Herzlich Willkommen, hier in diesem Forum....http://files.homepagemodules.de/b531466/avatar-4dbf9126-1.gif
  • 22.04.2017 00:11 - Pro-Life-Mama verweigert Krebsbehandlung, damit ihr Sohn leben könnte
von esther10 in Kategorie Allgemein.

NACHRICHTEN KULTUR DES LEBENS Thu Apr 20, 2017 - 13:33 EST


Pro-Life-Mama verweigert Krebsbehandlung, damit ihr Sohn leben könnte

Krebs , Kultur Des Lebens , Danielle Janofsky , Mutterschaft

WILLIAMSTOWN, New Jersey, 20. April 2017 ( LifeSiteNews ) - Eine junge Mutter wird von der Familie betrogen und gefeiert, um ihr Leben aufzugeben, um ihr ungeborenes Kind vorzeitig von C-Section zu befreien.

Danielle Janofsky starb drei Tage, nachdem das Baby mit 30 Jahren geboren wurde. Er kämpft weiter für das Leben in einem Pennsylvania Krankenhaus.

"Sie war eine phänomenale Mutter." Ihre Mutter, Barbara Jackson, sagte LifeSiteNews.

Janofsky starb im Februar von Krebs, der in der schnell verbreitenden Form während des sechsten Monats ihrer zweiten Schwangerschaft erschien. Ablehnung der Überlebenschance, bis eine zweite Behandlung von Immuntherapie-Medikamenten beginnen konnte, lieferte sie ihn am 14. Februar.

"Sie hat nicht erwartet, aufzuwachen", sagte Jackson zu LifeSite. "Sie war überrascht, als sie es tat."

Bewusst, aber von Schmerzmittel betäubt, hielt sie ihren Sohn und kannte ihn, ihr Mann, Max, berichtete. Drei Tage nach der Geburt starb sie in den Armen ihres Mannes.

Jake wog nur ein Pfund und 11 Unzen bei der Geburt. Jetzt in der neonatalen Intensivstation an der Universität von Pennsylvania, wird er für chronische Lungenkrankheit behandelt und ist auf einem Ventilator. Die Versicherung seines Vaters umfasst die Grundausgaben, aber nicht seine besondere Diät der Muttermilch, die seine Chance auf Verdauungsprobleme reduziert.

"Sie machte die selbstlose und liebende Entscheidung, Baby Jake am Freitag, den 24. Februar zu liefern, indem sie sich so opferte, dass ihr Sohn leben konnte", stammt der Eintrag auf der GoFundMe Seite , die von Familie und Freunden gegründet wurde, um Max Janovsky mit medizinischer und Elternschaft zu helfen Aufwendungen für Jake und große Schwester Avery, 4.

Max, ein K9-Offizier mit der örtlichen Polizei und ein Veteran, der in Afghanistan und Irak diente, "war an ihrer Seite jede Minute, um ihre Schmerzen zu lindern und sie daran zu erinnern, wie viel Liebe sie und ihre Familie umgibt", setzt der gleiche Eintrag fort . Bisher wurden $ 82.000 angehoben

Ihre Mutter hat sie auf Facebook mit:

"Meine liebste Danielle war eine tolle Person. Intelligent Witzig. Liebend. Sie starb gestern in den Armen ihres liebenden Mannes, als sie wegging. Ich werde es vermissen, dass sie mich anruft, Hi Mommy in einer Stimme zu sagen, die mich immer an das vor langsame kleine Mädchen erinnert hat. Wenn die Liebe sie hätte retten können, hätte sie hundert Jahre gelebt.

Ich werde dich für immer meinen Dani vermissen. "
Jackson sagte, dass nach ihrer Tochter hatte ihr erstes Kind, eine Tochter, fand sie sie liebte Mutter zu sein. "Sie war gänzlich begeistert."

Ihr Mann nannte sie eine natürliche Mutterschaft. "Du weißt, wie die Leute Hobby haben, sie war eine Frau und eine Mutter", sagte er zu NJ.com. "Es ist, was sie liebte."

Sie arbeitete für eine lokale Anwaltskanzlei nicht, weil die Familie das Geld brauchte, sondern Geld für die Ausbildung ihrer Kinder beiseite legte. Jetzt macht die GoFundMe Seite das.

"Sie konnte in ein Zimmer gehen und nicht irgendwo wissen und mit einem Zimmer voller neuer Freunde", sagte Janofsky.

Ihre Mutter stimmte zu. "Überall, wo sie hingegangen ist, hat sie Freunde gemacht und sie hat sie gehalten. Ihr bester Freund war ihr bester Freund im Kindergarten. "

Danielle war seit einigen Jahren für ein krebsartiges Maul behandelt worden und hatte regelmäßige Untersuchungen. Aber bei ihrem 6. Februar Besuch, als sie sich über Bauchschmerzen beklagte, zeigten Tests, dass der Krebs zurückgekehrt war und sich auf ihre lebenswichtigen Organe ausbreitete.

Nur aggressive Immuntherapie könnte sie retten. Wahrscheinlicher, sie würde im Intervall zwischen den Behandlungen sterben. Aber anstatt zu warten, wählte sie, um ihre verbleibenden Tage zu verkürzen, indem sie ihr kleines, ungeborenes Kind von der Kaiserschnitt lieferte, weil sie wusste, dass sie nur eine 10-prozentige Chance hatte, durch sie zu leben und sehr wenig, wenn überhaupt, lange genug für den nächsten Kurs zu überleben Immuntherapie

Die GoFundMe-Seite schließt: "Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nehmen, diese Beschreibung eines hellen Lebens zu lesen, das zu früh endete und hoffe, dass Sie die Liebe, die Dani für ihre Familie, vor allem ihre Kinder, mit Ihnen als Inspiration für jeden Tag haben würde Tag voll und lieben alle heftig.
https://www.lifesitenews.com/news/pro-li...-son-could-live



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Danke für Ihr Reinschauen und herzliche Grüße...
Xobor Xobor Blogs