Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 31.12.2016 00:55 - 2017 - Die prophetische Mission von Fatima ist nicht vollständig
von esther10 in Kategorie Allgemein.

2017 - Die prophetische Mission von Fatima ist nicht vollständig



In sieben Jahren werden Sie wieder hier den hundertsten Jahrestag der erste Besuch der Lady "vom Himmel", der Lehrer, der eingeführt, um die kleinen Sehern zu einem tiefen Wissen über die Liebe der Heiligsten Dreifaltigkeit und führte sie gemacht zu feiern Gott selbst zu genießen als die schönste Wirklichkeit der menschlichen Existenz. Diese Erfahrung der Gnade machte sie mit Gott in Jesus verliebt, so sehr, dass Jacinta ausrufen konnte: "Wie viel ich Freude Jesus zu erzählen, dass ich ihn lieben! Als ich ihm diese oft sagen, ich fühle mich, als ob ich ein Feuer in meiner Brust haben, aber es hat mich nicht verbrennen ". Und Francisco könnte sagen: "Was ich mochte vor allem der Herr sah, dass Licht, das unsere Mutter in unsere Herzen gelegt. Ich liebe Gott so sehr! "(Erinnerungen von Schwester Lúcia, I, 42 und 126).


Brüder und Schwestern, in diesen unschuldigen und tiefe mystische Vertraulichkeiten der Hirtenkinder hören, könnte man sie mit einem Hauch von Neid schauen, was sie waren in der Lage zu sehen, oder mit dem enttäuscht Rücktritt von jemandem, der nicht so glücklich war, noch noch verlangt, um zu sehen. Um solche Personen, sagt der Papst, wie Jesus tut: "Ist das nicht der Grund, warum Sie falsch sind, dass Sie weder die Schrift noch die Kraft Gottes zu kennen?" (Mk 12,24). Die Schrift laden uns ein, zu glauben: "Selig sind, die nicht sehen und doch glauben, sind gekommen, um" (Joh 20,29), sondern Gott, der mehr mir innerlicher ist als ich mir selbst (vgl Saint Augustine, Bekenntnisse, III, 6, 11) - die Macht hat, zu uns zu kommen, vor allem durch unsere inneren Sinne, so dass die Seele die sanfte Berührung einer Realität empfangen kann, die über die Sinne und das ermöglicht es uns, zu erreichen, was nicht erreichbar ist oder sichtbar für die Sinne. Damit dies geschehen kann, müssen wir eine innere Wachsamkeit des Herzens, die für die meiste Zeit pflegen, wir nicht besitzen wegen des mächtigen Druck von außen Realitäten und die Bilder und Anliegen ausgeübt, die unsere Seele (vgl Theologischen Kommentar füllen auf die Botschaft von Fatima, 2000). Ja! Gott kann zu uns kommen, und zeigen sich in den Augen unseres Herzens.

Darüber hinaus das Licht tief in den Hirtenkindern, die von der Zukunft Gottes kommt, ist das gleiche Licht, das in der Fülle der Zeit manifestierte und kam für uns alle: der Sohn Gottes Mensch geworden. Er hat die Macht, den traurigsten und kältesten Herzen zu entflammen, wie wir im Fall der Jünger auf dem Weg nach Emmaus (Lk 24,32) zu sehen. Von nun an hat unsere Hoffnung auf eine reale Grundlage, ist es auf Basis eines Ereignisses, das und zugleich der Geschichte angehört transzendiert Geschichte: Jesus von Nazareth. Die Begeisterung durch seine Weisheit und seine rettende Macht unter den Menschen jener Zeit geweckt war so, dass eine Frau in der Mitte der Menge - wie wir im Evangelium gehört haben - rief: "Selig ist der Leib, der dich getragen, und die Brüste dass gestillt dich! ". Und Jesus sagte: "Selig sind vielmehr die, die das Wort Gottes hören und gehorchen!" (Lk 11, 27-28). Aber wer findet Zeit, Gottes Wort zu hören und zu lassen sich von seiner Liebe angezogen werden? Wer hält Uhr, in der Nacht des Zweifels und der Unsicherheit, mit einem Herzen, wachsam im Gebet? Wer wartet auf den Beginn des neuen Tages, schüren die Flamme des Glaubens? Der Glaube an Gott öffnet sich vor uns den Horizont einer sicheren Hoffnung, eine, die nicht enttäuscht; es gibt eine solide Grundlage, auf der man das Leben ohne Angst zu stützen; es verlangt einen Glauben erfüllte Übergabe in die Hände der Liebe, die die Welt trägt.

"Ihre Nachkommen sollen unter den Völkern bekannt werden, [...] sie sind ein Volk, das der Herr gesegnet hat" (Jes 61: 9) mit einer unerschütterlichen Hoffnung, die Frucht in einer Liebe trägt, die Opfer für andere, noch nicht andere opfern. Vielmehr wird, wie wir in der zweiten Lesung gehört haben, diese Liebe "erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles" (1 Kor 13, 7). Ein Beispiel und Ermutigung ist in den Hirtenkindern zu finden, die ihr ganzes Leben Gott geopfert und teilte sie voll mit anderen für die Liebe Gottes. Unsere Liebe Frau half ihnen, ihre Herzen zu universellen Liebe zu öffnen. Selige Jacinta, insbesondere erwies sich unermüdlich mit den Bedürftigen zu teilen und bei der Herstellung von Opfer für die Bekehrung der Sünder. Nur mit dieser brüderlichen und großzügige Liebe werden wir in den Aufbau der Zivilisation der Liebe und des Friedens gelingen.

Wir würden uns falsch zu denken , dass Fatima prophetische Mission abgeschlossen ist. Hier gibt neues Leben nimmt der Plan Gottes , die Menschheit von Anfang an, fragt: "Wo ist dein Bruder Abel [...] Das Blut deines Bruders ist von Grund auf zu mir schreit!" (Gen 4: 9). Die Menschheit hat in Entfesselung einen Zyklus von Tod und Terror erfolgreich war, konnte sie aber nicht zu Ende zu bringen ... In der Heiligen Schrift finden wir oft , dass Gott gerecht Männer und Frauen sucht , um die Stadt von Menschen zu retten und er tut das gleiche hier, in Fatima, als Unsere Liebe Frau fragt: "Haben Sie euch Gott, anbieten wollen , die Leiden aller zu ertragen , die er senden Ihnen, in einem Akt der Wiedergutmachung für die Sünden , durch die er für die Bekehrung der Sünder beleidigt und des Flehens ist? " (Erinnerungen von Schwester Lúcia, I, 162).

In einer Zeit, die menschliche Familie war bereit , alles zu opfern , das war heiligsten auf dem Altar der kleinen und egoistischen Interessen von Nationen, Rassen, Ideologien, Gruppen und Einzelpersonen, die Gottesmutter kam vom Himmel und bietet zu Implantat in den Herzen alle , die in ihr die Liebe Gottes vertrauen auf ihr eigenes Herz zu brennen. Zu dieser Zeit war es nur zu drei Kinder, doch das Beispiel ihres Lebens zu verbreiten und multipliziert, vor allem als Folge der Reisen des Pilgrim Virgin, in unzähligen Gruppen auf der ganzen Welt , um die Ursache der brüderlichen Solidarität gewidmet ist . Kann die sieben Jahre , die uns aus dem hundertsten Jahrestag der Erscheinungen trennen die Erfüllung der Prophezeiung des Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens, zur Ehre der Heiligsten Dreifaltigkeit zu beschleunigen.

Benedikt XVI
Predigt
Fatima, 13 Mai 2010
- See more at: http://rorate-caeli.blogspot.com/2016/12...h.d44WSoBS.dpuf
http://rorate-caeli.blogspot.com/2016/12...ima-is-not.html




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "2017 - Die prophetische Mission von Fatima ist nicht vollständig" verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs