Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 14.08.2016 00:59 - Eigener CSU-Kanzlerkandidat 2017? Stoiber will sich nicht zu Merkel bekennen
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Samstag, 13. August 2016
Eigener CSU-Kanzlerkandidat 2017?
Stoiber will sich nicht zu Merkel bekennen


Schwierige Zeiten für CDU und CSU: Das gilt auch für das Verhältnis zwischen Angela Merkel und Edmund Stoiber.

Seit einem Jahr ist das Verhältnis zwischen Angela Merkel und der CSU angeknackst. Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Kanzlerin - und deutet etwas an, was Merkel und der CDU nicht gefallen dürfte.

Nimmt die Kanzlerin die Sorgen der Deutschen in der Flüchtlingskrise ernst genug? "Sie zeigt es zumindest nicht in erforderlichem Umfang", sagt Edmund Stoiber. In einem Interview mit dem "Spiegel" äußert sich der frühere CSU-Chef sehr kritisch über die Politik von Angela Merkel.

Dass die Kanzlerin bei ihrer Sommerpressekonferenz ihren Satz "Wir schaffen das" wiederholt hat, habe ihn "erstaunt". Der Satz helfe nicht weiter, "weil er konkret nichts aussagt". Stoiber sagt: Er hätte den Satz weggelassen und "stattdessen die Sorgen der Bürger adressiert. Deren Ängste sind so groß wie nie."

Stoiber war mit dem Auftritt von Merkel vor zwei Wochen auch ansonsten nicht einverstanden. "Ich hätte erwartet, dass sie etwas klarer sagt, wie eine Integrationsleistung in dieser immensen Größenordnung gelingen soll", sagt er. Merkel gehe nach wie vor zu wenig auf die Empfindungen, Sorgen und Ängste der Bürger ein.

"Erhebliche Differenzen"

Auch im Hinblick auf die angespannte Beziehung zwischen den Unionsparteien findet Stoiber deutliche Worte. "Inhaltlich ist das Verhältnis in diesem Punkt nicht geklärt", sagt der frühere bayerische Ministerpräsident. Beim Thema Flüchtlinge und Einwanderung gebe es "immer noch erhebliche Differenzen".

Ein Jahr vor der Bundestagswahl fällt es Stoiber erkennbar schwer, sich eindeutig zur Kanzlerin zu bekennen. Merkel habe ja bisher "nicht mal erklärt, ob sie antreten möchte. Erst dann sollten wir darüber reden". Auf die Frage ob Merkel im entsprechenden Fall von der CSU unterstützt oder seine Partei mit einem eigenen Spitzenkandidaten antreten würde, sagt Stoiber: "Die Frage kann ich derzeit nicht beantworten. Wir müssen zunächst inhaltlich noch einiges tun."

Wegen der Auseinandersetzungen mit der Schwesterpartei gibt es in der CSU schon seit Wochen Überlegungen über einen eigenen Wahlkampf und einen eigenen Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr. "Das werden wir sehen", sagte CSU-Chef Horst Seehofer auf dieses Thema angesprochen in
http://www.n-tv.de/politik/Stoiber-will-...le18411881.html



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Eigener CSU-Kanzlerkandidat 2017? Stoiber will sich nicht zu Merkel bekennen" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz