Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 13.04.2017 00:02 - Eine schwedische Hebamme, die jahrelang gekämpft hat, um nicht gezwungen zu sein, Schwangerschaftsabbrüche zu machen...
von esther10 in Kategorie Allgemein.




NACHRICHTEN ABTREIBUNG , FREIHEIT Mi 12. April 2017 -
Arbeitgeber können Hebamme zwingen, Abtreibungen zu tun, schwedische Gerichtsregeln


JÖNKÖPING, Schweden, 12. April 2017 ( LifeSiteNews ) - Eine schwedische Hebamme, die jahrelang gekämpft hat, um nicht gezwungen zu sein, Schwangerschaftsabbrüche zu verurteilen, verlor ihren Fall heute auf dem schwedischen Arbeitsgericht. Wenn sie weiter kämpfen will, ist ihre nächste Option der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.

Ellinor Grimmark, ein Christ, wurde für die Beschäftigung von drei Mutterschaftszentren für ihre Unwilligkeit, mit Abtreibungen zu unterstützen, abgelehnt . Sie verklagte vor dem Amtsgericht, und obwohl das Gericht Grimmarks Rechte verletzte, wurde es letztlich gegen sie im Jahr 2015 entschieden, weil die Mutterschaftszentren eine "Pflicht haben, sicherzustellen, dass Frauen einen wirksamen Zugang zur Abtreibung haben".

Grimmark wurde befohlen, die Anwaltskosten der örtlichen Regierung zu zahlen, die mehr als SKr 1m (über $ 100.000 USD) waren.

Im April 2016 legte Grimmark diese Entscheidung an . Die heutige Entscheidung gegen ihre Mittel "hat der Gerichtshof es geschafft, das Grundrecht von Ellinor Grimmark trotz der klaren Rechtsschutzmaßnahmen, die im Völkerrecht bestehen, zu schützen", sagte Robert Clarke, Direktor der europäischen Interessenvertretung für ADF International.

"Der Wunsch, das Leben zu schützen, ist das, was viele Hebammen und Krankenschwestern dazu bringt, den medizinischen Beruf an erster Stelle zu betreten", fuhr Clarke fort. "Anstatt dringend benötigte Hebammen aus einem Beruf zu zwingen, sollten die Staaten die moralischen Überzeugungen ihres Personals schützen. Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat bestätigt, dass" keine Person, ein Krankenhaus oder eine Institution gezwungen, haftbar gemacht oder diskriminiert wird In irgendeiner Weise wegen einer Weigerung, eine Abtreibung durchzuführen, zu unterbringen, zu unterstützen oder zu unterwerfen. "

Grimmark musste nach Norwegen pendeln, das stärkere Gewissenschutzgesetze hat, um zu arbeiten.

"Das ist eine Verschwendung von Ressourcen und ein Mangel an Demokratie", sagt skandinavische Menschenrechtsanwälte auf ihrer Seite über ihren Fall .

Grimmark hat noch nicht gesagt, ob sie den Fall an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nehmen wird.
https://www.lifesitenews.com/news/swedis...-for-employer-t




Beliebteste Blog-Artikel:

Kommentar zu "Eine schwedische Hebamme, die jahrelang gekämpft hat, um nicht gezwungen zu sein, Schwangerschaftsabbrüche zu machen..." verfassen

Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz