der Vorsitzende von Doctors for Life, Dr. Paul Cullen, betonte die Notwendigkeit, die Legalisierung der Sterbehilfe zu bekämpfen, ebenso wie der frühere Bundestagsabgeordnete und Behindertenbeauftragte Hubert Hüppe, der die Menge auch ermahnte, im Namen des Ungeborenen für Politik zu werben, berichtete die BvL.

Weitere März-Redner waren Leontine Bakermans aus den Niederlanden; Maria Grundberger, eine Schwangerschaftsberaterin in der Schweiz; und Schwester Antje Humpert, die der Menge von ihren Erfahrungen mit der Frühgeburt ihres zweiten Kindes erzählte, bei dem eine Behinderung im Mutterleib diagnostiziert wurde. Beim ersten Pro-Life Poetry Slam rezitierte Katharina Otto ein Gedicht über Kinder mit Trisomie 21 mit dem Titel „Aller guten Dinge sind drei“.

Der Marsch endete mit einem ökumenischen Gottesdienst vor dem Reichstag, bei dem Bischof Wörner die Heiligkeit und Unverletzlichkeit des menschlichen Lebens seit der Empfängnis betonte, berichtete InfoCatólica .

Rund 400 Abtreibungsbefürworter protestierten am Hauptbahnhof gegen die Entkriminalisierung der Abtreibung und forderten die Entkriminalisierung der Abtreibung und das Tragen von Zeichen wie „Unterstützung statt Kriminalisierung“ und „Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht“, berichtete Der Tagesspeigel .

Berlins Marsch auf Lebenszeit kam nur zwei Tage, nachdem das Gemeinsame Bundeskomitee des deutschen Gesundheitswesens entschieden hatte, dass die staatliche Krankenversicherung in bestimmten Fällen und unter „strengen“ Bedingungen die Kosten für vorgeburtliche Blutuntersuchungen übernehmen sollte, bei denen angeblich genetische Erkrankungen wie das Down-Syndrom festgestellt werden , berichtete das deutsche Online-Nachrichtenmagazin DW.com .


Das Gesundheitsministerium muss der Änderung noch zustimmen, und es wird erwartet, dass die genauen Bedingungen, unter denen Müttern die Kosten für eugenische Schwangerschaftstests erstattet werden, bis 2020 ausgearbeitet werden, damit sie laut DW.com im Jahr 2021 in Kraft treten.

Die Entscheidung löste laut InfoCatólica Kontroversen aus, unter anderem warnte Alessander Krauss, ein Mitglied der Christdemokratischen Union im Bundestag, vor den Folgen .

"Das Recht auf Leben von Menschen mit Behinderungen ist ernsthaft geschädigt [.] ... [.], Da im Mutterleib festgestellt wird, dass das Kind mit einer Behinderung kommt, wird es zum Tode verurteilt", betonte Krauss.

Die Bundesregierung sollte „über finanzielle Hilfe und Unterstützung für Familien mit behinderten Kindern nachdenken. Der Ausschluss einer Gruppe aus unserer Gesellschaft ist nicht zu rechtfertigen und absolut inakzeptabel “, sagte er.

Auch deutsche Abtreibungsanwälte führen seit langem einen Kampf um § 219a des Strafgesetzbuchs, das in den Massenmedien durchweg als " NS-Gesetz " oder " Hitler-Gesetz " bezeichnet wird.

Der Bundestag hat Anfang des Jahres das Gesetz gelockert, damit Ärzte für die Tatsache werben können, dass sie Schwangerschaftsabbrüche begehen, aber keine näheren Angaben machen. Dies hat ein Berliner Gericht festgestellt, als es im Juni gegen zwei deutsche Abtreiber eine Geldbuße wegen der Werbung verhängt hat, dass sie „arzneimittelfrei und anästhesiefrei“ waren "Abtreibungen in einer" geschützten Umgebung "", berichtete die BBC . Die Abtreiber appellieren an die Entscheidung.

Unter in Deutschland Strafgesetzbuch § 218a können ungeborene Kinder Schwangerschaftsalter unter der Bedingung abgebrochen bis zu 12 Wochen, dass die Mutter erhält Beratung bei einem staatlich anerkannten Zentrum und beobachtet eine Wartezeit drei Tage. Abtreibung ist auch in späteren Stadien der Schwangerschaft zulässig, wenn dies als "medizinische Notwendigkeit" angesehen wird.[
https://www.lifesitenews.com/news/berlin...atholic-bishops



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Berlins größter Marsch fürs Leben: 8.000 Demonstranten, 5 katholische Bischöfe" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz