Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 09.09.2015 00:15 - Maria Geburt: Rosen für die Rosenkranzkönigin
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Dienstag, 8. September 2015
Maria Geburt:
Rosen für die Rosenkranzkönigin


Am Heilig-Kreuz-Altar: Ein blühender
Rosenstrauß für die Gottesmutter.
Das Bild entstand, als wir mit dem Rosen-
kranzgebet fertig waren, aber es kamen noch
viele Rosen dazu, die von den Messbesuchern

mitgebracht wurden.

Bildquelle: Cinderella01

Was für ein wunderschöner Tag! Nicht nur, dass es endlich wieder ein bisschen wärmer und sonniger wurde .... das gehört dazu. Das Geschenk des Tages war aber der heutige Festtag "Maria Geburt", den wir im Rahmen des Frauendreißigers in Maria Thalkirchen erleben durften:

Rechtzeitig zum Beginn der "Stillen Stunde" kam ich in der Kirche an ... und schon am Eingang duftete es intensiv nach Rosen. Außerdem lagen Kerzen auf dem Tisch vor dem Eingang und ich fragte dann, ob es heute eine Lichterprozession gibt. JA!, aber nicht nur. Denn in einer großen Vase waren rosarote langstielige Rosen + Schleierkraut vorbereitet, die man kaufen und dann als Geschenk für die Gottesmutter zum Heiligkreuzaltar tragen und dort in eine Vase stellen konnte.

Was für eine wunderschöne Idee, dem Wallfahrts-Tag zur Geburt der Gottesmutter mit einem Blumengeschenk zu beginnen. Und alle hatten Freude daran, denn der Duft der Rosen wogte durch die Kirche und wir konnten uns zur Anbetung und zum Rosenkranzgebet daran erfreuen.

Und zur Messfeier hatten wir hohen Besuch aus Salzburg: Weihbischof Laun zelebrierte heute die heilige Messe und brachte uns auch sein Anliegen mit - ein Anliegen das er seit Jahren engagiert in die Welt trägt und unter dessen Motto auch dieser Tag stand:
Der Schutz des ungeborenen Lebens!

Bereits zum Eingangsgebet sagte er uns, wie wichtig ihm das Lebensrecht sei. Und er wies nochmals drauf hin, dass auch Papst Franziskus die "Gender-Ideologie" als dämonisch ansieht.
Die Predigt widmete Weihbischof Laun aber ganz dem heutigen "Geburtstagskind", die von Gott für diese einzige Aufgabe - seinen Sohn zu gebären - in die Welt geschickt wurde.

Humorvoll umriss er die Situation, in der Maria damals war und dass man sich heute so manchen Josef vorstellen könnte, der das Kind eines "anderen" nicht so leicht akzeptieren würde - besonders dann, wenn er nicht den Glauben des Josef hat.

Die Predigt war sehr lange - das musste aber auch sein. Denn schließlich stand ja noch eine Lichterprozession an und dazu muss es schon etwas dämmrig, dazu war heute war endlich mal das Wetter wie gemacht dafür.

Wir zogen aus der Kirche über den Kirchhof die Straße entlang zum Pfarrhof wo eine große Marienstatue besonders geschmückt war. Zunächst sangen wir - unter Begleitung einer Bläsergruppe "Meerstern, ich dich grüße" und das war das richtige Lied in dieser Zeit - endet doch jede Strophe mit "Maria hilf uns allen, in dieser großen Not" ...

Besonders für die ungeborenen sangen und beteten wir dann noch das Lied "Mutter Gottes, wir rufen zu dir".

Danach zogen wir zurück in die Kirche, wo wir uns der Gottesmutter weihten und zum Auszug sangen wir "Segne Du Maria".

Es ist einfach ein großes Wunder, was diese Pfarrgemeinde zum Frauendreißiger alles auf die Beine stellt. Wir hatten nicht nur eine Lichterprozession, schon vorher hatten viele fleißige Hände den Prozessionsweg in ein Lichtermeer verwandelt ... überall auf dem Weg standen Teelichter, auf den Gräbern, bei den Marienfiguren, die Treppe des Pfarrhauses zierte ein großes Kreuz aus Teelichtern und auch die Treppe am Haupteingang war mit Teelichtern geschmückt.

Man merkt den Mitwirkenden wirklich die Begeisterung für dieses Fest an. Und man kann wirklich staunen, dass so etwas in einer Großstadtpfarrei stattfindet. Der Pfarrer "feuert" wohl hier die Begeisterung aller Beteiligten an - mit seiner Freude am Glauben und seine Freude an der Schönheit, der Kunst der Musik, die dieser Glaube hervorgebracht hat.
http://beiboot-petri.blogspot.de/2015/09...eburt.html#more

*

Raum der Stille

Wir beten (zuerst) für uns und unsere Kirche
„Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe;
gegen die Bosheit und die Nachstellungen
des Teufels, sei unser Schutz.
‚Gott gebiete ihm‘, so bitten wir flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stoße den Satan und die anderen bösen Geister,
die in der Welt umherschleichen,
um die Seelen zu verderben,
durch die Kraft Gottes in die Hölle.
Amen."



Mehr können wir in diesen Tagen für unsere Kirche auch nicht tun.

Vielleicht wäre es gut, eine Liste mit Kirchen zusammenzustellen, wo es eine 24/7 Anbetung gibt.





Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Maria Geburt: Rosen für die Rosenkranzkönigin" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs