Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 30.10.2016 00:53 - Papst in Schweden: Event die Früchte von 50 Jahren des Dialogs zeigt
von esther10 in Kategorie Allgemein.

Papst in Schweden: Event die Früchte von 50 Jahren des Dialogs zeigt


Der Papst in der lutherischen Kirche von Rom (15. November 2015) - REUTERS

2016.10.29
Reinigung des Speichers und zur Wiederherstellung der Einheit der Christen. Dies sind die Ziele der gemeinsamen Gedenken der 500 Jahre seit dem Beginn der Reformation, die teilnehmen werden Francesco, Montag, 31. Oktober der Kathedrale von Lund. Zum Thema, Fabio Colagrande, ein Interview mit dem Pfarrer Heiner Bludau, Dekan der Lutherischen Kirche in Italien evengelico und Msgr. Franco Buzzi, Präfekt der Biblioteca Ambrosiana und Gelehrten der Reformation. Wir hören, für den Anfang, der Pfarrer Heiner Bludau:

R. - Die lutherischen Kirchen gefeiert immer den hundertsten Jahrestag der Reformation. Und oft sind diese Feste haben Demonstrationen gegen die katholische Kirche gewesen oder sogar nationale Veranstaltungen. Stattdessen ist es im Jahr 2017 zum ersten Mal in der Geschichte hat die Möglichkeit eröffnet diese Veranstaltung in einer Atmosphäre des Dialogs zu feiern.

Der Lutherische Weltbund hat hart in dieser Richtung gearbeitet und nun die Eröffnung der Feierlichkeiten des Papstes Anwesenheit ist ein schönes Zeichen dafür, dass dieses Engagement unterstreicht. Denn nicht nur innerhalb der Kirche eine Bedeutung hat, sondern auch außerhalb: der Generalsekretär des Verbandes, Martin Junge, sagte er der gemeinsamen Feier glaubt ein gutes Beispiel in Lund, wie Konflikte zu überwinden und dass dies wichtig ist in einer Welt, die von Krieg und Konflikten zerrissen, weil es bei dieser Gelegenheit einer bestandenen Konflikt gesagt wird. Dies ist ein gemeinsames Zeugnis für eine gemeinsame Zukunft aus dem Dialog heraus.

Mgr. Franco Buzzi weist darauf hin , dass dieser Jahrestag der Reformation ist die erste in der ökumenischen Zeitalter erwähnt zu werden ...
R. - Dies ist die große Neuigkeit und einen Schritt Macht in einem großen nach vorne, denn in Wirklichkeit diese Luther zu einer Vision der Kirche einfach an die deutsche Nation gebunden abgezogen wird: eine Größe und Universalität des Weges mit dieser Tatsache auch anerkennt Luthers Denken, das gemeinsam genutzt werden können, teilweise von der katholischen Kirche.

So zum Gedenken an dieses Ereignis zusammen: die Kleinstaaterei der Reformation Ereignis zu subtrahieren und es ernst nehmen, so weit wie möglich; und Austritt aus der Konfrontations Mentalität, einfach contrappositiva alles aufnehmen, was schön ist, gut, wahr, können wir gemeinsam teilen. Nicht feiern die Teilung, aber wir feiern den Willen einer Vereinigung, die die Überwindung des Widerspruchs Kontroverse bedeutet, dass leider die beiden Seiten gesehen hat - auch für fünf Jahrhunderten, und komplett mit einer controversialist Theologie - oppose fast blind, denn am Ende , auf der Grundlage der vorgefassten These, wenn das Problem mit der anderen Hand zu sagen, ist, immer gehen Sie auf der Suche nach allen Themen, aber Sie zu einer Theologie ein wenig "gebaut bekommen.

Ich glaube, dass, auch über einige starke Argument so viel auf dem Gebiet der sogenannten Zähler wie im Bereich der so genannten eng lutherischen Orthodoxie, wir erkennen, dass es Reichtum in den Werken von Luther, die sind in der Tat, Ideen des Glaubens und zutiefst christliche Lehre, dass wir in keiner Weise vernachlässigen. Und so ist die Tatsache, dass der Papst nach Schweden zu gehen, beschließt, ein schmerzliches Ereignis zu erinnern, sondern auch eine Zukunft der Freude, Frieden, Gemeinschaft, Einheit, dass in Betracht zu ziehen alle gemeinsam genutzt werden können, scheint es mir, ein außergewöhnliches Ereignis.

Die möglichen Vorteile dieser gemeinsamen Gedenken an den Jahrestag der Reformation immer noch das Gefühl der Bludau Schäfer:

R. - Es macht sichtbar die Früchte des Dialogs in den letzten Jahren. Es gibt so viele! In Deutschland zum Beispiel sind die katholischen Bischöfe und der lutherischen Bischöfe schon seit vielen Jahren auf ethische Fragen offiziell zusammen ausgedrückt; und es gibt eine enge Zusammenarbeit zwischen den katholischen Pfarreien und lutherischen Gemeinden. Auch diese Realität von Deutschland ist eine Realität wenig bekannt und so die Feierlichkeiten in Lund-Malmö kann einen weiteren Schub geben Dialog auch in der anderen Region der Welt zu fördern.

Eine letzte Bemerkung zu Franziskus Präsenz in Schweden für die Gedenkfeiern der Reformation 500.mo zu Msgr anvertraut ist. Buzzi:
R. - Dies ist eine Initiative vom Himmel gesegnet. Ich will den Himmel, dass es diese Begegnung ist, diese Bereitschaft zu sprechen, der Verständigung, der Brüderlichkeit, denn am Ende sind wir alle in dem einen Leib Christi, durch den Glauben, durch die Taufe eingerichtet sind, dank unserer Leben, die innerhalb des Trinity nimmt. Gegenstand und Thema, das letztere, dass Luther nie Befragungs geträumt hat.
http://it.radiovaticana.va/news/2016/10/..._svezia/1268720



Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Papst in Schweden: Event die Früchte von 50 Jahren des Dialogs zeigt" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz