Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 08.10.2019 00:17 - "Rainbow Friday" in der Hauptstadt LO. Der Elternrat 'für' und die Eltern sagen, sie hätten nichts gewusst
von esther10 in Kategorie Allgemein.

"Rainbow Friday" in der Hauptstadt LO. Der Elternrat 'für' und die Eltern sagen, sie hätten nichts gewusst



"Rainbow Friday" in der Hauptstadt LO. Der Elternrat 'für' und die Eltern sagen, sie hätten nichts gewusst

" Rainbow Friday stand auf dem Programm der Warschauer High School. Gegen den Willen der meisten Eltern, die, wie sich herausstellt, nicht durch das Erziehungsgesetz geschützt sind, alarmiert "unser Alltag". Es geht um die XXVII High School Tadeusz Czacki. Die Entscheidung wurde vom Elternrat getroffen.

- Eltern erheben den Hauptvorwurf, dass dies getan wird, ohne darüber zu informieren, dass die Organisation "Regenbogen Freitag" in das Präventions- und Aufklärungsprogramm aufgenommen wurde - sagt einer der Eltern in einem Interview mit "Nasz Dziennik". - Der Elternrat hat es getan. Dies wurde bisher bei uns nicht konsultiert. Wir lernen erst jetzt davon. Die allermeisten Eltern sind entweder dagegen oder wollen keine Position beziehen - fügt er hinzu.

- Die Verabschiedung eines Präventions- und Bildungsprogramms liegt in der Zuständigkeit eines Elternrates in Absprache mit einem Pädagogischen Rat, so regelt es die Bildungsordnung - erklärt der Pressesprecher des Warschauer Bildungsrates Andrzej Kulmatycki. - Wenn diese Bestimmungen des Bildungsrechts nicht eingehalten werden, unterliegt dies natürlich unserer Aufsicht, wenn beispielsweise dieses Programm nicht ordnungsgemäß angenommen würde. Wenn wir Informationen erhalten, die auf Unregelmäßigkeiten hinweisen, werden wir dies erklären - fügt er hinzu.

Der Fall wurde von einem Warschauer PiS-Stadtrat, Patryk Górski, angesprochen. - Ich bin völlig dagegen, Kindern in Schulen LGBT-Ideologie beizubringen. Es ist Indoktrinierung. Ich mache mir Sorgen, dass der derzeitige Präsident Rafał Trzaskowski bereits rund 840.000 Euro für Organisationen ausgegeben hat, die LGBT unterstützen und fördern. zł. Ich mache mir Sorgen, dass solche Ideologien, wenn nicht von oben nach unten, so doch nicht Präsident Trzaskowski, von unten in die Schulen gedrängt werden. Das sind beschämende und inakzeptable Handlungen - betont der Politiker.
Quelle: Naszdziennik.pl

DATUM: 08/10/2019 08:34

GUTER TEXT

Read more: http://www.pch24.pl/teczowy-piatek-w-sto...l#ixzz61kDN3t7D



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu ""Rainbow Friday" in der Hauptstadt LO. Der Elternrat 'für' und die Eltern sagen, sie hätten nichts gewusst" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz